Paketdienste: Hermes mit Apple Watch-Unterstützung, DPD mit neuem Barcode-Paketschein

Hermes und DPD, die beiden Paketversender, haben ziemlich parallel ein Update ihrer iOS-App, beziehungsweise ihres Webdienstes herausgebracht. Wie unterschiedlich dabei die Umsetzung mobiler Strategien sein kann, zeigt sich hier sehr schön. DPD setzt hier lediglich auf eine Passbook-Integration, die dann automatisch natürlich auch auf der Apple Watch funktioniert, aber eine eigene Watch App gibt es nicht. Dennoch kann man dank Passbook-Integration Pakete online abwickeln und muss bei Abgabe in einem Shop dann nur noch den Barcode vorzeigen. Ob man dies nun auf dem Smartphone oder der Watch macht, ist egal, den Code erhält man automatisch per E-Mail, wenn man online ein Paket aufgibt.

DPD_AW

Im Herbst will DPD seinen Dienst aber weiter aufbohren, dann soll es auch eine Schnittstelle zu eBay geben. Versender können dann den Versand direkt über eBay beauftragen und erhalten ihren digitalen Paketschein. Im Laufe des Jahres sollen weitere Anbieter hinzukommen. Ab Herbst wird der Mobile Paketschein auch für Retouresendungen bereitstehen. Ein Update der iOS-App von DPD gab es indes nicht. Die Passbook-Integration ist logischerweise auch für Android verfügbar, zum Beispiel mit PassWallet.

Anders sieht das Update der Hermes-App aus. Hier gibt es eine vollständige Watch App (so vollständig Watch Apps unter watchOS 1.0 sein können). Man kann mit ihr nicht nur Pakete verfolgen, sondern auch Mobile Paketscheine einsehen, sich die Paket Shops anzeigen lassen und aktuelle News von Hermes lesen. Diese Funktionen stehen natürlich auch in der iPhone-App zur Verfügung.

Hermes_AW

Für Menschen, die viele Pakete erhalten, sind diese Tracking-Apps sehr praktisch. Hermes hat sich für die Apple Watch vier Menüpunkte ausgesucht, die auf dem Handgelenk durchaus brauchbar sind, da sie keine weitere Interaktion erfordern. Der Paketshop-Finder mit Apple Maps Anbindung ist ebenfalls gut gemacht. Empfängt oder versendet man selbst viel, lohnt die Installation der App (unabhängig von der Apple Watch-Nutzung) auf jeden Fall für einen guten Überblick.

Hermes Paketversand
Hermes Paketversand
Preis: Kostenlos
  • Hermes Paketversand Screenshot
  • Hermes Paketversand Screenshot
  • Hermes Paketversand Screenshot
  • Hermes Paketversand Screenshot
  • Hermes Paketversand Screenshot
  • Hermes Paketversand Screenshot
  • Hermes Paketversand Screenshot
  • Hermes Paketversand Screenshot
  • Hermes Paketversand Screenshot
  • Hermes Paketversand Screenshot
  • Hermes Paketversand Screenshot
  • Hermes Paketversand Screenshot
  • Hermes Paketversand Screenshot
  • Hermes Paketversand Screenshot
  • Hermes Paketversand Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

10 Kommentare

  1. DHL ebenfalls !

  2. Hermes. Und Apple Watch. Bei mir würde ich mich fragen was schlechter ist im Vergleich. Wenn Hermes erst abends um 8 liefert, dann ist die Uhr doch schon leer.

  3. @Tom
    Bei Hermes kann man schon froh sein, wenn sie innerhalb einer Woche überhaupt liefern. Und wenn sie es dann noch schaffen nicht nur eine Benachrichtigungskarte einzuwerfen, dass man angeblich nicht zu Hause war, war das eigentlich schon das höchste was man erwarten kann.
    Einzige Ausnahme, wenn amazon Bestellungen mit Hermes kommen, das funktioniert durchaus. Da hat amazon wohl entsprechend hohe Strafen in den Vertrag rein geschrieben…

  4. HansiLiese says:

    Das hat nichts mit Vertrag zu tun.
    Gerade bei Hermes herrscht Lohndumping, gute (Arbeits)Qualität darf man da logischerweise nicht durchgehend erwarten!

  5. @hansiliese
    Du kannst davon ausgehen, dass die Zusteller klare Vorgaben bekommen, im Zweifel lieben 10 Pakete von Privatpersonen oder kleinen Händlern liegen zu lassen statt auch nur ein Amazon Paket. Es ging schon mal bei DHL durch die Presse dass es solche Vorgaben gibt und die amazon Pakete bevorzugt behandelt werden. Das wird bei Hermes nicht anders sein.

  6. @elknipso: Deinen ersten Kommentar kann ich vorbehaltlos unterschreiben. Hermes nur bei Amazon Prime Sendungen, sonst Finger weg. Lieber etwas mehr Geld ausgeben dafür weniger Streß und Rennerei, wenn das Paket mal wieder irgendwo ist.

  7. meine Königin der Multi-Tracking Apps ist ParcelTrack. Sie fand bisher jeden dienstleister, gibt laufend bescheid und nimmt neue Pakete per Mail/Scan/Hand auf.

  8. Ja, ParcelTrack ist wirklich klasse. Nutze ich ebenfalls.

  9. Das mit DPD verstehe ich nicht.
    Was soll es einem bringen, in der Filiale irgendeinen Barcode auf der Uhr vorzuzeigen?

  10. Das mit den Barcodes kann klappen, wenn man mit einem einzelnen Paket im Paketshop erschein. Wenn man aber mehrere hat? Welcher Barcode gehört zu welchem Paket? Wi soll das funktionieren? Empfänger auf das Paket schreiben; oder Barcode ausdrucken, ausschneiden und auf das Paket kleben? Sorry, aber das ist alles Mist. Dann kann man auch gleich den Paketschein ausfüllen und aufkleben, Verwechslungsgefahr ausgeschlossen. Mal sehen, ob die Versender dafür mal ne praktikable Lösung finden.