OnePlus 9 RT: Erstes Gerät mit OxygenOS 12 in Planung

Laut nicht weiter genannten Quellen von Android Central soll OnePlus noch in diesem Jahr statt eines OnePlus 9T ein OnePlus 9 RT auf den Markt bringen. Jenes soll noch im Oktober vorgestellt werden, wird dann allerdings nicht weltweit, sondern nur in Indien und China zu bekommen sein. Im Vergleich zum OnePlus 9R sollen die Specs des RT-Modells nur wenig anders ausfallen, weshalb das Gerät vermutlich auch gar nicht für jedermann interessant wird.

So soll es auf dasselbe 120-Hz-AMOLED-Panel wie das 9R setzen, einen Snapdragon 870 als SoC besitzen und der 4.500-mAh-Akku kann mit bis zu 65 Watt Leistung geladen werden. In Sachen Kamera wird hier auf das gleiche Sony-Chipmodell gesetzt wie auch bei den OnePlus 9 und Nord 2, den Sony IMX766 mit 50 MP. Wie beim Nord 2 soll jener Sensor dann auch das Primärmodul darstellen.

Erwähnenswert ist, dass das OnePlus 9 RT das erste Modell sein wird, das von Beginn an mit Android 12 in Form von OxygenOS 12 ausgeliefert wird. Letzteres basiert nun auf ColorOS von Oppo. Demnach werden dem Nutzer hier die Features beider Systeme kombiniert angeboten, was für den einen oder anderen OnePlus-Fan aber sicher ein wenig Umstellung erfordert. Die erste offene Beta von OxygenOS 12 soll in knapp einem Monat veröffentlicht werden. Anders als vielleicht angenommen soll sich das Design nicht an Googles neuem Material-You-Ansatz orientieren, sondern noch sehr viel von OxygenOS 11.3 behalten.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Warum machen Hersteller diese mistigen Namensverwirrungen. Das schreckt Kunden doch eher ab, wenn sie das gebotene gar nicht exakt verstehen können. Die Modellpalette bei Xiaomi z.B. ist auch schrecklich unübersichtlich (Ultra, Pro, Light, i, ohne Namenserweiterung etc.). Echt schade, dass es nun auch bei OnePlus schön unübersichtlich wird. Anscheinend hat da Oppo jetzt mehr das Sagen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.