o2 Loop: Neue Prepaid-Tarife ab 29. März

artikel_o2Im Bereich der Prepaid-Tarife wird o2 ab dem 29. März etwas ändern. So wird es beispielsweise mehr Volumen geben. Dennoch sollten hier alle Interessierten wieder einmal einen Blick auf die Thematik Datenautomatik legen, die in diesem Paket dabei ist. o2 kam deswegen erst neulich in die Medien, hat aber auch ziemlich genau erklärt, wie sich das leidige Thema umgehen lässt. Für die Kunden ist der Mechanismus zur Datenautomatik laut 02 transparent nachvollziehbar, denn sie werden auf unterschiedlichen Kanälen darüber informiert, dass die Datenautomatik ein Bestandteil des gewählten Tarifs ist. Die Datenautomatik bei den neuen Prepaid-Tarifen gilt – im Gegensatz zur Erhöhung des Datenvolumens – nur für Neukunden. Bestandskunden sind davon nicht betroffen. 

Informiert wird z.B. im Mobilfunkvertrag, in Produkt-Flyern zu Tarifen oder online. Eine Hochstufung in einen teureren Tarif findet in der aktuellen Form der durchgeführten Datenautomatik nicht statt. Die Datenautomatik in der aktuellen Form funktioniert wie folgt: Nach Verbrauch des im Tarif enthaltenen Datenvolumens wird dieses automatisch bis zu 3 x pro Abrechnungszeitraum/Monat erweitert. Danach wird die Surf-Geschwindigkeit bis zum Ende des laufenden Abrechnungszeitraums/Monats auf bis zu 32 KBit/s gedrosselt. Über jede Datenvolumen-Erweiterung wird per SMS informiert. Sofern der Kunde die Datenvolumen-Erweiterung nicht wünscht, kann der diese auf Wunsch auch deaktivieren. Dies ist möglich über den Anruf beim Kundenservice, im Shop, über Live-Chat oder schriftlich.

Doch nun zu den neuen o2 Loop-Tarifen, die auf dem Bild erst einmal so aussehen:

o2 loop

Verändert sind also die Loop-Tarife Smart M, Smart L und Smart XL. Preislich bleibt sich das offenbar gleich, denn die Tarife kosten derzeit 9,99 Euro, 14,99 Euro und 19,99 Euro, bieten aber lediglich 500 MB, 500 MB und 1 GB, während man nun 750 MB, 1 GB und 1,5 GB vorfindet. Schöpft man das Volumen nicht aus, so wandert es in den nächsten Monat, surft man am Limit, so gibt es bei 80 Prozent des verbrauchten Volumens die oben erwähnte Warnung per SMS.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. reichlich uninteressantes Leistungspaket, dazu viel zu teuer, die Datenautomatik ist eine Frechheit. Für wen sind solche Tarife interessant?

  2. So uninteressant ist das keinesfalls. Im Bereich Prepaid, wenig Telefonierer und wenn man Wert auf ordentliches Datenpaket legt ist das schon besser als manch andere Prepaidangebote.

  3. Also ich brauch im Monat nicht mehr als 400MB. Für mich wäre das M Paket interessant. Allerdings ist bei uns der o2 Empfang bescheiden.

  4. Markus: Warum hab ich im ersten Absatz einen Link? 😉

  5. Sehr teuer, erst recht wenn man das aktuelle Preisniveau bei den Angeboten bedenkt.

  6. @chrisd83: Wie wäre es mit Vodafone: https://www.vodafone.de/freikarten/callya-special/ 750 MB LTE, Vodafone-(SMS-)Flat und 200 Min/SMS in alle anderen Netze

  7. WinSIM hat zur Zeit ne gute Aktion.

    Flatrate Handy
    Flatrate Festnetz
    Flatrate SMS
    + 1GB LTE

    für 6,99€ monatlich. Ich frag mich wie damit Geld verdienen können.

    https://www.winsim.de/tariffs/winsim-all-1gb

  8. @Caschy: Ooops, wohl überlesen. Mich hat nur das Schaubild so gewundert… Danke für den Hinweis

  9. Da die community flat jetzt zu allen o2 und eplus Teilnehmern gilt, sehr interessant.

  10. Im Moment gibt es bei winsim 1GB LTE und Allnetflat für 6,99€ im Monat ohne Vertragslaufzeit im O2-Nett. Da ist das Angebot hier leider weniger attraktiv.

  11. Tjoa, dann doch lieber den Vodafone CallYa Smartphone Special.

    Ohne Abzocke durch Datenautomatik und im wesentlich besseren Netz.

  12. Wenn: „Sofern der Kunde die Datenvolumen-Erweiterung nicht wünscht, kann der diese auf Wunsch auch deaktivieren“ möglich ist, dann wird es mein neuer Tarif.

    Kann man jetzt schon die Loop-Karten bestellen und bekommt die Aufstufung ?

  13. Also ich habe aktuell eine Vodafone Callya Karte. 750MB, 200SMS/MIN Fremdnetze, Vodafone intern flat für 10 Euro (90% der Menschen die ich kenne sind irgendwie im Vodafone Netz). Und das beste, incl LTE, was gerade hier die Abdeckung etwas verbessert (bei Daten) .
    Also die Datenautomatik kann man bei O2 abstellen, aber ich habe kein Wort über LTE gelesen. Es müssen ja keine 50MBit sein, aber es geht da um die Netzabdeckung. Ist dazu was bekannt ?
    Ansonsten gebe ich den Callya Anhängern recht, dann würde es sich nicht wirklich lohnen zu O2 zu gehen. Schon komisch, bis vor kurzem hatte Vodafone die teuersten Tarife, nun werden es Telekom und O2. (Bezogen auf mein Telefonieverhalten)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.