Nothing ear (1): TWS-Kopfhörer mit ANC und transparentem Design für 99 Euro vorgestellt

Da sind sie nun also: Die ear (1), das erste Produkt aus dem Hause Nothing. Zum Start hat man lediglich diese TWS-Kopfhörer parat, man plant aber mit weiteren Produkten ein Ökosystem aufzubauen. Viele hochkarätige Mitarbeiter ziert die Führungsriege von Nothing. Darunter Carl Pei, der Mitbegründer von OnePlus. Zahlreiche Kooperationen hat man zum Start parat:teenage engineering als Gründungspartner und Essential. Denn das ehemalige Unternehmen des Android-Vaters Andy Rubin hat man sich einverleibt. Auch zu den Investoren zählen keine unbekannten Persönlichkeiten: Da sind Geldgeber wie Tony Fadell (Erfinder des iPods) dabei, Casey Neistat (YouTuber) und auch Kevin Lin (Mitbegründer von Twitch).

Mit ein wenig Verspätung hat man die ear (1) nun im Rahmen eines Launch-Events präsentiert. Ziel des transparenten Designs: Ein Hauch „Nichts“, ein zeitloses Design welches sich unbemerkt einfügt. Künftig könnten auch weitere Produkte eine ähnliche Designsprache sprechen. Was steckt drin abseits des Designs?

Jeder Earbud wiegt 4,7 Gramm. Darin stecken 11,6 mm große dynamische Treiber mitsamt Luftkammer. An der Zusammenarbeit aus Hard- und Software habe das Team von teenage engineering gefeilt. Die glatte Oberfläche dient der Gestensteuerung mittels Tippen und Wischen. Im Ohr selbst landen dann Silikon-Tips. Die liegen in drei Größen dem Lieferumfang bei und dienen auch der passiven Geräuschunterdrückung.

Aber auch eine aktive Geräuschunterdrückung (ANC) hat man parat. Jene lässt sich in zwei Stärken (moderat, Maximum) regulieren. Maximal sollen sich knapp 40 dB abschirmen lassen. Auch Wind mit bis zu 40 km/h soll man abkönnen. Zu diesem Zweck hat man drei Mikrofone verbaut. Von jenen profitiere auch der Transparenz-Modus, welcher sich mittels Gesten aktivieren lässt. Abkönnen soll man im Übrigen auch Schweiß und Wasser: Mit einer IP-Zertifizierung mit IPX4 dürften sich die TWS-Kopfhörer auch zur Fitness nutzen lassen.

Die Verbindung zum Smartphone erfolgt über Bluetooth 5.2. Für Android-Nutzer hat man die Möglichkeit zum Fast Pair integriert. In Sachen Codecs unterstützt man lediglich AAC sowie SBC. Eine App für Einstellungen hat man für Android und iOS parat.

In einem Earbud steckt je ein 31 mAh großer Akku, im Ladecase einer mit 570 mAh. Mit aktivierter Geräuschunterdrückung sollen so Laufzeiten von 4 Stunden bzw. 24 Stunden mit dem Case möglich sein. Ohne ANC sind es gar 5,7 Stunden bzw. 34 Stunden kombiniert mit dem Ladecase. 10 Minuten im Case reichen für eine ANC-Wiedergabezeit von 50 Minuten.

Man unterstützt auch das automatische Pausieren der Musik beim Herausnehmen und Fortsetzen beim Wiedereinsetzen des Ohrhörers. Geladen wird optional auch drahtlos über den Qi-Standard. Die Nothing ear (1) gibt es lediglich in einem transparenten Design. Mit 99 Euro klingt das Gesamtpaket für das (auf dem Papier) gebotene vielversprechend. Ist aber deren erstes Produkt – wenn man von den Vorerfahrungen absieht. Ich bin für meinen Teil gespannt und werde die Kopfhörer bereits in den nächsten Tagen unter die Lupe nehmen. Für den Endkunden gibt es die Kopfhörer ab Samstag um 15 Uhr im eigenen Online-Shop.

