Anzeige

O2 beschleunigt den Netzausbau an 18.000 Standorten

O2 beschleunigt laut eigenen Angaben seinen mobilen Netzausbau an 18.000 Standorten. Bis Ende 2021 rüstet man dazu die vorhandene 3G-Technik im O2-Netz in 4G-Technik um. Profitieren sollen davon Kunden aller Marken von Telefónica Deutschland.

Ende 2021 gehöre 3G damit laut Telefónica Deutschland der Vergangenheit an. Man erreiche da beim 4G- und 5G-Netzausbau in der Fläche Fortschritte, indem man das zusätzliche Frequenzspektrum bei 2.100 MHz einsetze, das bisher für 3G verwendet wurde. Aus diesem Grund zieht das Unternehmen die ursprünglich für 2022 vorgesehene 3G-Abschaltung dann auch um ein Jahr vor.

Der Großteil der Umbauten an den aktuell rund 18.000 Standorten mit 3G-Technik erfolgt in der zweiten Jahreshälfte 2021. Die Mobilfunkstandorte werden möglichst unterbrechungsfrei auf den 4G-Mobilfunkstandard umgerüstet. Mit 4G und 5G hole man laut dem Anbieter aus demselben Frequenzspektrum mehr Bandbreite heraus. Für alle Kunden, die keine mobilen Daten nutzen, auch das gibt es immer noch, ändert sich nichts. Diese können weiterhin wie gewohnt telefonieren oder Kurznachrichten (SMS) verschicken. Hierfür bleibt das bestehende 2G-Netz als Basisnetz erhalten.

Kunden, deren mobile Datennutzung aktuell noch auf das 3G-Netz begrenzt ist, werden von Telefónica Deutschland / O2 proaktiv informiert. O2 wird seinen Kunden einen kostenlosen SIM-Karten-Tausch sowie bei Bedarf Hardware-Optionen anbieten. An den Vertragsbedingungen sowie an der persönlichen Telefonnummer ändere sich laut dem Anbieter jedoch nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Naja in der Fläche erreicht Telefonica mit 3G Frequenzen keine wirklichen Fortschritte, denn 3G gabs ja kaum in der Fläche. Dennoch ist der Schritt zu begrüßen. Wenn dann noch irgendwann jeder GSM-Mast in der Fläche mit LTE auf 800Mhz und/oder 700Mhz ausgerüstet ist dann hätte man im Vergleich zu den beiden anderen Anbietern zumindest in Hinblick auf die Netzabdeckung kaum noch Aufholbedarf. Klar der Speed wär noch langsamer als bei den Wettbewerbern, aber darauf dürfte es den meisten o2 Kunden eh nicht ankommen.

    • Hallo Florian , ich überlege von o2 zur Telekom zu wechseln wenn mein O2-Vertrag im kommenden Jahr ausläuft. Ich hoffe daß die telekom dann auch Flatrates anbietet die bezahlbar sind und eben nicht LTE max sondern z. B. nur 50 oder gar 25 mBit/s bieten , dafür aber günstige preise. ich möchte gern überall Internet incl. Streaming von z. B. Audio nutzen können aber eben auf einem mobilen Gerät also Smartphone oder Tablet – da reichen diese Geschwindigkeiten völlig. Mehr als 100 mBit/s hätte ich nicht mal zu hause als option, ich bin auch hier – bin alleinlebend – bei 50 mBit/s -VDSL geblieben denn das reicht allemal selbst für vernetzte lautsprecher und Co. im hause. Was soll ich in der pampa mit 250 mBit/s? Aber ich möchte netz , wenn mir das O2 mit mindestens 25 mBit/s flächendeckend böte könnten die mich sofort als Kunden behalten .

  2. Sehe ich ähnlich. Bei uns im Ortskern haben DTAG und Vodafone schon lange LTE, O2 nur GSM. Lt. STOB ist die Erlaubnis für LTE800 schon lange da. Hier sollte man ansetzen, da wo Datentechnisch nichts geht, mal was machen. Was den Speed betrifft, kann ich für meinen Standort widersprechen, Vodafone nicht mal GSM, DTAG schlechterer Empfang trotz selben Standort wie O2. Aber auch die Performance ist geringer als wie bei O2. Auch wenn es vermutlich nicht die Regel ist, aber die Performance von O2 reicht mir zum Threema schreiben. Besser als nichts.

  3. Mir wird bei soviel Beschleunigung gang schwindelig…. aber wer oder was ist dieses 02 ?

  4. Schade, das wars dann wohl für mein iPhone 3G …

  5. Wenn eine Schnecke beschleunigt kriecht sie noch immer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.