Anzeige

Oculus: Neue soziale Features für Facebook-Nutzer vorgestellt

Ein Facebook-Account ist zwar nicht zwingend für die Nutzung der Oculus-Plattform notwendig, doch für all diejenigen, die sich an ihrer Quest oder Rift mit ihrem Facebook-Konto anmelden, stehen ab sofort neue soziale Features bereit, die das Unternehmen vor einiger Zeit schon einmal vorgestellt hatte. Dazu zählt ein Chat, um sich schnell mal mit seinen Freunden austauschen und neue Matches verabreden zu können, aber auch von Nutzern erstellbare Events, zu denen Freunde und Bekannte innerhalb der VR eingeladen werden können, um sich gemeinsam die Zeit miteinander zu vertreiben.

Außerdem sollt ihr zukünftig Links an eure Freunde verschicken dürfen, damit diese sich über ihr Headset umgehend direkt in die von euch genutzte App teleportieren können, um mit euch zusammen zu spielen. Auch lassen sich Fotos, Videos und sogar Livestreams aus der VR mit Facebook-Gruppen teilen. Freunde dürfen euren Partys nun direkt beitreten und müssen nicht mehr auf eine Einladung warten.

Facebook betont, dass Oculus- und Facebook-Account weiterhin getrennt voneinander zu betrachten sind und auch so behandelt werden. Dennoch sei es euch freigestellt, eure Facebook-Freunde automatisch in die Oculus-Freundesliste übertragen zu lassen. Außerdem dürft ihr festlegen, welche Personen euren Facebook-Namen auch auf der Oculus-Plattform einsehen können.

Dennoch möchte Facebook mit euren Oculus-Nutzerdaten auch seine Algorithmen füttern. So informiert das Unternehmen darüber, dass Teile eurer Oculus-Aktivitäten (welche Apps werden genutzt, etc.) dazu genutzt werden sollen, euch noch mehr soziale Features passend zu euren Handlungen anbieten zu können. Das umfasst zum einen personalisierte Werbung, aber wohl auch Oculus-Events, die euch interessieren könnten. Nutzer wie ich, die die Plattform ohne Facebook nutzen, sollen auch weiterhin unbehelligt von den genannten Änderungen interagieren dürfen, so Facebook weiter.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.