Nokia 3.4 erhält Android 11

Das Nokia 3.4 erhält ab sofort ein Update auf Android 11. Neben Deutschland kommen ab sofort auch zahlreiche andere Märkte in den Genuss der Aktualisierung, wie Mitarbeiter von HMD Global bestätigt haben. Unter anderem erhält das Nokia 3.4 auch in Österreich (A1 AT, T-Mobile AT), Dänemark, Luxemburg und der Schweiz die neue Firmware.

Die vollständige Liste der betroffenen Länder könnt ihr unter obigem Link nachlesen. HMD ergänzt, dass das Update für das Nokia 3.4 ab heute in allen Regionen aus der Liste verfügbar sein sollte. Ab dem 20. August 2021 hatte man damit begonnen, die Firmware nach und nach in einigen Ländern auszurollen.

In einer zweiten Welle will man noch mehr Staaten bedienen. Bei uns geht es aber schon los – also viel Spaß mit Android 11 auf dem Nokia 3.4.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Finger weg von Nokia! In Verbindung mit diesem grottenschlechten Android 11 die denkbar schlechteste Kombination.A 10 war schon eine Unverschämtheit, aber dieser Dreck ist nicht mehr zu überbieten.

    • Thomas Höllriegl says:

      Also ohne wenigstens ein Beispiel zu nennen, eas genau „Dreck“ ist, hat der Kommentar nicht viel Gewicht. Man merkt nur eine subjektive Unzufriedenheit. Aber den Grund erfährt man leider nicht.

      • Einige der Gründe: Die SD-Karte lässt sich nich mehr als intern formatieren, sämtliche Daten sind nach diesem überflüssigen Update natürlich verschwunden! Der minimale Speicher lässt kaum die Installation von Apps zu, die überflüssigen vorinstallierten Apps lassen sich nicht auf die Karte verschieben. Screenshots lassen sich nur noch über Umwege machen. Dieses miserabele A11 mag auf anderen Telefonen funktionieren, aber nicht auf Nokia3.2. Den Pseudo-Entwicklern von Nokia war dieses Problem schon seit der Beta-Version bekannt! Ud die schwachsinnigen Ratschläge vom sogenannten „Support“ helfen auch nicht!

        • Thomas Höllriegl says:

          Danke für die Antwort! Hier sehe ich das Hauptproblem allerdings nicht bei A11 sondern eher bei Nokia. Wobei, A11 hat natürlich auch gewisse Schwächen.
          Was ich mich aber immer frage ist, wieso die Leute so viel Wert auf Screenshots legen. Ich mache im Jahr vielleicht einen. Was wird da so alles gescreenshootet, dass diese Funktion so dermaßen wichtig ist?

          • Nichts zu danken. Wofür man diese Funktion benötigt, tut nichts zur Sache. Warum ändert man etwas, was funktionieert hat, ist aber zu dämlich, diese Fehler einzugestehen. Die Schwachköpfe bei Nokia nennen es „Unannehmlichkeit“! Das Telefon ist mit diesem System nur noch zum Telefonieren zu gebrauchen. Android an sich ist schon äußerst grenzwertig, aber A11 auf dem Nokia-Schrott nicht mehr zu überbieten.

  2. Jetzt wo Android 12 vor der Tür steht ????? Sorry was da zum Teil abläuft ist lächerlich.

  3. Im Prinzip ist/war dieses „Android One“ eine Lachnummer. Man verpflichtet sich zwar zu einer bestimmten Anzahl an Updates, aber in keinem festgelegten Zeitraum. Sprich der Hersteller kann sich so lange Zeit lassen wir er will, bis in die Ewigkeit.

    • Falsch, Nokia hat beispielsweise damals (Nokia 7.2) mit „garantiert“ monatlichen Sicherheitsaktualisierungen geworben und mind. zwei Aktualisierungen zeitnah nach dem Erscheinen. Das Gerät hat nichtmal Android 11 bisher. Soviel zu Android One und HMD Globals desaströser Modell- und Verarschungspolitik. Mal von den Bugs und Mängeln abgesehen. Zahlreiche Bildschirme brennen sich ein und haben gelbe Flecken. China Schrott mit Nokia Label und faktisch kein Support.

      • Nein, es ist nicht falsch. Android One ist eine Vorgabe seitens Google. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Android_One
        Hier ist kein Zeitraum definiert und liegt alleine im Ermessen des Herstellers. Was dir dann der jeweilige Hersteller noch extra verspricht ist alles heiße Luft. Du gehst ja keinen verbindlichen Vertrag ein mit dem Recht auf Updates. Das hätte echt mal was, dann könnte man bei Nichteinhaltung doch tatsächlich klagen.

  4. Welchen Hersteller für ein günstiges, aktuelles, unverbautes Android Telefon würdet ihr denn empfehlen (suche etwas für meine Tochter)?

    • Da bleibt quasi nur ein Pixel (5, 4a, 4a 5G). Allerdings wurden diese Phones nun seitens Google eingestellt. Es gibt nur noch Lagerbestände.

    • Thomas Höllriegl says:

      Stock Android bieten leider wenige. Aber wie bereits geschrieben wurde, sind die Pixel-Telefone zu empfehlen. Auch ich greife zu keiner anderen Marke mehr, solange es die Pixel in dieser Form gibt. OK, derzeit stört das Punch Hole, aber das ist Geschmackssache.

  5. aufmerksamer says:

    mein 3.4 läuft nach update super zusatz ich streame nicht und nutze keine games auf dem nokia
    hauptnutzungsmerkmal telefonieren sms und einige nützliche apps , maps zum fahrradfahren
    fahrplan app , banking 2fa sportnachrichten liveticker bundesliga
    perfekt !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.