NINA-App mit Störung: „Neue Corona Meldung“

Ihr habt eine Warnmeldung der NINA-App bekommen? Vielleicht mehr als eine? Dutzende? Hundert? Nun ja, da seid ihr auf keinen Fall allein, wie man in den sozialen Netzwerken lesen kann. Laut Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hat die App aufgrund eines Updates eine Störung. Daraus resultieren zahlreiche Corona-Warnmeldungen. Da arbeite man mit Hochdruck an der Behebung.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Keine Einzige habe ich bekommen.

    • Ich vermute es hat nur die User betroffen die die „Corona Meldungen via Push“ extra in der App aktiviert hatten.

      • Corona-Benachrichtigungen sind eigentlich aktiv.

        Habe ein Android-Smartphone.

        In Bayern gilt ja der Katastrophenfall, aber im Gegenzug zu 2020 bisher noch keine Nachricht oder Meldung bezüglich, Nur Allgemein wegen Corona vom Bundesgesundheitsministerium.

  2. Mittlerweile sollte man mal einen runden Tisch bzgl. Qualitätsmanagement einrichten. Momentan ist die App bei mir gar nicht bedienbar auf dem iPhone weil sich das Corona Pop-up nicht schließen lässt. Nach dem Akku leer saugen durch Ortung und nun dem hier ist meine Geduld langsam aber sicher mal am Ende. Den meisten Firmen wäre das Projekt längst entzogen worden.

  3. Deinstalliert und fertig.

  4. Akku leersaugen? liegts vielleicht am Telefon oder am System? bei meinem iPhone passiert da nix in der Richtung, da ist Nina total unauffällig.

    • Ich kann das Problem bestätigen. Auf dem iPhone 12 Pro hat die App den Akku bei mir auch leer gesaugt. Löschen und neu installieren und es lief wieder normal.

    • Nicht mehr, wurde behoben, aber lag definitiv und vom Entwickler bestätigt an der App: auf iPhones hat die Ortungsfunktion der App den Akku stark strapaziert wenn aktiviert. Darauf war mein Kommentar bezogen, reiht sich ein in die Liste der stark spürbaren Fehler (was ich mittlerweile nicht mehr als Ausnahme sondern als schlampige Entwicklung/fehlende Qualitätssicherung bezeichnen kann).

  5. Ich nutze für Warnmeldungen keine gesonderte App, die im Hintergrund den Akku leer saugt oder durch aggressiver Stromsparmodus des Handys keine Push sendet. Habe mit dem MINA Bot auf Matrix sehr gute Erfahrungen gemacht: https://github.com/djmaze/nina-matrix-bot
    Einfach einen Raum erstellen und den Bot einladen, Stadt eingeben und das wars.

  6. neu installiert, gefixt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.