OnePlus 2: OxygenOS 3.0 steht als „Community Build“ für alle bereit

OnePlus2OnePlus teilt für sein Smartphone OnePlus 2 mittlerweile das OxygenOS 3.0 aus, das auf Android 6.0.1 alias Marshmallow aufbaut. Allerdings handelt es sich noch nicht um die finale Version und das Update steht auch nicht OTA zur Verfügung. Vielmehr müsst ihr euch in die Foren des Herstellers begeben und findet dort alle Informationen sowie die Download-Möglichkeit. OnePlus spricht dabei von einem „Community Build“, womit im Grunde eine Art öffentliche Beta für alle Interessierten gemeint ist. Von dieser Beta erhofft sich OnePlus entsprechend auch Rückmeldungen über die Performance, die Oberfläche und mögliche Auffälligkeiten in bestimmten Ländern oder in Kombination mit spezifischen Mobilfunkbetreibern.

Falls ihr euch den Community Build des OxygenOS 3.0 zieht, erhaltet ihr weitere Updates nach dem manuellen Aufspielen OTA. Ihr müsst also nicht jedes Mal neu selbst zu Werke gehen. Zu den Neuerungen, die das OnePlus 2 über das Update erhält, zählen unter anderem eine neue Kamera-Oberfläche, einen neuen Auswahlbildschirm für Hintergrundbilder für Home- und Sperrbildschirm sowie gegenüber Oxygen OS 2.2.1 deutlich höhere Geschwindigkeit beim Scannen von Fingerabdrücken. In einigen Benchmarks sollen gegenüber OxygenOS 2.2.1 des Weitern Leistungssprünge von bis zu 47 % drin sein.

OnePlus2_Package

OnePlus weist darauf hin, dass gespeicherte Fingerabdrücke beim Flashen allerdings verloren gehen und auch die Presets vom Maxxaudio-Tuner entschwinden. Auch wird es nicht möglich sein zu älteren OxygenOS-Versionen zurückzukehren, ohne alle Daten zu löschen. Zudem arbeite man bei einigen Sprachen noch an Optimierungen. Außerdem unterstützt man mit diesem Build nur Dirty Flashing, sprich ein Upgrade ohne Factory-Reset oder Löschen aller Daten. Deswegen muss bereits mindestens OxygenOS 2.2.0 installiert sein.

Seid euch also bewusst, dass ihr auf eigene Gefahr zur Beta-Version wechselt und es eben noch Kinderkrankheiten geben kann. Auf dieser Unterseite findet ihr die notwendigen Dateien, um sie auf den PC runterzuladen. Dort finden zudem selbst Ungeübte eine ausführliche Anleitung dazu, wie ihr OxygenOS 3.0 anschließend korrekt auf euer OnePlus 2 bugsiert. Wer sich wiederum unwohl beim Gedanken fühlt eine Beta-Version auszutesten, sollte einfach warten, bis OnePlus die finale Version herausgibt – das kann naturgemäß aber noch eine Weile dauern, da man nun erstmal Rückmeldungen sammelt.

Danke an Lukas für den Tipp!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

23 Kommentare

  1. Läuft bei mir butterweich die Beta

  2. Wow, kaum nen halbes Jahr vergangen und die Wunderjungs aus Fernost bringen ne 6.0 beta für ihr Flagship raus. Respekt!

  3. Bekomme teilweise keinen Notificationsound wenn das Display aus ist.
    Benutzt noch jemand die App „Password Safe“ von reneph (Robert Erhardt)?

    Kann da leider keinen Fingerprint Login einrichten obwohl die App die Google API unterstützt. Die App meldet auch das der Fingerprint erkannt wurde, jedoch bekomme ich dann eine Systemmeldung, dass der „Benutzer konnte nicht authentifiziert werden“.

    Login per Number26 App klappt bestens :/

  4. Und das OPX bekommt OxygenOS wohl erst Ende des Jahres? Langsam bereue ich es, mir ein OPX geholt zu haben.

  5. An sich läuft OOS 3.0 sehr flott, auch der FP geht zügig. Einzigst in Enpass kann ich den FP nicht nutzen, hier kommt ein Encryption-Error 🙁 Unter CM13 lief das gut.
    Mir fällt auch auf, dass der erste Startscreen länger angezeigt wird, dann die Bootanimation und Start. Ins Recovery komme ich aktuell nicht.

