O2 Prepaid ab Februar 2021 mit mehr Datenvolumen für Neu- und Bestandskunden

Bei O2 Prepaid gibt es ab dem 2. Februar 2021 für alle Neu- und Bestandskunden mehr Datenvolumen zum gleichen Preis. Lediglich für die beiden kleinsten Tarife my Prepaid Basic und my Prepaid S erhöht O2 dabei das Volumen leider nicht: Hier bietet man etwa bei my Prepaid S für 9,99 Euro, ohne Vertragsbindung, immer noch 3,5 GByte Volumen für vier Wochen an.

Hier kurz zusammengefasst, wie die Tarife sich ändern bzw. nicht ändern:

  • O2 my Prepaid Basis (1,99 Euro) – weiterhin mit 150 MByte Datenvolumen
  • O2 my Prepaid S (9,99 Euro) – weiterhin mit 3,5 GByte Datenvolumen
  • O2 my Prepaid M (14,99 Euro) – bald mit 6,5 statt 5,5 GByte Datenvolumen
  • O2 my Prepaid L (19,99 Euro) – bald mit 12,5 statt 7,5 GByte Datenvolumen

Alle Tarife (außer Basis) beinhalten eine Allnet-Flat für Telefonie und SMS in alle deutschen Mobilfunknetze und ins Festnetz. Das enthaltene Datenvolumen in den O2 my Prepaid Tarifen ist jeweils für vier Wochen verfügbar. EU-Roaming ist enthalten. Bestandskunden werden automatisch umgestellt.

In den Tarifen O2 my Prepaid sind bis zu 225 Mbit/s möglich. Das neue Prepaid-Portfolio stattet ab Februar 2021 auch den O2 my Prepaid Data Pack XL mit 5 GB mehr Highspeed-Datenvolumen zum gleichen Preis aus. Es bietet jetzt 13 GB zum Preis von 19,99 Euro für 4 Wochen. Folgende Optionen gibt es dann:

  • Data Pack XL: 13 GB für 4 Wochen zum Preis von 19,99 Euro
  • Data Pack L: 4 GB für 4 Wochen zum Preis von 9,99 Euro
  • Data Pack M: 1,5 GB für 4 Wochen zum Preis von 5,99 Euro
  • Data Pack S: 400 MB für 4 Wochen zum Preis von 2,99 Euro
  • Day-Pack L: 25 GB für 24 Stunden zum Preis von 4,99 Euro

Die neuen O2 my Prepaid Tarife können ab dem 2. Februar 2021 online unter o2online.de, in den geöffneten O2 Shops und auch im stationären Handel erworben werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. „Alle Tarife beinhalten eine Allnet-Flat für Telefonie und SMS in alle deutschen Mobilfunknetze und ins Festnetz.“

    Für „O2 my Prepaid Basis“ trifft das aber nicht zu.

  2. Mhmm Aldi ist da aber immer noch günstiger..

    • Dafür mit 25 Mbit/s etwas langsamer. Was sicher in der Praxis kaum einen Unterschied macht.

      • @ Michael zu einen reicht doch für die meisten Anwendungen 25Mbit/s und anders rum wann kriegt man hier in Oldenburg mal mehr als diese?? Meine Nachbarin mit Winsim krebst immer bei 8 bis 10 rum. Mich VF hab ich immer zwischen 60 und 173 Mbit/sex. gut weit weit weg von den versprochenen 500 aber besser als O2

        • Bei uns in Aachen genau umgekehrt.

          • @ Michael ich denke mittlerweile ist es bei den 3 Netzbetreiben so, das man am besten erstmal selber checkt wie das Netz an den „eigenen“ Aufenthaltsorten ist . Entweder mit einer Sim von Freunden. Pauschal sagen der eine oder der andere ist besser ist für mich Anfang 2021 schlicht nicht Möglich. Das einzige was mir auffällt ist, dass die O2 Masten eben weniger Kapazitäten haben.

    • Aldi ist ja auch ein Discountertarif und nicht der Tarif des Netzbetreibers.

    • Aldi ist immernoch teurer als die drillisch Gang

  3. Wann zieht die Telekom nach?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.