Notizen und Aufgaben: Agenda erscheint auch für iOS

Anfang des Jahres habe ich über Agenda berichtet, eine Notiz-App für macOS. Die macht es etwas anders als klassische Notiz-Apps, denn man kann das Ganze auch als To-Do-App benutzen, Notizen lassen sich also auch mit Fälligkeiten versehen. Grundsätzlich muss man sich in diese Art der Verwaltung erst einmal eingroven, letzten Endes bekommt man dann aber ein recht mächtiges Werkzeug an die Hand, welches sich in der Grundversion kostenlos nutzen lässt.

Die kostenlose Variante kann schon recht viel, sodass sich vielleicht für den einen oder anderen ein Blick lohnen kann. In der App selber kann man Projekte anlegen und diese befüllen. Privates, Berufliches und so. Dem Nutzer stehen im Editor diverse Formatierungsmöglichkeiten zur Verfügung und wer den Spaß auf mehreren Macs nutzen will, der nutzt iCloud Sync. Damit wird man dann nun auch in der Lage sein, die iOS-App synchron zu halten, die sich seit längerem in der Entwicklung befindet und bereits jetzt zur Vorbestellung im App Store von Apple bereit steht. Geplant ist die Veröffentlichung jetzt für den 29. Mai.

Falls ihr Agenda bereits produktiv einsetzt, würde ich mich über einen Kommentar freuen – und andere Kommentaren sicherlich auch.

Agenda.
Agenda.
Entwickler: Momenta B.V.
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Kennt jemand eine gute Alternative die auch Windows ODER als Web-App funktioniert? Ich nutze nämlich Windows und iPhone, diese Kombination ist relativ undankbar.

  2. Ich nutze genau im selben Szenario (2x Windows-Kiste + iOS) die Anwendung „Simplenote“ – funktioniert bei mir inzwischen einwandfrei! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.