Anzeige

OnePlus: Das sollen die technischen Spezifikationen des Nord N100 und des Nord N10 5G sein

Gerüchte zu weiteren günstigen OnePlus-Smartphones für die Nord-Reihe machen schon länger ihre Runde im Netz. Der Leaker Steve Hemmerstoffer, der in der Vergangenheit jedenfalls beachtliche Vorhersagequoten abliefern konnte, ist sich jedenfalls sicher, dass wir die neuen Nord-Smartphones schon in der nächsten Woche präsentiert bekommen. Bereits am Montag, dem 26. Oktober, soll OnePlus nach den Angaben von Hemmerstoffer das Nord N10 und das Nord N100 präsentieren. Das wäre unüblich, denn sonst kennt man OnePlus immer Wochen vor einem Launch mit Informationen um sich werfend.

In diesem Monat konnte OnePlus bereits das 8T (hier mein Ersteindruck) sowie eine neue Farbvariante für das bereits erhältliche OnePlus Nord präsentieren. Zwei neue preiswerte Nord-Modelle sollen nun folgen.

Da wäre zum einen das OnePlus Nord N100 mit einem 6,52 Zoll großen LC-Display als günstigste Option. Jenes soll mit einem Qualcomm Snapdragon 460 als SoC aufwarten, welchem 4 GB Arbeitsspeicher sowie 64 GB Flash-Speicher zur Seite stehen. Auf der Rückseite soll man eine Triple-Kamera bieten mit 13-Megapixel-Hauptsensor sowie Makro- und Bokeh-Sensor mit jeweils 2 Megapixel. Auf der Frontseite soll eine 8 Megapixel-Kamera aufwarten.

Mit dem Nord N100 soll OnePlus nun erstmals wieder von der „All-5G-Strategie“ abweichen und – vermutlich aus Kostengründen – auf 4G setzen. Im Nord N100 soll zudem die Möglichkeit zu Dual-SIM bestehen. Klingt bis zu diesem Punkt alles nahezu haarscharf identisch zum vivo Y20s: Auch jenes besitzt einen 5.000 mAh großen Akku. Aufgeladen wird bei OnePlus im Gegensatz zum vivo aber wohl mittels USB-C. Auch einen Kopfhörer-Anschluss soll das N100 mitbringen.

OnePlus Nord N100 specs:

  • Display: 6.52-inch HD+ LCD display
  • Processor: Qualcomm Snapdragon 460
  • Memory: 4GB RAM + 64GB ROM
  • Rear camera: 13MP Primary + 2MP Macro + 2MP Bokeh
  • Front camera: 8MP
  • Battery: 5000mAh
  • Misc: 4G only, Dual-SIM, USB-C, Headphone Jack

Zwischen dem Nord N100 und dem OnePlus Nord soll sich auch noch ein Nord N10 5G einordnen. Wie der Name bereits verrät, setzt man auf den aktuellen Mobilfunkstandard. Zudem bietet das 6,49 Zoll große Frontpanel 90 Hz bei einer Auflösung von Full HD+. Im Nord N10 soll der Snapdragon 690 als SoC werkeln. Arbeitsspeicher und Speicher fallen mit 6 bzw. 128 GB größer aus als beim Nord N100. Die Hauptlinse der Kamera soll 64 Megapixel mitbringen. Eine 8-Megapixel-Weitwinkel-Linse sowie zwei – vermutlich zum N100 identische – Linsen sollen das Quad-Kamera-Setup des N10 5G komplettieren.

OnePlus Nord N10 5G Specs: 

  • Display: 6.49-inch FHD+ with 90Hz refresh rate
  • Processor: Qualcomm Snapdragon 690 5G
  • Memory: 6GB RAM + 128GB Storage
  • Rear camera: 64MP Primary + 8MP Ultra-Wide + 2MP + 2MP
  • Battery: 4300mAh
  • Misc: 5G, USB-C, Headphone Jack 

Fraglich, auf welchem Markt man die Smartphones positioniert. Da wir hier bereits mit dem OnePlus Nord beglückt wurden, könnte ich mir vorstellen, dass man auch einen reinen US-Launch hinlegt.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Da bin ich mal gespannt ob die nicht doch nach Deutschland kommen. Denn Geräte u 200 bzw 300 lassen sich auch hier verkaufen.

  2. Mittlerweile glaube ich, dass die Samrtphones in einer Privacy-Krise stecken – neue Geräte sollte man zurzeit weder mit Android noch mit Apple-IOS kaufen – der Rest ist zu alt. Auch Bluetooth ist nicht gerade ein Herd der Freude in puncto Sicherheit & Privacy. Blöd nur ist der Zwang zu PSD2 beim Banking – rundum ein Investment-Shithole.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.