Paint.net: Version 5 startet als Alpha

Das beliebte Bildbearbeitungsprogramm paint.net (die Domain ist getpaint.net) geht in die Alpha zu Version 5. Damit einhergehend gibt’s zahlreiche Neuerungen, so der Entwickler. Wichtige Leistungsverbesserungen, neue Funktionen, einschließlich Drucksensitivität für Stifte und Zeichentablets, und ein brandneues Effekt-Plugin-System mit GPU-Rendering-Unterstützung nennt man da unter anderem. Fast alle eingebauten Anpassungen und Effekte werden jetzt mit Hilfe der GPU gerendert, was ihre Leistung und Qualität erheblich verbessert.

Das kostenlose Windows-Programm verwendet bereits seit Version 4.0 hardwarebeschleunigtes Rendering. In Version 4.1 wurde die GPU-Beschleunigung zu einigen Effekten (hauptsächlich Unschärfen) hinzugefügt. In Version 5.0 wurde die Unterstützung für die GPU stark erweitert. Ein Großteil der Benutzeroberfläche nutzt nun die GPU, darunter die Fenster Ebenen und Verlauf, das Lineal, die Bildliste oben im Hauptfenster und die Benutzeroberfläche für die Kurven- und Ebenenanpassungen. Dadurch wird die Leistung verbessert und die Akkulaufzeit auf Laptops wird weniger in Anspruch genommen.

Eine komplette Übersicht gibt’s im Forum von Paint.net, dort findet man auch die Downloadmöglichkeit vor, alternativ habt das Repo bei GitHub im Auge. Intel/AMD x64 und ARM64 auf Windows 10 und 11 werden unterstützt. Darunter geht’s nicht mehr.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ich wünschte paint.net käme auch endlich mal für MacOS.
    War unter Windows eins meiner liebsten Programme, da es wirklich extrem praktisch bei vielem war.

    • Deswegen sind alle meine Versuche von Windows umzusteigen kläglich gescheitert: Fehlende gute Software. Daran ist es bei Linux immer wieder gescheitert, bei OSX leider auch. Es ist ja nicht nur Paint.NET, erst wenn man nicht mehr alles Verfügbar hat, merkt man wie viel Software man benutzt bei der es keine Mac/Linux-Versionen gibt. Ich kenne aber auch Leute, die sofort jedes System nutzen können, weil eigentlich nur ein Browser da sein muss… die können dann aber ChromeOS nutzen und sich den Ärger mit OSX, Windows oder Linux sparen. 😉

    • Gurkenmeister says:

      Das wird vermutlich nicht passieren. Paint.net setzt halt auf Microsofts .net Framework (daher der Name). Das gibt es zwar inzwischen auch für MacOS oder Linux aber diesen Cross-Plattform-Mist will doch keiner wirklich haben. Siehe z.B. LibreOffice oder GIMP für Mac. Dann doch lieber was natives wie z.B. Pixelmator auch wenns ein paar Euro kostet.

  2. Mir reicht immer noch Paint ;P

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.