Oculus Quest 2: Update bringt VR-Gaming via Air Link, 120-Hz-Support und mehr

Oculus verpasst seinem autonomen VR-Headset – der Quest 2 – ein neues Softwareupdate. Dieses bringt unter anderem die Möglichkeit mit, VR-Spiele vom PC per Stream über das WLAN zu spielen. Das macht die Brille noch etwas flexibler, wenn es um Bewegungen im Raum geht – kein USB-C-Kabel mehr. Das Feature wird vorerst „nur“ als experimentelle Funktion angeboten. Schaut also mal in den Beta-Einstellungen der PC-App und aktiviert Air Link.

Neben dieser Funktion bringt Version 28 auch die Möglichkeit mit, die Bildwiederholrate bei einigen Apps und Spielen auf 120 Hz zu stellen. Bisher waren maximal 90 Hz möglich. Noch mangelt es allerdings an Titeln, die das unterstützen.

Zu guter Letzt wird die Funktion des Infinite Office aufgewertet. Ihr könnt nun euren Schreibtisch in der virtuellen Welt abbilden und beispielsweise eine Logitech K830 Tastatur direkt mit der Quest verbinden. Diese taucht dann eins zu eins in der VR auf. Weitere Tastaturen sollen später nachgereicht werden.

Version 28 der Software wird nach und nach verteilt. Es kann also sein, dass das Update nicht direkt bei euch auftaucht.

 

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Bei Amazon Frankreich kostet die übrigens 100 Euro weniger.

    • Tatsächlich sogar nur knapp 350 Euro mit 64 GB Speicherplatz. Man mag von Facebook halten was man will, aber mit der Oculus Quest 2 haben die einen Vorreiter geschaffen, der nicht nur stetig aktualisiert wird, sondern mit Sicherheit bald auch einen Nachfolger – und Nachahmer erfahren wird.

      • Das ist der normale Preis. In Deutschland wird sie offiziell nicht verkauft, deshalb zahlt man hier generell den Aufpreis von Resellern.

  2. Sehr schönes Update. Ok, wer VirtualDesktop benutzt, wird auf ersteres verzichten können. Und die Hz zu erhöhen senkt meiner Erfahrung nach nur die Akku-Laufzeit. Aber das Tastatur Feature ist der absolute burner! Ich sitzt halt immer am Stubentisch am virtuellen Schreibtisch mit Monitor und zocke Shooter. Das macht es dann echt einfacher die Tasten zu treffen!

    • Hi Lars. Darf ich fragen weshalb du den virtuellen Monitor deinem physischen Monitor vorziehst beim zocken? Ich habe die Brille ebenfalls und sehe bis auf den VR-wow-Effekt keinen Vorteil.

      • 😉 ich habe leider keinen PC Monitor mehr. Aus dem Arbeitszimmer ist ein Kinderzimmer geworden und auf dem TV mag ich nicht zocken an dem mein Gaming-PC jetzt hängt. Daher bin ich komplett auf die Quest 2 umgestiegen. Filme im riesigen virtuellen Privat-Kino schauen, VR „Sport“ betreiben und „normale“ Games halt auf dem virtuellen Monito,r wenn ich mich an den Tisch setze. Einschränkungen akzeptiere ich dabei. Wie eben bisher recht blind auf der Tastatur tippen. Es ist ok.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.