DIMENSION & WEIGHT

  • EARBUD DIMENSION (W X H X D)
    28.9MM * 21.5MM * 23.5MM
    4.7G PER EARBUD
  • CASE DIMENSION (W X H X D)
    58.6MM * 58.6MM * 23.7MM
    57.4G

DRIVER & CHAMBER SIZE

  • 11.6MM DYNAMIC DRIVER
    0.34CC CHAMBER

BATTERY CAPACITY

  • BATTERY CAPACITY (EARBUD)
    31MAH
  • BATTERY CAPACITY (CASE)
    570MAH
  • BATTERY LIFE
    ANC ON UP TO 4/24 HOURS
    ANC OFF UP TO 5.7/34 HOURS

CHARGING

  • 10 MINS EARPHONE CHARGING
    ANC OFF 1.2 HOURS
    ANC ON 50 MINS
  • 10 MINS CASE CHARGING
    ANC OFF 8 HOURS
    ANC ON 6 HOURS
  • QI-CERTIFIED WIRELESS CHARGING

CONNECTIVITY

  • BLUETOOTH 5.2
  • PROFILES: A2DP, AVRCP, HFP
  • CODEC: AAC AND SBC

COMPATIBILITY

  • ANDROID 5.1 AND ABOVE
  • iOS 11 AND ABOVE

WATER RESISTANCE

  • IPX4

GESTURE CONTROLS 

  • DOUBLE TAP
  • TRIPLE TAP
  • TAP AND HOLD
  • SLIDE UP/DOWN

ACTIVE NOISE CANCELLATION

  • YES / -40dB

ENVIRONMENT NOISE CANCELLATION

  • YES

TRANSPARENCY MODE

  • YES

ear (1) APP

  • ANDROID & iOS

PRICE

  • €99

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Ich muss sagen, gar nicht mal so schön.
    Was haben sich damals alle über die AirPods lustig gemacht, die aussahen wie Elektrische Zahnbürstenaufsätze und jetzt kommen die mit sowas.

    • Ich hingegen finde, dass dieses Design sich von dem anderen Einheitsbrei auf dem Markt abhebt und sehr Rund zu der Marke und dem Markennamen passt. Hinzu kommt natürlich, dass mir Teenage Engeneering schon immer sympatisch war.

      So ist es mit Geschmäckern…

  2. Henning Westermann says:

    Hi.
    Heute war nur Herrausgabe? Wann kann man sie erwerben, wo?
    Bin auf den Test gespannt.

  3. Nun bleibt nur noch die Frage was die beiden kopulierenden Marienkäfer damit zu tun haben….

    • Kleine Ergänzung: Die ear (1) sind auch über USB C aufladbar. Ein entsprechendes Kabel ist im Lieferumfang enthalten.

  4. Wieso sollten die sich ausschließlich über Qi laden lassen? Das Case hat doch eindeutig einen USB-C-Port: https://www.techadvisor.com/cmsdata/features/3801578/nothing_ear_1_case_final.jpg

  5. Oliver Benduhn says:

    Das Ladecase hat einen USB-C Anschluss

  6. Hey,
    wisst ihr, ob es einen „Master“-Kopfhörer gibt oder beide „autark“ nutzbar sind?
    Also, nicht wie zum Beispiel die Jabra Elite active xx, wo der Linke der Master ist, sondern „autark“, wie die AirPods.

    Danke und Grüße

  7. Ich bin nun schon länger auf der Suche nach TWS-Kopfhörern, die man auch stumm schalten kann. Normalerweise lässt sich nur Musik und Lautstärke steuern und Anrufe annehmen und auflegen. Eine Stummschaltung für Telefonate oder Remote-Meetings scheint aber nicht bedacht zu sein. Oder können diese das?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.