NIO: Chinesischer E-Autohersteller setzt nun ebenfalls auf Dolby Atmos

Dolby Atmos scheint die Fahrzeuge zu erobern: Nach Mercedes bekennt sich nun auch der chinesische Hersteller NIO zum 3D-Sound. Man werde Dolby Atmos in allen Versionen des NIO ET7 verwenden. So solle das integrierte 7.1.4-Soundsystem richtig zum Tragen kommen, verspricht der Hersteller.

Demnach setzte das E-Auto NIO ET7 auf 23 einzelne Lautsprechertreiber mit 1.000 Watt. NIO und Dolby erklären, dass Musik im Auto ein zentrales Element des Fahrspaßes sei. Da sei es nur naheliegend, durch Dolby Atmos die nächste Qualitätsstufe zu erreichen.

Der NIO ET7 erscheine allerdings erst 2022. Die Auslieferung des Fahrzeugs beginnt im ersten Quartal 2022. Vorbestellungen seien laut dem Hersteller über die NIO-App möglich. Man hat im gleichen Atemzug bestätigt, dass auch NIO Radio, ein exklusives Radioangebot für NIO-Fahrer, ebenfalls Dolby Atmos einbinden wird.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Wird auch Zeit, dass die Hersteller endlich mal guten Sound anbieten. Ich hoffe, sowas zieht auch in die (untere) Mittelklasse wie einen Golf ein als optionales Paket. Aktuell muss man selber Hand anlegen, Türen dämmen etc. Grässlich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.