OnePlus Two: 13 Megapixel-Kamera mit f/2.0 Blende und 4K Videoaufnahme

Marques Brownlee, vielen vielleicht besser bekannt als MKBHD, ist in der glücklichen Lage, bereits ein OnePlus Two ausprobieren zu können. Das neue Smartphone von OnePlus wird erst am 28. Juli vorgestellt. OnePlus selbst hat bereits einige Hinweise gegeben, was wir im nächsten Smartphone des Herstellers erwarten können. Was die Kamera können wird, wissen wir dank eines kleinen Reviews von Marques bereits jetzt. Hier gilt allerdings zu beachten, dass es sich nicht zwangsläufig um die finale Software handeln muss, die hier zum Einsatz kommt. gerade im Bereich Kamera lässt sich noch einmal viel über Software anstellen.

Die Kamera des OnePlus Two nimmt demnach Bilder im 4:3-Format mit 12,4 Megapixel Auflösung auf. Wechselt man auf 16:9 gibt es nur noch 8 Megapixel-Auflösung. Die Kamera ist zudem mit Laser-Focus ausgesattet, ein Feature, das wir erstmalig bei LG gesehen haben. Die Fokussierung eines Objekts ist damit sehr schnell möglich, was sich wiederum auch auf die Zeit auswirkt, die benötigt wird, um eine Aufnahme zu tätigen.

Marques gibt der Kamera eine Note zwischen 1 und 2, sie schneidet gut ab, kann die Kameras andere Flaggschiff.Smartphones aber nicht nennenswert übertrumpfen. Da hilft auch die f/2.0 Blende nichts. Diese macht sich allerdings bei Aufnahmen in ungünstigen Lichtverhältnissen bemerkbar, wo die Kamera sehr brauchbare Ergebnisse liefert. Eine Galerie mit Originalaufnahmen findet Ihr an dieser Stelle. Die Kamera beherrscht übrigens auch Videoaufnahmen in 4K-Auflösung, macht auch in diesem Bereich keine schlechte Figur.

Schaut Euch das oben eingebundene Video an, gerade die Vergleiche mit anderen Smartphone-Cams sind interessant. Man sieht hier zum Beispiel auch einen deutlichen Unterschied zwischen der Kamera des OnePlus One und des OnePlus Two. (Danke Marcel!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

10 Kommentare

  1. Also außer dem Laser-Focus so ziemlich das gleiche wie im OnePlus One

  2. Ihr werdet doch nicht etwa schon wieder Adobe Flash aktiviert haben?! 😉

  3. Rein von den Aufnahmen die dort zu sehen waren sehe ich persönlich g4>s6>ip6+>1+2>1+1 … mal sehen ob sich das bestätigt.

  4. Viel interessanter als 4K-Videoaufnahmen finde ich die Möglichkeit, SloMo-Videos aufnehmen zu können. Ich finde es seltsam, dass das iPhone dies seit 2 Jahren kann, an der Android-Front da aber bisher nichts qualitativ brauchbares verfügbar ist. Weiß man ob das OP2 dies unterstützen wird?

  5. Sascha Ostermaier says:

    @Denny: Ja, ist im Video zu sehen.

  6. Technisch kann man eigentlich mit jeder Kamera die 4k bei 30fps schafft FullHD bei 120fps aufnehmen aka slomo. Warum das nicht gemacht wird weiß ich auch nicht evtl gibt es da irgend ein Patent oder irgendwas. was die Hersteller davon abhält.

  7. Habe ich es nur nicht mitbekommen, oder hat Marques tatsächlich nicht erwähnt, ob die Kamera des Two diesmal einen optischen Bildstabilisator hat? Wäre sehr schade, wenn dieses Feature wieder fehlen würde.

  8. @Gunnar

    Du kannst das Video nicht gesehen haben, wenn du diese Frage stellst. Kurzform: Er weiß es nicht, aber denkt Nein. Ich bin relativ sicher, dass es OIS hat.

    Das eindruckvollste an dem ganzen Video finde ich ziemlich eindeutig die Fotoqualität des G4. Ich hatte keine Ahnung, dass eine Smartphone Kamera so gut sein kann.

  9. Offizielle OnePlus Two Warteliste 🙂
    https://oneplus.net/invites?kolid=6H4S5