Anzeige

Outlook: Android-App entlässt euch in den Feierabend

Microsoft Outlook für Android hat ein neues Feature erhalten, das zwanghafte Workaholics etwas bremsen könnte: So gibt es in den Einstellungen für „Nicht Stören“ nun die Möglichkeit unter der Unter-Einstellung „Abends“ die Benachrichtigungen für einen bestimmten Zeitraum zu deaktivieren – wie der Name schon sagt eben Abends bzw. in der Nacht.

Wie das ganze Spielchen aussieht, haben die Kollegen von Dr. Windows auch in dem obigen Screenshot festgehalten. Ist natürlich vor allem dann sinnvoll, wenn ihr z. B. noch manchmal zu später Stunde berufliche Nachrichten erhaltet und euch im Kopf schwer davon lösen könnt. Denn klar, hat man die Benachrichtigung erst erblickt, tendiert man eben doch dazu zu antworten, auch wenn man eigentlich seine Ruhephase genießen wollte bzw. sollte.

Die neue Einstellung im „Nicht Stören“-Bereich kann das Problem sozusagen automatisiert für euch lösen – viel Spaß!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Martin Deger says:

    Leider kann man weiterhin die Arbeitszeiten nicht einstellen. 8-17 Uhr passt bei mir einfach nicht.

  2. Ich hoffe sehr, dass die iOS App bald nachzieht. Auf dieses Feature warte ich schon ewig.

  3. Im Vergleich zu anderen EAS/Exchange Clients die dieses Feature schon seit vielen Jahren haben (z.B.Nine Mail), ist das hier ja mal richtig schlecht umgesetzt.

    Dort gibt es frei konfigurierbaren Arbeitszeiten, Ausnahmen für „VIPs“ , und man kann stumme Notifications erlauben.

    Hier scheint der einzige Vorteil die Option „während Terminen“ zu sein, aber andererseits will man ja gerade in Terminen seine E-Mails am Handy checken, und das Handy ist ohnehin stummgeschaltet.

  4. Bei mir auf dem iPhone (Version 4.19) kann ich die „Nicht Stören“ Funktion auch nutzen, inkl. der individuell anpassbaren Zeiten in den Abendstunden und am Wochenende.

  5. Gibt es inzwischen eine brauchbare Kontaktverwaltung in Outlook Androud/iOS? Will den Krempel nicht installieren müssen, um das zu prüfen.

  6. Sehr geil!

  7. Und mal wieder ein Feature, was mit einem Exchange Account nicht zur Verfügung steht, sondern nur mit O365… Zumindest unter iOS ist es so.

    • Outlook Android: bei mir kann ich das einstellen/editieren für alle drei meiner da drauf genutzten Konten:
      O365 = Exchange Online
      Exchange on-prem
      hotmail.de

  8. Erstmal lasse ich, egal ob auf Android oder iOS, sowieso die Geräte nachts automatisch in den Lautlosmodus wechseln.

    Gut, hier würden zusätzlich die Benachrichtigungen gar nicht erst auftauchen…

    • „Erstmal lasse ich, egal ob auf Android oder iOS, sowieso die Geräte nachts automatisch in den Lautlosmodus wechseln.“

      jupp, mach ich auch – allerdings 2200-0700
      Firmen-Accounts dürfen aber schon um 1900 nicht mehr benachrichtigen, das find ich so ganz angenehm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.