Anzeige

Nothing: Carl Pei gehören nun alle Rechte am Unternehmen Essential

Na schau mal einer an: Ich hatte nicht erwartet, dass man zu Essential so schnell noch einmal etwas zu lesen bekommt. Nachdem Andy Rubin irgendwann bekanntgeben musste, dass Essential seinen Betrieb einstellen muss, schien man dessen Errungenschaften und Patente auch nach und nach in Vergessenheit geraten zu lassen. Doch Carl Pei, früherer Mitgründer von OnePlus und heutiger Chef von „Nothing“ hat laut einem Bericht von 9to5Google mehr Interesse an den Rechten und dem Namen des Unternehmens gehabt als andere.

Demnach sind beim Intellectual Property Office (IPO) Einträge gelistet worden, nach denen Andy Rubin all seine Rechte an Nothing abgetreten hat. Bisher ist natürlich nur zu spekulieren, was man mit den dazugehörigen Patenten und Ideen noch anzustellen gedenkt. Aber es ist natürlich durchaus möglich, dass man die ehemaligen Konzepte Essentials, eigene Smart-Home-Produkte entwerfen zu wollen, auch für seine eigenen Entwicklungen verarbeiten will. Zu Beginn will man sich bei Nothing noch auf eine Reihe neuer Ohrhörer stürzen, doch das Portfolio soll schleunigst ausgebaut werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. „Bambino
    9. Februar 2021 um 14:30 Uhr
    Wenn er sich doch mit Andy Rubin zusammentun könnte, dann hätten wir Nothing Essential. Das wäre was. Meine Güte ist er einfallslos.“

    Aged like milk.

  2. Wolfgang D. says:

    Das ist aber mal ein echtes Ding. Vielleicht baut Pei daraus etwas, was ich auch gebrauchen kann. Nicht sowas wie das Essential Phone, überteuerter Fail.

  3. „nach denen Andy Rubin all seine Rechte an Nothing abgetreten hat.“

    Sind doch die Rechte an Essential!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.