Number26: Apple Watch, 3D Touch, Cash Map, Smart Spending und mehr

artikel_number26Number26 hat seiner iPhone-App ein umfangreicheres Update spendiert. Neu ist die Unterstützung für die Apple Watch. Nicht nur neu, sondern auch sehr rudimentär, man bekommt lediglich seinen Kontostand und die letzten Transaktionen angezeigt. Für einen schnellen Blick aufs Konto sicher ausreichend, mehr aber auch nicht. Interessanter ist da schon das Update der Cash Map. Die Karte, auf der die 6000 Cash26-Partner zu finden sind, wurde verbessert. Außerdem steht als Beta-Funktion auch die Anzeige von Geldautomaten zur Verfügung. So findet man sehr schnell den kürzesten Weg zum Bargeld, falls dies einmal nötig sein sollte.

number26_aw_cm

Smart Spending heißt eine ebenfalls neue Funktion innerhalb der App. Number26 möchte „das finanzielle Leben grundlegend vereinfachen“. Smart Spending möchte Nutzern einen besseren Überblick über die Finanzen geben. Erreicht werden soll dies durch individuelle Insights. Noch habe ich keine angezeigt bekommen, ich bin gespannt, ob diese wirklich für den ultimativen Durchblick sorgen werden. Hierbei handelt es sich allerdings nur um den ersten Schritt, Number26 möchte dazu bald mehr verkünden.

3D Touch kann ebenfalls genutzt werden, vom Homescreen aus gibt es bei stärkerem Druck Zugriff auf die wichtigsten Number26-Funktionen. Praktisch ist auch die neue IBAN-Funktion. Kopiert man eine IBAN aus einer anderen App (zum Beispiel aus einer Mail) wird diese automatisch in eine Überweisung eingetragen, wenn man die App das nächste Mal öffnet. Schönes Update, auch wenn ich bei Features wie Smart Spending sehr skeptisch bin. Brauch ich jemanden, der mir reinredet, kann ich auch zu meiner Bank mit Filiale gehen.

N26 – Die mobile Bank
N26 – Die mobile Bank
Entwickler: N26 GmbH
Preis: Kostenlos
  • N26 – Die mobile Bank Screenshot
  • N26 – Die mobile Bank Screenshot
  • N26 – Die mobile Bank Screenshot
  • N26 – Die mobile Bank Screenshot
  • N26 – Die mobile Bank Screenshot
  • N26 – Die mobile Bank Screenshot
  • N26 – Die mobile Bank Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Hab vor 6 Monaten ein Konto eröffnet. Seitdem setzen meine anderen Konten Staub an. Am Anfang hatte ich bedenken wegen Bargeldversorgung weil Cash26 immer so im Vordergrund steht (habe ich nie benutzt). Mit der MasterCard klappt das aber an so gut wie jedem Automaten. Bisher habe ich die Umkreissuche von MasterCard dafür genommen. Gut wenn das jetzt in der App ist.

  2. Ist das denn immer noch so, dass sie Bankdaten auf ihren Webservern zwischenspeichern? Das war der Grund warum ich diese Firma immer gemieden hatte…

    Bitte jetzt aber nicht fragen wo ich das her habe, ich habe das irgendwo gelesen. Sie zeigen dir Überweisungen angeblich an, bevor sie technisch tatsächlich erledigt sind. Zaubern kann diese Bank ja auch nicht, selbst wenn sie schnell sind, lassen sich die anderen immer noch Zeit…

  3. Ich bin mittlerweile sehr ernüchtert von N26. Habe mehrfach Geld parallel von einer Bank zu N26 und einer anderen Direktbank überwiesen. Der Übertrag zu N26 dauert immer länger. Aktuell warte ich seit drei Tagen auf einen Übertrag…war da nicht was mit SEPA und Überweisung an einem Tag? Das schaue ich mir nicht mehr lange an…

  4. @Rene
    Transaktionen werden in „Echtzeit“ auf dem Konto angezeigt und per Push-Nachricht wirst du darüber informiert, falls du das meinst.

    Aber…zahlst du z.B. auf deinem Konto Bargeld ein, dann siehst du die Einzahlung zwar sofort auf deinem Konto, kannst aber nicht sofort darüber verfügen (z.B. für eine Überweisung), da die Einzahlung über einen Drittanbieter abgewickelt wird und diese dann erst bestätigt und freigegeben werden muss, das kann dann schonmal 2 Tage dauern.

    Als Zweitkonto ist number26 ok, als Hauptkonto werde ich es aber niemals nutzen.

  5. Und mal ganz ehrlich…wer will denn schon seine Bankgeschäfte an der Supermarktkasse erledigen, wo x drängelnde Kunden hinter dir stehen und warten müssen und keinerlei Diskretion herrscht, egal, ob ich nur Geld einzahle oder abhebe. Was geht das denn meinen Nachbarn an, der vielleicht gerade hinter mir an der Kasse ansteht?

  6. @argie: „Aktuell warte ich seit drei Tagen auf einen Übertrag…“
    Da ist etwas faul. Würde denen die Rote Karte zeigen. Im Computerzeitalter inkl. Gesetzesvorlage muss das innerhalb eines Arbeits-Tages gelaufen sein. Kannst den Saustall ja mal der BaFin melden. Das ist so nicht OK.

  7. Nur mal so als Denkanstoss: wenn man länger auf einen Geldbetrag wartet, liegt das dann am Empfänger oder am Auftraggeber?

  8. Ich habe es mir mal eine zeitlang als Primärkonto für „draußen“ gegeben, aber: Die Kartenzahlung muckt immer mal, obwohl die Maestro-Karte wie EC überall funktionieren sollte, dem ist nicht so. Auch fehlt weiterhin die TAN für Dinge wie Sofortüberweisung. Und zu guter Letzt und bei mehreren Buchungen einfach essentiell: Die Kontoauszüge sind nett, aber sie sind schlichtweg viel zu verschwenderisch. Jemand, der das Konto wirklich effektiv nutzt, darf dann zu seinen Steuerunterlagen ein halbes Buch heften.

  9. @Kalle, wie ich geschrieben hatte, mehrfache Erfahrung und mehrfach parallel eine Überweisung zu einer anderen Bank beobachtet. Der Rückschluß dürfte eindeutig möglich sein, dass N26 hier der Verursacher ist.

  10. Die Probleme mit den Überweisungen kann ich nicht nachvollziehen.
    Eine Überweisung von einer Volksbank (GAD/Fiducia) war bei N26 innerhalb eines Tages verfügbar.
    Überweisung wurde gegen 13:00 Uhr eingereicht und gegen 17:00 Uhr kam die Push-Nachricht.

    Eventuell liegt es auch am sendenden Kreditinstitut.
    Bei uns in Dortmund gehen Überweisungen der Stadtsparkasse Dortmund zur Dortmunder Volksbank eher schnell (wenige Stunden), zu anderen Instituten (z.B. UniCredit) dauert es eher einen Tag.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.