NVIDIA Shield Experience Upgrade 8.0 bringt Android Pie

Vorbildlich, NVIDIA! Das Unternehmen verteilt gerade das Shield Experience Upgrade 8.0 für die Streaming-Box NVIDIA Shield. Bedeutet, dass die kleine Box, die nun schon ein paar Jahre auf dem Markt ist, Android Pie spendiert bekommt. Mit dabei ist dann auch ein neu gestaltetes Einstellungsmenü sowie ein neuer Einrichtungsprozess für Nutzer, die die Shield erstmals einrichten. Diverse Apps bekommen auch Neuerungen spendiert, beispielsweise Netflix oder Prime. Eine komplette Liste der Neuerungen können sich Besitzer der Shield hier anschauen.

  • Updates „Display and Sounds“ advanced setting into two easier to navigate menus.
  • Adds option to match content color space (Settings > Display & Sound > Advanced).
  • Improves volume dynamic range for USB and bluetooth connected headsets.
  • SHIELD TV remote app adds bluetooth assist for pairing and improves connection.
  • Enables 720p refresh rate switching on supported apps.
  • Adds „Disconnect Bluetooth accessories“ option to quick settings.
  • Adds IR power control options to customize on/off functionality.
  • Adds option to turn off USB power when SHIELD sleeps.
  • Adds option to connect to 2.4GHz or 5GHz Wi-Fi network with shared SSID.
  • Latest accessory firmware versions:
    • SHIELD controller (2017): v1.30
    • SHIELD controller (2015): v1.96/99/3.71/0.32
    • SHIELD remote (2017): v1.43
    • SHIELD remote (2015): v.1.36

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

24 Kommentare

  1. Kein smb3? 🙁

  2. Geht jetzt HDR via VP9.2 Codec was Android 9 unterstützt

  3. Patrick B. says:

    Freut mich das NVIDIA die Shield immer noch mit Updates versorgt 🙂

    Update ist einwandfrei durchgelaufen 😉

  4. Irgendwie bleibt die Kiste nach dem Update im nvidia Logo hängen?

  5. TierParkToni says:

    Hab’s eben erhalten, und nachdem ich meine SHIELD (erste Generation mit 500GB) erst neulich auf SSD umgerüstet habe, „flitzt dat Dingens nun wie Sau“. Das Update war in sage und schreibe 3 Minuten installiert, vom Beginn über den Reboot und dem „Upgrade wird abgeschlossen“-Bildschirm – ein fettes DANKE, NVIDIA!
    Das Umrüsten hab ich übrigens nur deswegen durchgeführt, da die verwendeten HDDs laut Reddit nun anfangen, in Serie auszufallen (Bad Sektor), und 80 € für ne Samsung SSD einfach günstiger sind als 160 € für ne neue SHIELD – als Nebeneffekt ist der Stromverbrauch dabei auch um fast 25% zurück gegangen, und KODI sowie Youtube reagieren „gefühlt“ nun auch flotter..

  6. Ich bereue den Kauf meiner Shield keine Sekunde. Nach sehr ärgerlichen Erfahrungen mit der grauenvollen Xiaomi Box, deren Software scheinbar immer noch totaler Mist ist (wie bei deren Smartphones übrigens auch). Wirklich vorbildlich von Nvidia und den Mehrpreis absolut gerechtfertigt.

    • Was soll an der Firmware (nicht Software) von Xioami Smartphones so schlecht sein? Mein Note 5 Plus läuft mit MIUI 10 butterweich und ohne Probleme.

      • Wolfgang D. says:

        @Sven „an der Firmware (nicht Software) von Xioami Smartphones so schlecht sein“
        Weiter so, sei ein gutes Mi Bunny und mach die Augen fest zu. Dass du hier eine Trennung von Soft- und Firmware versuchst, spricht schon Bände. Du weisst genau, wo das Problem liegt.

        Also, wer ist schuld, wenn beim gerade frisch ausgepackten 9T, auf aktuellem ROM Stand, die automatische Helligkeitsregelung immer wieder von 25% auf 50% zurückstellt?
        Oder der Play Store gerade eben meldet, die Google Lens App kann nicht aktualisiert werden? Oder wenn laufend „in Kalenderspeicher ist ein Fehler aufgetreten“ aufploppt? Es gibt keinen Cal/CardDAV sync, oder wenigstens funktionienden Exchange AS ab Werk, wie bei bisher allen meinen Xiaomi.
        Aber Mi Bunnys kennen die Lösung: ausreichend Fangirlism hilft immer. Es bleibt wie es ist, supertolle Hardware, schick, aber die laufende Software ist grauenvoll. Da helfen auch andere Launcher und ROM nicht wirklich.

