Nintendo: FCC-Listing für neuen Controller gibt Rätsel auf

Es ist nicht viel, doch natürlich sorgt es direkt für das Anfeuern der Gerüchteküche: Nintendo hat bei der US-amerikanischen Behörde FCC einen neuen Antrag eingereicht, der von der Modellnummer HAC-043 spricht und damit einen „Game Controller“ beschreiben soll. Beim Modell HAC-042 (siehe unser Bild) handelte es sich zuletzt noch um den kabellosen Super NES-Controller von 2019, so vooks.net. Weitere Informationen zu HAC-043 gibt es bislang nicht, anhand des FCC-Listings ist aktuell nur davon auszugehen, dass Nintendo bis spätestens Ende März 2022 weitere Informationen zum neuen Controller veröffentlichen wird. Vielleicht könnte Nintendo endlich einen kabellosen Retro-Controller auf den Markt bringen, um noch mehr Retro-Gaming mit der Unterstützung alter Spiele zu ermöglichen?

Angebot
Microsoft 365 Family 12+3 Monate | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets & mobile...
Microsoft 365 Family 12+3 Monate | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets & mobile...
jede Person kann bis zu 5 Geräte gleichzeitig nutzen; funktioniert auf PC, Mac, iPhone, iPad und Android-Smartphones und...
−127,00 EUR 56,99 EUR
Angebot
Apple 2021 iPad Mini (8.3', Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
Apple 2021 iPad Mini (8.3", Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
8,3" Liquid Retina Display (21,08 cm Diagonale) mit True Tone und großem Farbraum; A15 Bionic Chip mit Neural Engine
−34,00 EUR 615,00 EUR Amazon Prime
Angebot
Apple 2021 iPad (10,2', Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
Apple 2021 iPad (10,2", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
Beeindruckendes 10,2" Retina Display (25,91 cm Diagonale) mit True Tone; A13 Bionic Chip mit Neural Engine
−80,00 EUR 349,00 EUR Amazon Prime
Apple 2021 iPad Pro (11', Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
Apple 2021 iPad Pro (11", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
Apple M1 Chip für Performance auf dem nächsten Level; 5G für superschnelle Downloads und Streaming in hoher Qualität
815,70 EUR Amazon Prime

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Nordlicht, Ehemann und Vater. Technik-verliebt und lebt fürs Bloggen. Außerdem: PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Joa, warum auch drift beim alten lösen…

    • Antwort: Weil die Aktionäre über erhöhte Herstellungskosten nicht erfreut wären.
      Deswegen wird der Alps Analogstick durch die Bank von allen Herstellern verwendet.

      Nur das wir uns nicht missverstehen, natürlich will ein Unternehmen gute Produkte für die Kunden herstellen. Allerdings ist bei einer AG der Aktionär der Kunde und der Käufer der Produkte Teil der Wertschöpfungskette.
      Das Problem des Drifts wäre lösbar, aber nicht im Sinne der Kunden.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Du hast die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.