OpenSignal visualisiert Android-Vielfalt

Der eine behauptet, dass Android vielfältig ist, der andere redet von Fragmentation. Fakt ist: es gibt Tausende von Geräten mit verschiedenen Auflösungen, Ausstattungen und Android-Versionen und die Herausforderung der Entwickler ist natürlich, ihre Apps möglichst gut auf möglichst vielen Geräten laufen zu lassen.

Fragmentation

Fragmentation ist Schwäche aber auch gleichzeitig Stärke von Android. OpenSignal hat Daten aus 628.000 Installation ausgewertet um uns einen kleinen Blick in die Welt von Android zu geben. Wie man sich die Geräte-Fragmentation vorstellen kann? Wie im ersten Screenshot. Die App stellte ferner 11.868 verschiedene Geräte fest, 3997 waren es im letzten Jahr.

[werbung]

Samsung

Das nicht Überraschende? Die Android-Welt wird von Samsung dominiert, die Erhebung machte schlappe 47,5 Prozent an Samsung-Geräten aus. Aber keine Sorge, im Samsung-Mikrokosmos gibt es ja unzählige Geräte, die dem Käufer zur Auswahl stehen. Die gute Nachricht: 37,9 Prozent der in der Erhebung befindlichen Geräte verfügen schon über Android Jelly Bean – immerhin über ein Drittel. Hier im Screenshot 2 einmal ein Überblick über die Verbreitung nach Firmen, auf der OpenSignal-Seite noch klickbar, sodass ihr nach einzelnen Geräten filtern könnt.

Bildschirmfoto 2013-07-30 um 20.15.40Der letzte Screenshot zeigt die Entwicklung der Android-Versionen über die vergangenen Jahre an, die alten Geräte und Versionen verschwinden, das Neue hält Einzug. Hinter OpenSignal steht eine Firma, die Apps anbietet, welche drahtlose Netzwerke in der Nähe anzeigt und deren Signalstärke auf Karten visualisiert. Das Ganze ist Community-getrieben, sodass jeder mitmachen kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Wäre ja alles halb so schlimm wenn es einheitliche Updates für Android geben würde, es nicht an den Herstellern liegt die Geräte zu updaten.

    So bekommen „alte“, finanziell unatraktive Geräte keine Updates mehr.

    – ein iOS User

  2. beatfreak says:

    Die Fragmentierung finde ich überbewertet.Es interessiert sich ja auch keiner dafür, dass es unglaublich viele verschiedene Windows-PCs gibt, die sich in mindestens ebenso vielen Details unterscheiden.

  3. @beatfreak: Spätestens wenn es um Zubehör oder zB die Kompatibilität mit dem Navi im Auto geht dann wird schnell klar was Fragmentierung bedeuten kann…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.