O2 Travel App für iOS und Android: Navigieren und Daten-Pakete kaufen im Ausland

Eine interessante App hat O2 für iOS und Android veröffentlicht. Die Travel App eignet sich zum Navigieren im europäischen Ausland und gibt auch Tipps via TripAdvisor. Das gute daran? Die Karten können auch vorab heruntergeladen werden, sodass man nicht zwingend eine Datenverbindung im Ausland benötigt. Will man diese doch nutzen, lassen sich bequem die passenden Travel Day-Packs über die App buchen.

O2TravelApp

Hier werden 1,99 Euro pro 50 MB Datenvolumen fällig. Gleichzeitig gibt es eine Verdoppelung des Volumens im Vergleich zu vorher. Und auch im Vergleich zur Konkurrenz ist dies ein angenehmer Preis. Bei Congstar zahle ich aktuell 2,90 Euro für 50 MB. Nutzt man diese Packs häufiger, kann sich das schon bemerkbar machen.

Ist das Volumen vor Ablauf von 24 Stunden aufgebraucht, kann man jederzeit ein weiteres Paket buchen. Hierzu muss man dann lediglich auf eine SMS antworten, die man automatisch erhält. O2 empfiehlt, das Travel Day Pack bereits vor Abreise zu buchen, damit im Zielort direkt unbeschwert gesurft werden kann.

Interessant ist die App deshalb, weil sie eine gute Gelegenheit für O2 ist, mehr Menschen dazu zu verleitet, auch auf Reisen auf das mobile Internet zurückzugreifen. Für den Nutzer ist es eigentlich auch gut, da er so nicht auf gewohnten Komfort verzichten muss. Dann wiederum muss man allerdings auch sagen, dass 50 MB in der heutigen Zeit einfach ein Witz sind. Von einer normalen Nutzung wie zu Hause kann bei dieser Datenmenge kaum gesprochen werden. Hoffentlich arbeitet die App sparsam genug, damit nicht die ersten Beschwerden kommen, weil ein Travel Day Pack gar nicht ausreicht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

10 Kommentare

  1. Was ich bei den Anbietern vermisse ist ein humaner Datentarif außerhalb der EU.
    Nur die Telekom hat da ein akzeptables Angebot womit ich leben kann.
    Der DayPass M der Telekom kostet 2,90 Euro (50MB) gilt dafür aber auch außerhalb der EU. Leider kommt da o2 bisher nicht mit. Da zahlt man 11,99 Euro (6MB).

  2. @Marco: Hast du die News gar nicht erst gelesen?

    Mit 50MB täglich komme ich sowas von locker hin. Mir reichen Zuhause 300MB im Monat, für alle Messanger, eMail, Maps und News. Was macht ihr, den ganzen Tag Internetradio hören/Youtube?

  3. Deswegen kaufe ich im Ausland meist eine lokale SIM-Karte. Das kommt meist billiger.

  4. coriandreas says:

    Und wann wird es Standard, daß man jegliche Optionen per App ohne Internetverbindung (offline) über das GSM-Netz buchen kann? Da gibt es wohl noch Potential.

  5. Scimitar says:

    Ganz ehrlich. Es wäre besser, O2 würden doppelt so viel nehmen und dafür mehr in den Netzausbau investieren.

  6. Also, die 50 MB sollen ja nur für einen (1!) TAG reichen. Die Leute, die zu Hause vielleicht so 300-500 MB im MONAT haben (das dürfte wohl auf die meisten zutreffen), haben dann im Urlaub rechnerisch mehr. Nutzt man dann noch die Wifi-Angebote (z.B. im Hotel) sollte es doch für die meisten dicke reichen.

  7. Aus eigener Erfahrung muss ich sagen, dass man mit 50MB im Urlaub schon ganz schön weit kommt, wenn man sich mal ein kleines bisschen Gedanken darüber macht, wofür man das Volumen verwendet. Ich knall in Deutschland gut und gerne 5-8 GB UMTS/LTE Volumen im Monat durch die Luft. Aber im Ausland kann man sich für ein paar Tage auch mal einschränken. Wenn der Aufenthalt länger ist, gibts meistens irgendwo greifbar ein kostenloses WLAN. Trotzdem wäre ich hier schon auch dafür, dass mein Volumen auch regulär im Ausland gilt und innerhalb der EU ist eine solche Lösung ja absehbar. Im Rest der Welt, gerade in den Staaten, allerdings noch in weiter Ferne…

  8. Helmut Niemeyer says:

    Wie verhält sich das bei der O2-Tochter Netzclub? Vermutlich ist das darüber nicht möglich…

  9. @ulkfisch

    Doch, ich habe den Artikel gelesen – ändert aber nichts an der Tatsache, dass diese Pakete zu dem Preis nur INNERHALB der EU gelten und nicht z.B. in Südafrika. Das hatte ich bemängelt und erwähnt, dass bei der Telekom die DayPass / WeekPass Pakete auch außerhalb der EU gelten.

  10. Grimmy1st says:

    bei blau.de gibt’s gerade für 10 € eine prepaid-karte mit 10 Guthaben + 1x EU…-Gutschein (XXX SMS / XXX Min,. 300 MB, 8 Tage gütig) inklusive; da diese Option 10€ kostet, bekommt man also effektiv 600 MB (für max 16 Tage gültig) für 10 €!