Oscars 2021: Regeländerung lässt vorübergehend Filme von Streaming-Plattformen zu

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences hat per Pressemitteilung verkündet, dass man aufgrund der aktuellen Krise rund um das Coronavirus die Regeln für die Zulassung von Filmen für die nächsten Academy Awards ändern wird. Viele Produktionsfirmen müssen bereits produzierte Filme aufgrund der aktuellen Umstände und geschlossener Kinos entweder weit nach hinten verschieben oder über Streaming-Plattformen zum Kauf oder zur Leihe bereitstellen. Laut bisherigen Regeln wären diese Filme dann nicht für die Oscars 2021 zugelassen.

Eben jene Klausel und noch ein paar andere passt die Academy nun an, stellt aber klar, dass es sich hierbei nur um eine temporäre Sache handelt und man – sobald möglich – wieder zum alten Regelwerk zurückkehren wird. Man kann also nicht von einer Kehrtwende hinsichtlich Streaming sprechen. Möchte ein Studio einen Film für die Academy Awards anmelden, muss dieser die bisher geltenden Kriterien erfüllen und innerhalb von 60 Tagen nach Release auf den Plattformen zum Screening eingereicht werden.

“The Academy firmly believes there is no greater way to experience the magic of movies than to see them in a theater.  Our commitment to that is unchanged and unwavering.  Nonetheless, the historically tragic COVID-19 pandemic necessitates this temporary exception to our awards eligibility rules.  The Academy supports our members and colleagues during this time of uncertainty.  We recognize the importance of their work being seen and also celebrated, especially now, when audiences appreciate movies more than ever,” – Academy President David Rubin & CEO Dawn Hudson.

Es ist ein hartes Jahr für Kinos, die aufgrund des Virus schließen mussten und für die der Rest des Jahres noch ungewiss ist. Fraglich ist, inwiefern man die Abstands- und Hygieneregeln in den Sälen einhalten möchte. Nur noch jeden zweiten Sitz besetzen? Größere Abstände zwischen den Laufzeiten, um die Sessel desinfizieren zu können? Wird kein einfaches Unterfangen und der eine oder andere wird wahrscheinlich auch wenig Lust haben, ohne Getränk, Popcorn & Co. und mit Maske einen Film zu besuchen.

Quelle: Statista

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Das Thema Kino ist ja sowieso ein endliches Thema bei Steigender Diagonalen von 2 Meter und mehr zuhause, wahrscheinlich wird es in 10 Jahren nur noch Autoren Kinos mit 200 Plätzen geben.
    Da hilft es auch nicht wenn diese ganzen Jährlichen Veranstaltungen rund um den Film, nur Kino Filme zu lassen, da mit degradieren sich diese Festivals selber wenn sie andere neue Sende Formate ausschliessen, dem Film und seiner Künstlerischen Leistung wird dadurch nur ein Bärendienst erwiesen. Und ja das ist meine Meinung alle anderen können gerne eine andere haben !

    • Ich gehe da mit. Das Kino wird massive Probleme bekommen und die „Academy“ wird das nicht wieder zurückrollen. Dafür ist der Markt für Netflix und Co. mittlerweile zu wichtig und das Kind schon viel zu weit im Brunnen.
      Es wird sicherlich immer Filme geben, die „fürs Kino gemacht“ sind, ich denke da z.B. ans die Star Wars Filme oder sowas wie Herr der Ringe oder auch Avatar und Titanic. Das wirkt einfach anders im Kino, den Effekt kann mir kein Heimkino bieten (ich sass schon in Privatkinos die 100k und mehr kosteten).
      Aber ich denke wenn die „Academy“ irgendwann wieder zu den alten Regularien zurückkehrt, wird der Preis immer unwichtiger.
      Wie heißt es so schön?

      Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit….

  2. Das werden sie auch für die Zukunft umdenken müssen wollen sie noch eine Daseinsberechtigung haben. Je weiter in die Zukunft desto weniger wird diese PR Veranstaltung hermachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.