OxygenOS für das OnePlus One veröffentlicht – Lollipop für den selbsternannten Flagship Killer

OnePlus hat zwar die eigene Deadline nicht ganz erreicht, die Verzögerung hielt sich jedoch – zumindest für OxygenOS – in Grenzen. Das eigene Betriebssystem von OnePlus ist ab sofort verfügbar und bringt somit auch Android 5 Lollipop auf das Gerät. Die Top-Features von OxygenOS stellt OnePlus in einem Video vor:

Wer auf OxygenOS setzen will anstatt weiterhin CyanogenMod auf dem OnePlus One zu nutzen, findet an dieser Stelle die entsprechende Installationsanleitung und den Download des Systems. Wann CyanogenMod 12s, das ebenfalls auf Android Lollipop basieren wird, letztendlich veröffentlicht wird, kann auch OnePlus nicht sagen. Nach eigenen Angaben hat man keinen Einfluss darauf und kann deshalb auch keinen Termin nennen.

OPO_Oxygen

Falls Ihr OxygenOS auf Euer OnePlus One flasht, hinterlasst gerne einen Kommentar wie gut oder schlecht Euch das System gefällt. Die Entwicklung wurde ja doch in einer recht kurzen Zeit ausgeführt. Das ist wohl auch der Grund, warum es bereits eine Liste mit bekannten Problemen gibt:

OPO_Oxygen_Problems

(Danke Wojtek und Thomas!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Bei dem Preis , ist halt schon echt sau guter Value pro €.

  2. Btw. Finde den „weniger ist mehr“ Ansatz gut. Ich mag aosp. Werde das später Flaschen – schade das es nicht OTA kommt…

  3. Auf welcher Version basiert OxygenOS? 5 ja und gut, aber welche genau? 😉

  4. @An Dy: 5.0.2, steht aber bei OnePlus auf der OxgenOS-Seite

  5. Bin mir noch unsicher, ob ich wechseln soll.
    Bin mit CM12 (ohne S) bisher ganz zufrieden.

  6. Aachpirat says:

    Mal im Ernst, die Features in dem Video hat doch CM auch.. Wieso wechseln? Noch dazu, wenn ich das ganze System wipen muss…

  7. Mich würden Unterschiede zu CM12 interessieren….ist das den Umstieg wert?

  8. Schätze mal das es für OxygenOs mehr und schneller Updates geben wird, da nur für 1 Gerät gearbeitet wird, im gegensatz zu Cm, welches auf 100erten Geräten läuft.
    Ausserdem denke ich das Oxygen weniger bloat mit sich bringt.

  9. Hab es im Multirom getestet. Schlichte rom, aber ich warte noch. Ist schließlich gerade neu und braucht definitiv noch etwas Zeit. Läuft so weit aber bisher ganz ok. Kann bisherigen Platzhirschen aber nicht das Wasser reichen

  10. Timo Müller says:

    OxygenOS ist seeeehr schlicht… Es besteht eigentlich ausschließlich aus AOSP mit 3 speziellen Features (Die es in CM12 auch gibt) und unzählig vielen Google Apps

  11. Da CM mit dem CEO und der Menge an Bloatware nicht unterstützenswert ist, sicher eine akzeptable Alternative. Gleich mal flashen…

  12. @kurtextrem und Kilian: Besten Dank. Habs überlesen 😉 Hab jetzt mal OxygenOS installiert und hoffe dadurch auch die Neustartproblematik in den Griff zu bekommen. So macht sie einen schicken und flotten Eindruck. Gefällt mir!

  13. Jaquesdepomme says:

    Also meine Erfahrung mit Oxygen. Kein deep sleep, unfassbar warm, sehr hoher Akku Verbrauch und Probleme im file manager und das trotz trotz clean flash… Bin nach nur einem Tag wieder auf Cm12. Danke Oneplus, das versuchen wir in 3 Monaten nochmal.

  14. Hatte es 12 h drauf und bin dann zu CM11S zurückgekehrt.
    Wenn man vorher die ganzen Optionen von CM kennengelernt hat, dann ist das OxygenOS für meinen Geschmack zu mager.
    Ich warte auf CM12S, was diese Woche ja kommen soll und werde dann erst einmal Cyanogenmod den Vortritt lassen.

  15. Habe es seit gestern auch drauf, und bin eigentlich recht begeistert. So wie ich es von meinem Nexus 5 und Nexus 9 gewohnt bin. Und es rennt wie Sau.
    Ein wenig gewurmt hat mich allerdings, das man es nicht von Seiten OnePlus geschafft hat einen Installer bereit zu stellen. Ich habe beim manuellen flashen immer ein komisches Gefühl in der Magengegend.
    Nun wird sich im normalen Tagesablauf zeigen wie sich das mit dem Akku verhält. Ich bin gespannt.

  16. Ich hatte leider nicht so viel Glück mit dem Flashen, mein OnePlus One ist während des Flashens einfach ausgegangen und geht seitdem nicht mehr an.
    Scheint bei mir laut OnePlus Support ein hardbrick zu sein, sie würden mir aber ein Ersatzgerät schicken (an dieser Stelle muss ich wirklich sagen, dass der Support top ist!)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.