OnePlus 6: Android 9.0 Pie – Zweite offene Betaversion erschienen

Bei OnePlus hat man vor kurzem die offene Betaphase für Android 9.0 Pie ausgerufen. Bedeutet, dass jeder an dieser teilnehmen und somit Android Pie auf sein OnePlus 6 bekommen kann. Das war am 3. September. Die Open Beta bringt einige Android Pie-typische Neuerungen mit, beispielsweise die neue, aber meines Erachtens schlechter umgesetzte Gestensteuerung.

Nun die Open Beta 2 für das OnePlus 6, welche laut Changelog den Schnellzugriff für die Sound-Einstellungen in den Lautstärke-Slider bringt. Das fehlte ja bisher. Ebenso wurde die Stabilität für das WLAN verbessert, es gibt Verbesserungen beim Hosentaschenmodus und die Qualität der Frontkamera will man verbessert haben.

Auch nicht ganz unwichtig im Changelog: Der Stromverbrauch für Hintergrundaktivitäten soll verbessert worden sein. Wer bereits die Beta nutzt, der bekommt die Open Beta 2 via OTA. Android P als Beta für das OnePlus 6 ist recht flott installiert und im Notfall kommt man auch wieder durch ein Downgrade auf die finale Version von Android Oreo. Das ist alles im Forum beschrieben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Jetzt sollte Huawei nur noch die Beta ausweiten…

  2. Schön zu sehen, dass Project Treble teilweise fruchtet und Updates zeitnah rauskommen.

    • Entertain Hans says:

      Monate später nennst du Zeitnah?
      Auf meinem Telefon konnte ich Pie am Tag 0 nutzen und dabei habe ich kein Pixel oder Nexus.
      So ein Schrott mit den Updates bei Android und die Leute feiern das auch noch, traurig!

      • Du darfst nicht vergessen, dass OnePlus kein Stock Android auf seinen Geräten hat!

        1 Monat Entwicklungszeit ist dafür verdammt kurz. Ohne Treble hätte es 4-6 Wochen länger gedauert.

  3. Moto G5-User says:

    Als Moto G5-User warte ich noch immer auf Android Oreo, was ja nun bald auch in Europa für das Gerät kommen soll 😐

  4. Factory Reset nach den Update nicht vergessen, sonst hat man unschöne Bugs!

    • Quark, ist natürlich nicht nötig. Ich hätte viel zu tun, wenn ich nach jedem Update einen Reset durchführen würde…

      • Dann Viel Spass mit komischen Bugs und schlechterer Akkulaufzeit ohne zu wissen warum 😉
        Wir sprechen ja hier immerhin von einer Beta!

        Schau mal ins OnePlus Forum…da wird von langsamen Fingerabdruckscannern, von einer fehlerhaften Auto-Displayhelligkeit und von einer schlechteren Akkulaufzeit berichtet. Alles keine Fehler in der neuen Version sondern nur durch den Updateprozess entstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.