One + Gestures 2.0 erschienen: Gestensteuerung von Android-Smartphones anpassen

(Update: Die App heißt nun Vivid Navigation Gestures) Gestennavigation ist etwas Feines – wenn sie denn gut gelöst ist. Die Sache ist ja: Jeder Hersteller kocht da sein eigenes Süppchen, sodass man beim Wechsel des Smartphones vielleicht eine kleine Umgewöhnungsphase in Kauf nehmen muss – oder wenn eine neue Oberfläche mit einem Update eingeführt wird, siehe Samsungs One UI. Für die Gestennavigation auf diversen Smartphones mit Android gibt es mittlerweile unterschiedliche Apps, beispielsweise „Fluid Navigation Gestures“. Eine andere, englischsprachige App ist „One + Gestures — Gesture Control“ des deutschen Entwicklers Manuel Wrage und die kostenpflichtige App ist aktuell in Version 2.0 erschienen.

Die App erlaubt euch das genaue Justieren von Gesten, sodass ihr quasi alles so anpassen könnt, wie ihr es wollt. Allerdings muss man auch sagen – und das ist nicht wirklich ein Nachteil – dass die App definitiv eine Lernkurve hat, da man eben wirklich viel einstellen kann und man sich etwas mit ihr auseinandersetzen sollte, um das für sich beste Ergebnis zu erzielen. Ihr könnt neun Bereiche  des Bildschirms mit einer Geste und der entsprechenden Aktion belegen, sodass ein Wisch rechts unten nach oben die Kamera hervorzaubert und vieles mehr. Übrigens: Nicht vom Namen der App verwirren lassen, die hat nichts mit OnePlus zu tun, sondern funktioniert generell mit Android-Smartphones.

Vivid Navigation Gestures
Vivid Navigation Gestures
Entwickler: Manuel Wrage
Preis: 1,69 €

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Die App ist aktuell für €0,99 im Angebot, Normalpreis €1,69.

  2. Hm joa Fluid NG kopiert …

  3. Danke für den Tipp 🙂

  4. Fluid Navigation Gestures ist auch mein Programm der Wahl. Mehr als den Back Button und bei langgezogenen Ding zurück nach Home brauche ich nicht. FNG ist wirklich eine feine Sache. Das Samsung Ding konnte mich nach ein paar Tagen nicht überzeugen, auch wenn die Idee nicht schlecht war, optisch einfach nicht meins

  5. Funktioniert das gut auf dem Pixel 3 ? Mich würde eher der größere Bildschirm durch das weglassen der Navbar reizen. Läuft das flüssig? Und nach liks swipen als zurück Button funktioniert?

    • Luis_Locke says:

      Ich hab die App seit ihrem erscheinen. Auch auf dem Pixel 3. Sie läuft fehlerfrei und absolut flüssig.
      Du kannst beide seitlichen Displayränder komplett frei in 3 Regionen nach deinen Wünschen konfigurieren.
      Um die native Steuerung auszublenden musst du entweder ein gerootetes Smartphone haben, oder via ADB einen Befehl mit deinem PC/Laptop über USB Debugging erteilen.

      • Danke für deine Antwort. Rooten möchte ich nixht. Sollte aber über ADB Befehl vom Rechner aus klappen. Ich würde eigentlich gerne nur die Navbar ausblenden um das Display größer zu haben. Aich bräuchte also nur den Back Button und den zurück zum Homescreen Button ersetzt. Da geht damit ja?

        • Luis_Locke says:

          Ist gar kein Problem.
          Du hast sehr viele Optionen.
          Auch vom unteren Rand, wie zB beim
          Oneplus, kannst du „Back“ und „Home“ konfigurieren. Ebenso laufende Anwendungen.
          Die App hat eine Erklärung wie du mit ADB die Navbar ausblenden kannst.
          Bei 0,99 € ne klare Empfehlung.

  6. Das Original – sogar das Icon hat dieser Wrage einfach geklaut und nur unwesentlich verändert – ist GMD Gestures vom Entwickler Good Mood Droid, das gibt es schon seit Jahren, da krähte noch kein Hahn nach Gestensteuerumg. Diese Ap kann auch viel mehr als die im Artikel genannte App, braucht allerdings root Rechte. Dann ist es aber schlicht der Hammer!

    • Das Icon ist ein ganz offizielles Material Design Icon mit dem treffenden Namen „gesture“. Wie verwunderlich, dass mehrere Apps für Android das benutzen, nicht? Aber Hauptsache wir beschuldigen erstmal jemanden des Diebstahls.

      • Hoppla, dass war meinerseits keine Absicht, sondern Unkenntnis – und ein ja wohl naheliegender Irrtum. Dann bitte ich ob des fälschlichen Verdachts um Entschuldigung.
        Dann war es eher eine schlaue Aktion ein schon weit bekanntes Icon auch zu verwenden, bringt sicher durchaus Vorteile.

  7. Und noch ein Tipp von jemandem der Jahre Erfahrung hat mit der Festlegung eigener Gesten. Will man nicht öfter Mal Apps auf die Blacklist der Gestensteuerung setzen nutzt man den linken Rand eher nicht für Gesten, zu viele Apps haben da ein hervorwischbares Menü versteckt. Der Rand rechts oben funktioniert für mich am besten. Noch besser ist es nur Gesten mit zwei oder noch besser drei Fingern zu definieren, die kommen anderen Apps nicht ins Gehege. Alles kein Problem mit Good Mood Droid…

  8. Die App wurde gerade in Vivid Gestures umgenannt. Kann man im Beitrag vielleicht noch erwähnen.

  9. Bringt das eigentlich was, wenn man noch Hardware-Tasten hat? Nutze ein U11 und sehe in den Gesten da nicht soviel Sinn.. oder blicke ich das gerade nicht?

  10. Nutze nu schon länger fullscreen gestures sehr zufrieden damit. Die orginal Pille von Pie naja nicht wirklich zu ende gedacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.