Nintendo Switch OLED-Modell: Offizielles Unboxing-Video

Ab dem 8. Oktober beginnt die Auslieferung der Nintendo Switch als neues OLED-Modell. Wie der Name schon sagt, so ist die wichtigste Neuerung ein größeres OLED-Display – statt des LC-Bildschirms der bisherigen Version. Aber auch den Speicherplatz hat man ab Werk verdoppelt. In einem offiziellen Unboxing-Video zeigt Nintendo nun schon einmal den Inhalt der Verpackung.

Wer sich mehr Leistung erhofft, wird aber enttäuscht sein: Da hat sich bei der Nintendo Switch OLED-Version leider nichts getan. Einer neuen Pro-Version der Konsole mit 4K-Unterstützung erteilte Nintendo zuletzt eine Absage. Um jene gibt es ja schon lange Gerüchte – bisher ohne Ergebnisse.

Oben könnt ihr euch jedenfalls einmal das Unboxing-Video zur neuen Variante der Switch ansehen. Habt ihr sie vorbestellt bzw. wollt sie kaufen? Oder seid ihr schon bestens versorgt?

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Diese Art einer Präsentation erinnert mich immer an diese Fernsehverkäufer und alles ist amazing. 😉
    Es ist eine Switch mit besseren Display. Soweit so gewöhnlich.
    Irgendwann wird es einen besseren Nachfolger geben.
    Jetzt wäre es aber noch verfrüht. Nintendo wird sicher auch das PS5 und Xbox Dilemma verfolgen.
    Was nützt es denen die Stimmung anzuheizen, nur um dann Geräte in homöopathischen Dosen zu verkaufen und dann zwei Plattformen mit Spielen bedienen zu müssen.
    Das gibt nur Frust beim Kunden.

    Ich denke Nintendo wird mit einer neuen Version der Switch warten bis sie den Markt komplett bedienen können um dann die alte Switch abzulösen um nicht auf längere Zeit zwei Plattformen bedienen zu müssen.

    • PS5 und Xbox sind ein dummer Vergleich. Erstens, ist die Technik dort ja irgendwann durchgeplant und wird entweder hergestellt oder veraltet nur noch. Du kannst das Industriedesign etc. auch nicht „mal eben“ umplanen oder upgraden. Zweitens haben die beiden enormen Konkurrenzdruck, wer als erster rauskommt und am meisten verteilen kann.

      Nintendo gönnt sich ja den Luxus quasi absichtlich nicht in Konkurrenz zu gehen. Niemals.

      • Zum einen steht Nintendo zu den beiden anderen in Konkurrenz, schließlich stellen alle drei Teilnehmer Spielkonsolen her.
        Aber darum ging es nicht in meinen Beitrag.
        Das Thema ist die Problematik in der Herstellung und dem Vertrieb derzeit. Nintendo hat keine eigene Fab, sondern muss die Bauteile genau so wie Sony und Microsoft bestellen und einkaufen.
        Der Chipmarkt ist derzeit leergefegt und eine Entspannung nicht in Sicht.
        Daher ist Nintendo wie alle anderen davon betroffen für ein komplett neues Gerät keine entsprechenden Bauteile zu bekommen.
        Eine 4K Konsole anzukündigen macht daher keinen Sinn.
        Daher vermute ich auch das ein neues Gerät erst angekündigt wird wenn Nintendo die Möglichkeit hat auch entsprechende Stückzahlen zu beschaffen und zu vertreiben.
        Würden sie es jetzt machen, hätten sie das gleiche Problem wie Sony und MS, wartende Kunden und kein lieferbares Produkt.

        • Thomas Müller says:

          Ich denke auch, dass niemand derzeit einen Nachfolger für die aktuelle Switch erwarten sollte.

          Die Switch ist ein großer Erfolg und erfolgreiche Konsolen haben nun mal eine Lebenszeit von ca. 7 Jahren. Die Switch ist nun gerade 4 1/2 Jahre alt, also ist es auch angesichts der aktuellen Verkaufszahlen noch deutlich zu früh für einen Nachfolger.

          Für eine Pro-Version wäre jetzt bzw. vergangenes Jahr ein guter Zeitpunkt gewesen, aber da dürfte ihnen der aktuelle Chipmangel einen Strich durch die Rechnung gemacht haben.

          Sie könnten jetzt noch nächstes Jahr eine Switch Pro als Switch 1.5 rausbringen, aber das wäre meiner Meinung nach dann wiederum zu nah an einer richtigen Next-Gen Switch falls diese wie erwartet 2024 rauskommen würde. Dann hätte man erneut eine Situation wie bei der Xbox One X, wo die teure Premium-Konsole nach weniger als 2 Jahren bereits wieder veraltet ist und ein großer Teil der Spiele nicht mal die zusätzliche Leistung nutzt weil sie einfach zu spät erschien.

          Ich hätte mich letztes/dieses Jahr sehr über eine Switch Pro gefreut, halte es angesichts der aktuellen Situation aber für besser wenn Nintendo die Switch noch 2 1/2 Jahre unverändert durchzieht und dann direkt einen großen Nachfolger raus bringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.