Opera: Android-Browser erhält einen verbesserten Lese-Modus

 

 

Opera führt für die neueste Version seines Android-Browsers, Version 56, die bereits online gegangen ist, einen verbesserten Lese-Modus ein. Der Lese-Modus reduziert die Anzeige im Grunde auf das Wesentliche, sodass ihr euch voll auf den jeweiligen Text konzentrieren könnt. Dadurch soll sich die Lesbarkeit gerade bei längeren Texten erheblich erhöhen.

Die angepasste Android-Oberfläche des Lese-Modus soll nun besser für verschiedene Bildschirmgrößen im mobilen Bereich optimiert sein. Laut Opera beseitige dieser Modus „Probleme wie dichtgedrängte Layouts und zu kleine Schriftgrößen„. Als Fonts kommen Roboto für Fließtext und Roboto Slab für Überschriften zum Einsatz. Menüleisten und Anzeigen blendet der Lese-Modus aus.

Ihr könnt die neueste Opera-Version mit dem verbesserten Lese-Modus bereits via Google Play herunterladen.

Opera-Browser mit gratis VPN
Opera-Browser mit gratis VPN
Entwickler: Opera
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Man mag ja von Opera halten was man will, aber diese Kleinigkeiten wie leicht erreichbarer Nachtmodus, in PDF speichern, übersichtliche Lesezeichen beim Start… Macht die Nutzung im Alltag schon sehr angenehm und fix

  2. Habe noch nie einen Lesemodus im Browser gebraucht. Und jetzt ist er, nicht abschaltbar, da wo vorher der neu-laden Button war. Den braucht man doch viel öfter! Und ja ich weiß man kann durch runter wischen aktualisieren, aber das geht nur weil man auch komplett nach oben gescrollt ist.

  3. Der Opera Browser hat mich unter Android überrascht, nutze ihn mittlerweile sowohl auf dem Smartphone als auch auf dem Tablet als Hauptbrowser.

    Die Umsetzung des Werbeblockers könnte man definitiv noch verbessern, anstelle der geblockten Werbung kommen aktuell große graue Kästchen. Das können andere besser, der Samsung Browser blendet die freien Flächen ebenfalls komplett aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.