Nexus 9 im iFixit Teardown: mickrige Lautsprecher, viel Kleber aber potente Hardware

Wie immer, wenn ein neues Gerät auf den Markt kommt, wird dies von iFixit auseinander geschraubt und auf Reparierbarkeit getestet. Diesmal hat man sich dem neuen Nexus 9 Tablet von HTC gewidmet.

oeffnen_nexus9

Mit dem Nexus 9 möchte Google erstmals den Versuch starten, ein Premium-Tablet als Konkurrenten zum iPad Air zu positionieren. Dazu nimmt man sich keinen x-beliebigen Hersteller, sondern einen alten Bekannten und so ist die Wahl auf HTC gefallen. Während wir gestern die ersten Pressestimmen zum neuen Nexus-Tablet gesammelt haben, gab es erste Zweifel über die Verarbeitungsqualität des Nexus 9. So fiel den meisten Redakteuren leider auf, dass sich die Rückseite sehr leicht eindrücken lässt.

Auch wenn sich die Rückseite des Nexus 9 sehr einfach öffnen lässt, sollte man hier dennoch aufpassen, denn die rückseitige Kamera wird im Backcover festgehalten. Eine weitere Hürde stellt diese auch beim erneuten Zusammenbau des Tablets, denn um die Kamera wieder anzuschließen, muss die komplette Hauptplatine demontiert werden.kamera_backcover_nexus9

Bei der Kamera setzt HTC auf bewährte Technik, so soll es sich laut Recherchen von iFixit um die baugleiche Kamera handeln, wie sie auch im Desire 610 von HTC verbaut wird.

kamera_nexu9

Nachdem die Rückseite des Tablets freigelegt wurde, stellt man schnell fest, dass der größte Teil des Nexus 9 mit Kupferfolie verklebt ist. Der 6700mAh starke Akku lässt sich im Falle eines Defektes allerdings relativ leicht tauschen, zwar hat HTC einen starken Kleber benutzt, ist der Akku aber erst mal gelöst dann könnt ihr diesen ganz bequem tauschen, ganz ohne Lötkolben.

Kupfer_nexus9

Bei den Lautsprechern im Nexus 9 soll es sich um BoomSound Lautsprecher von HTC handeln, diese sollen noch lauter und besser klingen, als die im HTC One (M8). Den Schraubern bei iFixit scheint der Klang des HTC Nexus 9 leider nicht besonders zu gefallen, der BoomSound des HTC One (M8) soll bei Weitem besser klingen. Woran das liegt? Die Lautsprecher im Nexus 9 sind wohl leider ein wenig mickrig und nicht besonders hochwertig geraten.

lautsprecher_nexus9

 

Sollte das Display oder der Touchscreen (Digitizer) eures Nexus 9 zu Bruch gehen, dann wird dies schnell teuer und das auch, wenn ihr versucht selbst Hand anzulegen, denn Touchscreen (Digitizer), Display und der Rahmen sind sehr stark miteinander verklebt und lassen sich nur ganz schwer voneinander lösen. Die Gefahr eines der Teile zu beschädigen ist also besonders hoch, hier bleibt abzuwarten, ob in Zukunft eventuell das komplette Display als Ersatzteil zu kaufen gibt.

display_nexus9

Abschließend bekommt das Nexus 9 eine 3 von 10 auf der iFixit-Skala, die Teile sind allesamt sehr fragil und stark zusammengeklebt, beim Versuch diese aus dem Gerät zu lösen ist es sehr wahrscheinlich, dass diese zerreißen. Ein weiterer Negativpunkt ist das zusammengeklebte Display.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Wundert es noch jemanden, dass die Technik unterm Strich immer minderwertiger wird? 🙁

  2. Ich gab da nix drauf. Gibt Leute die kaufen nach ifixit, eventuell, ICH NICHT. i like the product….

  3. Habe heute das Nexus 9 gekriegt und mickrig würde ich die Lautsprecher nicht nennen. Sind ordentlich laut, voller klang und ein guter Bass ist auch dabei. Bin sehr begeistert von den Lautsprechern.

  4. Es ist halt nicht leicht zu reparieren durch die Fertigungsart mit dem vielen Kleben. Das war es aber auch schon. Die Hardware ist ordentlich.

  5. Eigentlich finde ich das mit dem verkleben nicht gut. Wie war das nochmal mit dem Umweltschutz? Da werden Wegwerf Geräte ohne Ende produziert. Nicht jeder wird sein Tablet etc. zerlegen. Oder zerlegen lassen. Deswegen find ich die Arbeit von ifixit gut. Da kann man wenigstens sehen, welche Geräte besser zu reparieren sind. Also ich mach nen Bogen um Geräte die unten in der Reparierbarkeitsskala liegen.

  6. Nix neues im Westen. IPad Air 2 hat sogar einen Punkt weniger bekommen. Um das an dieser Stelle mal zu erwähnen.

  7. Haha, Apple’s geplante Obsoleszenz. Alles verklebt.

    Warte mal, worum geht’s hier?

  8. audis3sportback says:

    Finde ich auch sehr amüsant liebe Applehater =P

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.