OnePlus Nord: OxygenOS bringt kleine Verbesserungen mit Version 10.5.6

Das neue OnePlus Nord bekommt aktuell ein weiteres Update verpasst. Beim Update handelt es sich um eine Aktualisierung zur Verbesserung einiger weniger Features, es ist daher auch gerade einmal 87 MB groß. So wird in OxygenOS 10.5.6 (AC01BA) zum einen die Systemstabilität verbessert, zum anderen aber auch die Bildstabilisierung der Kamera optimiert. Doch auch in Sachen Energiemanagement soll es Verbesserungen geben, angeblich konnte man den Akkuhunger von OxygenOS noch einmal reduzieren. Zu guter Letzt sei auch die Verbindungsqualität von Bluetooth-Verbindungen optimiert worden, das Update solltet ihr direkt über den internen Updater angeboten bekommen, ansonsten versucht ihr es über den Oxygen Updater.

OnePlus NORD (5G) 8GB RAM 128GB Smartphone ohne Vertrag, Quad Kamera, Dual SIM, 2 Jahre Garantie -...
  • Welche komponenten sind im lieferumfang des produkts enthaltenen: OnePlus 8 NORD, Transparente Schutzhülle, Screen Protector (bereits aufgebracht), Warp Charge 30T Ladegerät, Warp Type-C Kabel (USB...

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Bei mir wird noch kein Update gefunden.
    Das letzte kam auch drei oder vier Tage nach der Ankündigung hier.

    Oxygen Updated habe ich nicht installiert.

  2. Letztes Mal musste ich das noch mit „Oxygen Update“ manuell lostreten, diesmal scheine ich von allein ganz vorne mit dabei zu sein. Gestern Mittag eingespielt.

    Einzige Auffälligkeit bisher: Morgens um 8 das Handy von der Station genommen. Eine Stunde später gefragt worden, ob ich „Fotos“ manuell beenden wolle — es hätte in der vergangenen Stunde „1%“ Akku verbraucht! Alarmalarm! Öhm. Nö.

    Mal gucken. Ist jetzt halb zwei, 94% Akku, keine Auffälligkeiten.

    • Ich empfehle das Telefon erst morgens an das Ladekabel zu hängen. Innerhalb von 30 Minuten sollte es voll geladen sein. Spreche hier nur aus persönlicher Erfahrung, aber zu viele Ladezyklen schädigen den Akku über Zeit. Wenn das Telefon bei 100% am Ladekabel verbleibt, wird der Ladestrom zwar abgeschaltet, aber geht dann sofort wieder an sobald es auf 99% fällt.

      • Danke für den Hinweis — aber ich habe da wenig Lust, mir irgendwie Gedanken um ein Smartphone zu machen. Bisher hat eh noch keines meiner Geräte so lange gelebt, dass der Akku ein Thema geworden wäre.

      • Nicht nötig, Oxygen OS merkt sich wann man morgens aufsteht und lädt nur bis 80%. Kurz vorm Aufstehen werden dann die restlichen 20% geladen.

  3. Vor paar Tagen hat sich das Nord meiner Freundin einfach abgeschaltet und danach war alles resett und gelöscht. Nicht witzig gewesen. Musste alles neu gemacht werden und alle persönlichen Daten waren weg. Zum Glück ein Backup der persönlichen Daten hatte.

  4. Nachtrag. Habe Amazon Rezensionen gelesen das es wohl dort auch jemanden passierte, ohne Grund wie beim. Gerät Freundin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.