Oppo Find 9 mit Snapdragon 820 kommt wohl 2016

oppo find 7Der Hersteller Oppo hat zuletzt mit dem Neo 7 ein neues Einstiegs-Smartphone rausgerückt. Dagegen soll das neue High-End-Flaggschiff, das Find 9 (auf dem Bild seht ihr noch das recht beliebte Find 7), sich neuesten Berichten zufolge auf 2016 verzögern. Doch die Verschiebung ist nur halb so schade, wenn man den angeblichen Grund einbezieht: So habe Oppo sich entschieden statt wie ursprünglich geplant den SoC Qualcomm Snapdragon 810 nun die nächste Generation 820 zu verbauen.

Durch den Wechsel zum Qualcomm Snapdragon 820, der laut Qualcomm trotz anderslautender Gerüchte zudem nicht von Hitzeproblemen geplagt sein soll, dürfte das Oppo Find 9 enorm an Leistung gewinnen. Da man mit den ersten Smartphones mit dem SoC für das erste Quartal 2016 rechnet, ist nun auch das Find 9 in jenem Zeitrahmen zu erwarten. Schade also für diejenigen, die gehofft hatten noch 2015 zuzuschlagen. Angesichts der im Raum stehenden technischen Daten könnte sich das Warten aber lohnen.

find 9

Neben dem Snapdragon 820 soll das Oppo Find 9 nämlich ein Display mit 5,5 Zoll und 2560 x 1440 Bildpunkten, 4 GByte RAM und Android 6.0 alias Marshmallow als Betriebssystem nutzen. Zudem sei eine Kamera mit 21 Megapixeln an Bord. Das klingt nach einem High-End-Smartphone, das sich auch 2016 als würdig erweisen könnte.

Leider ist alles zu den weiteren Features wie möglicherweise einem Fingerabdruckscanner, Force Touch und Co. noch offen. Zumal der Hersteller Oppo selbst zum Find 9 aktuell ohnehin offiziell schweigt. Ich selbst fand die bisherigen Modelle der Chinesen sowohl im Design als auch im Preis- / Leistungsverhältnis sehr interessant. Entsprechend werde ich die Entwicklungen um das Find 9 weiter verfolgen, da es sich wohl um eines der ersten Smartphones mit Snapdragon 820 handeln könnte.

(via MobileDad)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.