Nvidia Shield TV: Update auf die Shield Experience 3.1 ist da

nvidia shield tvNvidia verteilt mittlerweile für die beliebte Shield Android TV ein Update: Seit gestern stehen die notwendigen Dateien für die Shield Experience 3.1 zum Download bereit. Wer die kleine Set-Top-Box hochfährt, sollte sofort einen Hinweis auf das Update erhalten. Für den Download müsst ihr allerdings etwas Geduld mitbringen, denn die Dateien bringen über 811 MByte auf die Waage. Dafür sind neben den üblichen Stabilitätsverbesserungen und Fehlerbehebungen auch einige neue Features mit von der Partie. Etwa könnt ihr in Anwendungen, in denen der rechte Analogstick des Controllers unbenutzt bleibt, jenen wie einen Mauszeiger verwenden.

Das Feature wird automatisch in den Apps angewandt, welche den rechten Analogstick nicht selbst einspannen. Zudem habe sich laut Nvidia die Erkennung externer USB-Festplatten verbessert. Hier klagten in der Vergangenheit einige Anwender bei spezifischen Modellen über Probleme. Auch gibt es nun Optimierungen für den FTP-Schreibzugriff sowie für die Unterstützung für HDMI-CEC und verbesserte SD-Karten-Formatierung. Auch an der Maus-Unterstützung hat Nvidia laut eigenen Aussagen gedreht. Zudem soll der Idle- / Schlafmodus stabiler laufen.

3_shield_atv_controller_tv_homescreen-uk_1443196258_21649484029_o

Nvidia Shield Android TV erhält ab sofort zudem die monatlichen Android-Sicherheits-Updates. Wie man sieht, hat Nvidia also nicht gerade gepennt. Das Aufspielen des Updates sollte schon aus Sicherheitsgründen Pflicht sein. Falls ihr die kleine Box besitzt, schaut einfach mal nach. Die Shield Experience 3.1 sollte euch bereits zur Verfügung stehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

12 Kommentare

  1. Ich bin positiv überrascht wie mein Shield von Nvidia mit Updates versorgt wird.. Da könnten sich viele Handy Hersteller eine Scheibe von abschneiden.

  2. Generell gilt: Nvidia ist zu teuer, Ati ist bei gleicher Leistung günstiger

  3. Gestern schon bekommen und der Mauszeiger funktioniert sowohl beim Shield TV als auch beim K1.

  4. Der wahre Hannes says:

    Bei mir lief gestern nach dem Update nix mehr. Extrem langsam, keine Eingaben möglich. Dann 3.0 Factory Image geflasht, wieder alles normal, Update auf 3.1 wieder unbenutzbar. Mysteriös.

  5. Bekomme seit dem Update keine Filme mehr über Plex abgespielt.

    Updates sind natürlich toll, aber auch nur wenn sie was bringen. Meine Gefühle gegenüber der Shield bleiben nachwievor sehr durchwachsen. Gibt meiner Meinung nach keinen Grund für lobpreisungen bei diesem Gerät. Für den Preis erfüllt es gerade eben den versprochenen Wert.

    Die Fernbedienung macht mir auch zur Zeit Probleme. Dafür scheint der Support wirklich exzellent zu sein.

  6. @Techdepp: Gut, wenn der Name Programm ist…

  7. @ Techdepp: hast 100% recht. Jetzt brauche ich noch ne Info, wo ich ein Android TV von ATI her bekomme *g*

  8. Die „Features“ sind aber nix Neues und waren teilweise schon in der 3.0 drin.
    Zumindest was den Cursor per rechten Stick und HDMI-CEC angeht weiß ich, dass die Funktionen schon in der 3.0 da waren.

  9. Hat noch jemand ein Problem mit Plex, denn dann würde ich das Update erst mal lassen…

  10. Ob nochmal Amazon Prime auf der Box kommt. bzw. hat das wer ans laufen bekommen.

  11. Mir zeigt er immer ein Update der Peripherie an, Controller+FB, aber leider wird es beim Start immer beendet, weiß da jemand was? Weiterhin ruckelt Kodi beim abspielen eines Films/Serie nach 3 Minuten und muss zwischenspeichern. Kennt da wer nen Trick zu?