Nokia 7.1 Plus: So soll es aussehen

Neues Smartphone gefällig? Die Hersteller geizen dieses Jahr nicht mit Modellen. Das mag etwas kontraproduktiv erscheinen, da Smartphones mittlerweile irgendwie alle „gut“ sind, allerdings versucht man wohl einfach durch die Masse an unterschiedlichen Geräten auch jeden ansprechen zu wollen. Auch von Nokia gibt es wohl bald ein weiteres Modell, das Nokia 7.1 Plus, das in China wohl als X7 auf den Markt kommen wird.

Informationen zu den Spezifikationen gibt es unterdessen noch nicht, dafür kann man aber bereits einen Blick auf das Aussehen des Gerätes werfen, sofern der Leak denn auch tatsächlich das Gerät zeigt. Demnach wird es mit einer nicht ganz so breiten Aussparung im Display ausgestattet sein, sehr ähnlich dem Nokia 6.1.

Spannend ist aber auch die Rückseite, die offenbart nämlich, dass die Dual-Kamera von Zeiss stammt. Das ist kein Garant für super tolle Bilder, sollte aber auch nicht für schlechtesten sorgen. Unter der Kamera ist der Fingerabdruckscanner platziert.

Spekuliert werden für das Nokia 7.1 ein Snapdragon 710 sowie bis zu 6 GB RAM, Speicher soll es bis zu 128 GB geben. Interessantes Detail: Es soll sich um ein Android One Smartphone handeln, das direkt mit Android 9.0 ausgeliefert wird.

Während zu den Auflösungen der Kameras noch keine Informationen vorliegen, kann man anhand der restlichen Ausstattung aber wohl erneut von einem Mittelklasse-Smartphone ausgehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Wieder keine LED-Benachrichtungslicht. Wieder kein Gerät für mich.

  2. Die Benachrichtigungs LED vermisse ich nicht.. Aber das Gerät ist dann wohl bis auf den SoC und diser hässlichen Notch nur ein Makeup ob die 6 GB Ram Variante auch in Deutschland kommt ist fraglich Vorallem was nutz oben eine notch wenn das Gerät unten dann ein größeres Kinn hat? Da kann ich auch bei meinem 7plus bleiben..

  3. Wenn die das Nokia Logo weglassen, wäre auch Platz für den Fingerprintscanner unten. Auf der Rückseite ist Scheisse. Aber die Rückseite sieht aus wie aus Glas, das kaufe ich eh nicht.

  4. @ sunworker da hast du recht wenn das „Kinn“ schon so groß ist dann de FS rein

  5. Dann gibt es aber noch diverse angebliche Leaks des Displays – ohne Notch.

  6. @ Robin ich denke es hat ne Notch wie das 6er auch warum sollte man vom Design abweichen.

  7. @ Robin naja der monospeaker stört mich nicht. Komme vom U11 vondahher finde ich es nicht zu groß und zu schwer.
    Das mit dem NFC kann ich nicht bestätigen.. Gut ich habeauch von Anfang an die Beta drauf. Benutze NFC zum Bezahlen, habe NFC Tags und auch mein BT Lautsprecher hat NFC. kopeln klappt prima. Auch schon mit Drucken getestet Smartphone dranhalten und schwubs kann man direkt drucken. funktioniert mit Pie auch ohne irgend eine Hersteller App.

    • Tja, die Entscheidung war nicht einfach. Ich hatte auch schon fast beim Nokia auf den Bestellen Button geklickt, aber das etwas rundere und kompaktere Design bei bq hat mir dann doch ein bisschen eher zugesagt.
      Jetzt muss bq nur noch bei den Updates etwas aufholen – wenn das nix wird oder schlechter wird, wird es zur Not wieder verkauft.

      • Mir fällt die Entscheidung sogar so schwer, dass ich jetzt doch noch das N7P bestellt habe, falls mir das X2 doch nicht zusagt…
        Sowas mach ich normalerweise nicht, aber bei Saturn und MM läuft ja gerade die MwSt Aktion…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.