OPPO und Vivo bringen doppeltes WLAN in ihre Smartphones


OPPO und Vivo, dahinter steckt bekanntlich Mutterkonzern BBK Electronics, haben Dual-WLAN für ihre Smartphones angekündigt und nun auch gezeigt. Nicht etwa zu verwechseln mit Dual-Band-WLAN, denn das doppelte WLAN sorgt dafür, dass sich Nutzer gleichzeitig mit zwei Netzen verbinden können. Diese Verbindung kann dann auch gleichzeitig genutzt werden, was wiederum Downloads beschleunigen soll, aber auch für eine insgesamt konstantere Verbindung sorgt.

Zu sehen ist das Ganze in Aktion in zwei Videos, die via Weibo veröffentlicht wurden. Einmal mit einem OPPO Reno und einmal mit einem Vivo IQOO. Download-Speeds konnten da mehr als verdreifacht werden und Ladezeiten für Webseiten sind knapp um die Hälfte schneller.

Das könnte natürlich auch hierzulande interessant sein, denn sowohl OPPO als auch Vivo strecken ja ihre Fühler hier aus, sodass die Smartphones vielleicht einmal nicht mehr nur über Import-Umwege verfügbar sind.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Coole Sache, damit müsste doch dann auch Tethering über WLAN möglich sein? Vor allem für den Urlaub interessant, wenn man sich nur mit einem Gerät im WLAN anmelden kann…

    • Alexander says:

      Also das ist ja wieder eine ganz eigene Sache. Das geht auch schon bei vielen Geräten. Mein Galaxy S8 Plus konnte das schon und auch mein Mi Mix 2s und Mi 9 beherrschen das problemlos.

  2. Mir fallen da gleich diverse Anwendungen ein. Meine Kamera baut ein eigenes WLAN auf. Genauso wie die Küchenmaschine. Damit könnte ich mich mit diesen Geräten verbinden und trotzdem noch über das zweite WLAN ins Internet. Also ich könnte es verwenden. Ob das aber ein Grund wâre sich für diese Geräte zu entscheiden?2″die

  3. Zwei unterschiedliche WLANs machen für mich keinen wirklichen Sinn. Was man bräuchte wäre, dass zwei Mobilfunknetze parallel mit ihrem Internet genutzt werden können und man hier nicht erst eine der beiden Simkarten wählen muss.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.