  6. @ferno: Ich empfehle den baldigen Wechsel auf CM13.

  7. An Dy

    Könntest du mir einen Screenshot zukommen lassen? Wollte das nämlich mal melden. Wird sicherlich das gleiche Problem wie bei mir sein.

  8. @Jan
    Kann man CM auf das OPX flashen?

  9. @Schorni: Screenshot nicht möglich, aber Fehlermeldung kommt als Toastmessage: „Failed to encrypt the data withe the generated key“.

  10. OPO anyone? CM12 leistet immer noch gute Dienste, aber so langsam könnten auch offizielle updates kommen, sonst muss man sich wirklich an die Custom Roms heranwagen.

  11. 14republic says:

    CM13? Wo gibt es das fürs OP2 mit funktionierendem Fingerprint?

  12. @femo: http://forum.xda-developers.com/oneplus-x/orig-development/rom-cyanogenmod-13-x-oneplus-x-onyx-t3279784

    @gedoens: Für das OPO wäre nach wie vor Cyanogen mit CyanogenOS zuständig. Ich empfehle aber den CM13 build von SultanXDA.

  13. Kann mit der beta keine Probleme feststellen. Der Ton ist zwar extrem laut und lässt sich auch nicht auf niedrigster Stuffe leister drehen. Sonsten läuft alles wie gewohnt.
    TWRP, SuperSu, XPosed alles funzt wie gewohnt.
    Den Fehler den OnePlus machte ist das man es als beta bezeichnet. Jetzt schreit wieder jeder was für ein Saftladen das wäre, obwohl sich rein gar nix zu stabile Images sich ändert. Glaube kaum, dass Samsung, LG und Co groß ihre MM Builds getestet haben. Laufen garantiert intern auch als beta. Zudem diese nicht mal monatlich Updates verteilen.

  14. Hat jemand schon Keepass2Android, Banking4A oder Authenticator+ testen können? Dort kann ich den Fingerabdruckscanner auch nicht nutzen. Das selbe ist schon mit CM 13 genau mit den gleichen Fehlermeldungen passiert. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass sich hier teilweise des CM Codes bedient wurde wenn das immer noch nicht läuft.

    Wurde übrigens jedesmal neu aufgesetzt. Also keine Altlasten mitgeschleppt.

  15. @jan: leider noch inoffziell

  16. @femo: Das ist sultanxdas build für das OPO auch und unfassbar schnell und stabil. Ich sehe, so denn jemand dran ist, der weiß, was er tut, kein Problem darin, nen inoffiziellen Build zu nehmen

  17. @An Dy: Ich nehme an, dass du vorher TWRP drauf hattest? Wenn ja, dann solltest du dir den zweiten Post hier ansehen: https://forums.oneplus.net/threads/oxygenos-3-0-community-build-now-available-for-oneplus-2.439059/
    Es wird ein eigenes Recovery benötigt. Beim Update auf OOS 3.0 wird TWRP zerschossen.
    Hatte das Problem auch und habe dann mit adb/fastboot das verlinkte Image recovery.img aufgespielt und dann noch mal neu installiert.
    Nun funktioniert alles wie geschmiert!

  18. @paeddi: THX für den Link. Ja exakt so lief es.

  19. @Olli K Aus H

    Wieso Respekt ? Das Gerät ist seit dem 28. Juli 2015 unterwegs und hat immer noch nur eine BETA von Android 6. Für ein wenig angepasstes Android ist das insgesamt eine recht schlechte Leistung, zumal man was von fertigem Release im 1.Quartal gefaselt hat…..

  20. @Jan: Danke, ich meinte CyanogenOS. Eigentlich war das Q1/2016 für das Update auf OS 13 angekündigt, aber ein paar Tage warten geht ja noch, von Sultan habe ich auch gutes gehört.

  21. @gedoens: Ich war halt auch immer eher zurückhaltend, was Custom Roms angeht, aber als das OPO Zweitgerät wurde, hab ichs mal ausprobiert. Nach der Geschwindigkeit sehnt sich mein Nexus 5X und der Unterschied zu Stock CyanogenOS war beeindruckend.