Nintendo Switch: Pokémon Schwert und Schild werden am 15. November veröffentlicht


Nintendo hat heute ein „Pokémon Direct“ gestreamt. Es gab für dieses Jahr bereits einige Ankündigungen, so wird zum Beispiel Pokémon Home das Zuhause für die Figuren aus allen Spielen werden. Und man kann Eier für Pokémon GO auch bald im Schlaf ausbrüten. Mit Pokémon Masters wurde sogar ein weiteres Spiel für Smartphones angekündigt. Das heutige Pokémon Direct konzentrierte sich deshalb auf die beiden Titel Pokémon Schwert und Pokémon Schild, die dieses Jahr noch für Nintendo Switch veröffentlicht werden.

Zu den Games gab es bislang wenig Details. Das ändert sich nun. Zu sehen gab es einige der neuen Pokémon, denn das Spiel wird zahlreiche bisher unbekannte von ihnen bieten. Auch spielerisch ändert sich einiges. So können zum Beispiel Entwicklungen von Pokémon auch Items für Trainer und andere Pokémon produzieren. Gezeigt wurde dies an der Entwicklung eines Pflanzenpokémon, dessen Samen dann zum Heilen eingesetzt werden können.

Generell geht es in Pokémon Schwert und Schild darum, zum Pokémon Champion zu werden, dazu reist man durch die Galar-Region und kämpft in Stadien gegen andere Trainer, während die Menge einem zujubelt. Aber auch in der freien Wildbahn gibt es Neuerungen.

Zum Beispiel Dynamax-Zustände von Pokémon, die sie extrem stark machen. Multiplayer ist ebenfalls ein Thema, es gibt Raid-Kämpfe gegen Dynamax-Pokémon, die mit vier Spielern gleichzeitig bestritten werden. Alleine kommt man da also nicht weit.

Die gezeigten Videos zu dem Spiel waren schon sehr nett anzusehen, ich bin heiß auf das Game. Man muss sich allerdings noch ein bisschen gedulden, erst am 15. November wird es das Spiel geben. Man muss sich übrigens nicht zwingend für einen der beiden Titel entscheiden, es wird auch eine Doppel-Edition geben, die beide Varianten enthält.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.