Niantic-ID: Benutzername wird spielübergreifene ID und Pikmin Bloom mit erstem Community-Day

Bislang habt ihr in jedem Spiel von Niantic einen jeweils eigenen Benutzernamen eingeben müssen, unabhängig davon, ob ihr euer Konto nun per Gmail-Login, Facebook oder dergleichen angemeldet habt. Nicht bei jedem Spiel ließ sich derselbe Nutzername verwenden, was sicherlich den einen oder anderen stören könnte. Ist „1337h4ck0r_xXx“ schon vergriffen, muss ein anderer Name her und bisherige Freunde, die ebenfalls zum Spiel wechseln, wissen mit eurem neuen Nutzernamen vielleicht nichts anzufangen.

Niantic will sich dieses Problems annehmen und hat deshalb angekündigt, dass die Niantic-ID, die sowohl Profil als auch Freundesliste vereint, zukünftig spielübergreifend vereinheitlicht wird. Ihr habt nun bis zum 26. November 2021 die Chance, euch eure Niantic-ID zu sichern. Hierzu gibt es eine dedizierte Webseite des Unternehmens, wo ihr euch für einen eurer bestehenden Benutzernamen als Niantic-ID entscheiden müsst. Diese wird anschließend zu eurer primären Identität in allen Niantic-Spielen und -Angeboten. An euren Benutzernamen in den jeweiligen Games ändert das nichts, ihr könnt von euren Freunden aber direkt über diese neue ID gefunden werden. Derzeit ist es noch nicht möglich, eine Niantic-ID zu erstellen, die komplett von den aktuellen Benutzernamen abweicht.

Pikmin Bloom: Erster Community-Day am 13. November 2021

Das neueste Spiel von Niantic, das in Kooperation mit Nintendo entstanden ist, nennt sich Pikmin Bloom. Es lässt euch die kleinen Pflanzen, Pikmin genannt, sammeln. Das geschieht, indem ihr diese kleinen Wesen durch Spaziergänge und Co. wachsen lasst. Ihr dürft gemeinsam mit anderen Spielern bunte Blütenwiesen erstellen und dergleichen. Ich spiele das Spiel aktuell parallel zu Pokémon GO und finde es recht unterhaltsam, auch wenn sicher nicht jeder etwas mit diesem Blumen-Szenario anfangen kann.

Nun wird laut Niantic am 13. November dieses Jahres der erste Community-Day stattfinden, jeweils von 9 – 18 Uhr Ortszeit. Die Besonderheiten hierbei sind, dass eure Keime in den Pflanzrucksäcken circa 1,5-mal schneller wachsen als sonst. Außerdem geben gesammelte Früchte die doppelte Menge Nektar ab. Solltet ihr es schaffen, während des Community-Days mehr als 10.000 Schritte zu gehen (was sowieso gesund ist und unabhängig von solchen Events als Mindestziel gesetzt sein sollte), dann erwartet euch im Spiel noch eine besondere Medaille. Ach und bevor ich es vergesse: Stiefmütterchen blühen während des Community-Days häufiger.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ich bekomme damit meine Tochter aus dem Haus, also sinnvolle 😉
    Hat einer einen Tipp wie es mir nicht den Akku leerzieht?

    • powerbank. Was anderes hilft nicht. Weil wenns wie Pokemon ist, und man tatsächlich fangen und spielen will, hilft alles andere nicht. Was minimal hilft, wlan aus (wenn man über mobilfunk spielt) und an der displayhelligkeit regeln, wenn die automatik sehr hell einstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.