OnePlus 10 Pro: Bilder und angebliche technische Daten veröffentlicht

Benny hatte lezte Woche schon einen Leak zum OnePlus 10 Pro aufgegriffen. Darin hieß es, das mobile Endgerät werde sich mit bis zu 125 Watt aufladen lassen. Nun gibt es angebliche Bilder und weitere technische Daten des Smartphones. Demnach komme ein AMOLED-Display mit gebogenen Rändern, 120 Hz Bildwiederholrate und 6,7 Zoll Diagonale zum Einsatz. Als Maße stehen 163 x 73,7 x 8,5 mm im Raum.

Das OnePlus 10 Pro soll eine Triple-Kamera verwenden, die fünffachen optischen Zoom beherrscht. Erscheinen soll das Smartphone im Frühling 2022 in den Farben Schwarz, Weiß und Hellblau. Außerdem soll das mobile Endgerät erstmals die neue gemeinsame Software-Plattform von Oppo und OnePlus einsetzen. Die Rede ist obendrein von 128 bis 256 GByte Speicherplatz, 8 bis 12 GByte RAM und einem Akku mit 5.000 mAh.

Sollte man natürlich abwarten, was wirklich an den Angaben dran ist. Zumal es noch früh ist – da kann sich bis zur Veröffentlichung des OnePlus 10 Pro auch noch etwas am Design ändern.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Das schaut so dämlich aus, Samsung nachmachen ist ja in Ordnung aber doch nicht so?! Es sieht einfach falsch aus.

  2. Und wieder gebogene Displayränder!

  3. Die Farbe in grün vom IPhone 12 pro geklaut und das Gehäuse Design von Samsung.

    Noch einfallsloser kann ein Hersteller nicht sein. Copycat aus China halt.

    Und wie sieht es mit Updates aus? 1 major Update und sonst nix? Zu Preisen eines S21 oder IPhone pro? Für +1000 wird dieses Gerät niemand kaufen, der bei Verstand ist.

    • Wie kommst du auf nur ein Major-Update? OP garantiert drei Major-Updates und vier Jahre Sicherheitsupdates seit dem OP 8.

    • Seit wann gibt es das iPhone 12 Pro in Grün?

    • Mitleidleggings says:

      Dezember 2017 das OnePlus 5T gekauft mit Android 7.
      Ende 2020 ist der Support ausgelaufen und hab Android 10 drauf.
      Und es läuft und läuft und läuft ohne Probleme. Akku hält den ganzen Tag locker durch.

      Habe keinerlei Probleme mit Apps. Und wenn ich unbedingt Android 11 haben möchte, die aktuellste LineageOS 18.1 ist offiziell kompatibel. Der 5T ist super leicht zu flashen.

      Jeder Hersteller schaut sich vom gegenüber was ab und setzt noch seine Kische an die Spitze. Ist doch wirklich nichts neues. Was ’n Theater manche draus machen..

      Hätte gern eine zuverlässige Quelle von dir woher du die Info hast mit ein Jahr Major.

    • Soviel Ahnungslosigkeit gepackt in so einem kurzen Kommentar.
      Ich schäme mich fremd und bin gleichzeitig beeindruckt über deine Ahnungslosigkeit.

  4. Wo jetzt genau bei den Spezifikationen findet sich das „Pro“ wieder? Könnte man eventuell mal genau sagen, was „Pro“ eigentlich bedeutet? Im kommerziellen Alltag gibt es solche Geräte doch gar nicht. Die Firmen setzen auf Apple. Was ich akzeptiere, aber ein Nischenhersteller im Android-Sektor bekommt doch nicht mal den Fuß in die Tür. Da ist nix mit „Pro“.

    • Zumal jetzt Samsung groß ins Unternehmensgeschaft mit den Enterprise Edition einsteigt. Da wird sich auf Datenschutzgründen und Wirtschaftsspionage kein seriöses Unternehmen auf eine Smartphone Klitsche wie oneplus von BBK einlassen, die sich aus Europa sowieso zurückziehen wollen mit der Marke.

    • Mitleidleggings says:

      Pro bedeutet einfach nur etwas bessere Ausstattung zur nonPro. Für die denen das Wert ist oder auch nicht.
      Bessere Kamera zum Bleistift.

      Vergleiche mal den OP 8 mit 8 Pro.

      Früher war das so, das im Sommer dir normale Version released wurde, und im Winter die leicht überarbeitete T-Version. Aber der Hersteller wächst und bringt nun mehr Flaggschiffe raus.

      Ähnlichkeiten im Vergleich wie mit Windows Home und Pro hat es nicht.

  5. Super Teil! Ich freue mich darauf wie auf alle anderen OPs. OP baut einfach die besten Smartphones.

    • Stimmt und deswegen ist Oneplus auch so erfolgreich XD

      85 bis 95 Prozent der Gewinne im Smartphone Bereich erwirtschaftet Apple mit einem Randgruppen Betriebssystem Namens IOs und 15 Prozent Weltmarktanteil.

      85 Prozent des Weltmarkt beherrscht das Betriebssystem Android, jedoch macht dort als einziger Hersteller Samsung Gewinne, nämlich 10 bis 15 Prozent des Gesamtmarkt.

      Der Rest der ganzen Hersteller, egal ob Xiaomi, Bbk oder Sony, Motorola, HTC oder LG, schreiben jahrein jahraus Verluste.

      • Das ist mir sowas von völlig egal was für Gewinne die Hersteller machen, ich möchte lediglich ein Smartphone was meine Anforderungen erfüllt. Deswegen würde ICH z.b. niemals ein Apple Produkt kaufen, völlig überteuerte veraltete Technik in einem altbacken Design mit einem Katastrophalen Betriebssystem. Jeder halt wie er mag, aber Gewinne interessieren mich nun wirklich nicht, werde ja nicht dran beteiligt. Indirekt vielleicht, weil viele Android Smartphones nach kurzer Zeit viel günstiger angeboten werden, aber nochmal: das ist ja dann mein Vorteil.

      • Cool. Dann übernehme ich die Verluste von Xiaomi. Die haben z.B. 2019 eine Milliarde Dollar Gewinn eingefahren. Klar, nichts gegen die 48 Milliarden von Apple. Aber Verlust ist etwas anderes.

        • Genaue Zahlen kenne ich nicht, also wieder nur gefährliches Halbwissen. Frankys Werte beziehen sich vielleicht nur auf die reine Smartphone Sparte, Xiaomi verkauft allerdings so ziemlich alles, Staubsauger, Friteusen, Luftbefeuchter, Fahrradpumpen, einfach alles. daher kommt wahrscheinlich der Gewinn für die Firma, wenn die Angaben von Franky stimmen.

  6. 128 GB interner Speicher für ein Pro Modell? Das soll wohl ein Witz sein oder ist es ein Druckfehler? So viel Speicher hat heute jedes Smartphone im unteren Preissegment zwischen 200 und 300 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.