        Ganz im Gegensatz z.B. zu meiner NVidia Shield TV Kiste (neue Version), die einfach macht was sie soll und immer mal wieder Updates bekommt. Nur um mal die Kurve zum Topic zu kriegen.

        • Das Betriebssystem eines Smartphones ist nun mal die Firmware und Apps sind die Software. Das haben nicht ich oder irgendwelche Fanboys festgelegt, es ist nunmal Fakt. Zu Linux, Windows oder MacOS sagt auch niemand das es Software ist, sondern es sind Betriebsysteme. Es war außerdem eine nornale Frage was schief läuft. Wenn du gleich so aggressiv antwortest macht das keinen guten Eindruck. Ich hatte vorher Geräte von Motorola, Sony, LG und ganz am Anfang auch von Sony-Ericsson. Das Note 5 Plus ist mein erstes Xiaomi und ich finde die kleinen Tweaks die in MIUI drin sind sehr angenehm. Das schlimmste war das LG, verbuggt wie sonstwas und selbst normale Einstellungen waren nirgends zu finden.

          Mit Fanboy hat das nichts zu tun, ich mag es einfach, würde mir aber außer dem Smartphone nichts anderes holen.

          Ich gebe dir allerdings Recht. Nvidia ist was Updates angeht oberste Klasse. Wenn Sie noch ein Tablet oder Smartphone anbieten würden und dort auch so extrem lang Support anbieten, dann würde ich überhaupt nicht überlegen und sofort kaufen. Gibt’s nur leider nicht.

          Ich hoffe mal das die neue Version den Bug bei YouTube behebt das das Bild anfängt kurz zu stocken und anschließend Bild und Ton asynchron sind.

  7. Ich dagegen bereue es sehr, bei Netflix ist es sehr abhängig vom Material, ob das Bild stockt, Lippen synchron laufen, etc.
    Ständig muss man die Framerate testen, die passen könnte, somit nutze ich es garnicht mehr für Netflix. Ob es bei Amazon auch so ist weiss ich nicht.

    • Solche Probleme kenne ich nicht. Ich habe die Gen 1. Ich tippe eher auf deine Netzwerkumgebung. Vielleicht würde ein zurücksetzen der Box auch etwas bringen, wenn dein Netzwerk in Ordnung ist?

    • Wolfgang D. says:

      @Daniel
      Klingt nach schlechtem WLAN, wie bei mir. Per LAN Kabel angeschlossen, ist nur noch das DSL die Grenze.

  8. Ich hab die 2015er Version mit 16GB seit Anfang an und schaue dort Amazon Prime und via Plex … finde es super dass Nvidia da immer Updates rausbringt. Das neue Pie-Update ist auch schon drauf und es funktioniert wunderbar 🙂

  9. An Nvidia sieht man mal wieder das man viel länger Android Updates bereitstellen könnte wenn man als Hersteller will. Meine Uraltgrafikkarte aus dem Jahr 2006 bekommt auch immer noch Updates, vor allem läuft sie noch. Schade das Nvidia aus dem Tabletmarkt ausgestiegen ist und keine Smartphones baut. Newcomer tun sich da leider sehr schwer.

  10. Hat jemand auch das Problem, dass der NVIDIA Shield die Ethernetverbindung trennt/verliert? Auf Reddit gibts auch ein paar Threads, aber keine anständige Lösung.
    Das deaktivieren von IPv6 brachte nichts, neue LAN-Kabel ebenso keine Besserung und das manuelle Zuweisen einer festen IP an der Shield hat auch nicht geholfen.
    Habe ehrlich gesagt keine Lust auf einen Werksreset und die komplette Neueinrichtung…

    • Wolfgang D. says:

      @Florian
      Schau in das Routerprotokoll, wenn mal wieder die Verbindung weg war, ob da was Erhellendes drinsteht. Falls Hardwarefehler der Shield, musst du eh einmal die NVidia zum Testen auf Werkseinstellungen setzen.

  11. Ich habe keine Netzwerk Probleme. Ist auch per LAN angeschlossen. Das liegt definitiv an der Refresh Rate. Wenn ich diese je nach Film in Netflix ändere läuft es. Auf wieviel Hz habt ihr denn die Box stehen? Ich auf 59, 9… Hz. Z. B. Laufen deutsche Filme nur bei 25hz ruckelfrei. Internationale dagegen auf 23.9..

  12. Lohnt sich aktuell ein Kauf? Bzw. gibt es eine neue Hardware Version in Planung?

  13. Das Update lief bei meiner Shield aus 2018 ebenfalls ohne Probleme durch.
    Wenn es die Amazon Music (unlimited) App endlich mal auf die Shield schaffen würde, wäre es für mich tatsächlich die eierlegende Wollmilchsau. Aber das passiert trotz immer wieder mal anders lautender News anscheinend nicht wirklich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.