Organize.me streicht die Segel

organizeOrganize.me, eine 100 %-Tochtergesellschaft der Tomorrow Focus AG, streicht die Segel. Dies gab das Unternehmen in einer E-Mail an seine Kunden bekannt. Organize.me sollte die digitale Ablage der Nutzer sein – ein nicht einfaches Unterfangen, dazu die nach eigenen Aussagen der Orgaize.me-Macher „nicht eindeutige Rechtslage, welche digitalen Dokumente denn nun als „Originale“ akzeptiert werden, und ein NSA-Skandal, der erst einmal alle cloudbasierten Dienste unter den Generalverdacht des Ausspionierens stellte.“.

Man stellte allerdings fest, dass die meisten den einen Ort zum Ablegen von Dokumenten gar nicht benötigen – und dass man nicht das umsetzen konnte, was wirklich geholfen hätte. Letzten Endes fehlten wohl auch die Nutzer, wie man weiterhin mitteilt. Am 29. Februar 2016 wird deshalb der organize.me-Dienst eingestellt. Auch die zugehörigen Apps für iOS, Android und Windows Phone werden dann nicht mehr funktionieren. Alle Nutzerdaten und Dateien werden zum oben genannten Datum vollständig und unwiderruflich gelöscht.

In den „Einstellungen“ der Webapplikation könnt ihr alle eure Dokumente mit nur einem Klick herunterladen. Die von euch heruntergeladenen Dokumente sind dann immer noch in Ordnern sortiert. Zusätzlich erhaltet ihr während des Downloads eine xml-Datei. Diese Datei enthält alle extrahierten Datensätze zu den Dokumenten.

Daneben steht auch die iOS-App “scan me” mit dem heutigen Tage nicht mehr als Download zur Verfügung. Bereits installierte Version können natürlich weiterhin genutzt werden. Der automatische Upload zu organize.me wird allerdings ab dem 29. Februar auch nicht mehr funktionieren.

(danke Hermann!)

organize

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Shit…vor zwei Monaten habe ich mich auf Organize.me eingelassen und bin auch sehr angetan von dem WebInterface…shit, shit, shit

  2. Ein Grund mehr auf selbstgehostete Lösungen zurückzugreifen. Mit Owncloud z.B. auch kein Problem.

  3. wer braucht auch eine weitere dropbox/google cloud o.ä.?
    Solche Produkte müssten einfach näher am Kunden entwickelt werden und nicht im stillen Kämmerchen bzw. die Kundenwünschen sollte man einfach nicht ignorieren, denn die Ansätze waren doch iO.

  4. Lol Marc Organize me war klasse. Es hat mir fast alles geboten was ich brauchte. Habe 850 Dokumente dort liegen. Das Gute ist @caschy Fileee arbeitet aktuell an einem Import, so muss man hoffentlich nicht alles nochmal neu machen.

  5. Hi, Tobias von fileee hier. Trotz der Konkurrenzsituation ist es sehr schade, dass der Dienst eingestellt wird. Das organize.me-Team hat viel Zeit und Arbeit in eine Idee investiert, von der auch wir angetrieben sind – die Vereinfachung des Papierkrams. Uns betrifft das Ende von organize.me auch in dem Sinne, dass hierdurch natürlich Zweifel an der Beständigkeit der digitalen Dokumentenverwaltung auftauchen, die wir schnellstmöglichst aus dem Weg räumen wollen. Auch im Sinne einer klaren Positionierung für die digitale Dokumentenverwaltung und andere cloudbasierten Lösungen wollen wir allen organize.me-Nutzern einen einfachen Wechsel zu fileee anbieten. Hierfür bauen wir eine Importmöglichkeit, die auch den Import der Metadaten (Absender, Beträge, usw.) beinhaltet: https://www.fileee.com/2016/01/29/import-von-organize-me/

  6. Hi, nochmal Tobias von fileee hier.

    Die Importfunktion steht ab sofort zur Verfügung. Helft uns, damit wir möglichst viele (bald ehemalige) organize.me-Nutzer erreichen http://bit.ly/organize_me_import

    Viele Grüße,
    Tobias

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.