Next Lockscreen für Android mit Update und Informationen zum Hintergrund der App

Der Next Lockscreen entstammte einem Microsoft Garage Projekt, ist mittlerweile aber nicht mehr nur ein kleines Experiment, sondern tatsächlich eine nützliche App, die immerhin schon mehr als 100.000 Installationen vorweisen kann. Diese Woche gab es ein Update auf Version 2.0, das die Lockscreen-App nun Englisch, Spanisch und Chinesisch (Mandarin) sprechen lässt. Des Weiteren kann man den Next Lockscreen nun auch mit einer PIN oder einem Muster sperren (und natürlich entsperren). Zusätzlich wurde der Home-Button-Press deaktiviert, um einen versehentlichen Unlock des Geräts zu vermeiden. Aber Microsoft erzählt auch ein bisschen über die Hintergründe von Next Lockscreen.

Next_Lock_Screen

Das Update beinhaltet auch Performance-Verbesserungen und saugt weniger am Akku. Lawrence Ripsher, General Manager des My Life and Work Teams (für die Erstellung der App verantwortlich), erzählt darüber, was die Beweggründe für den Next Lockscreen waren. Der Next Lockscreen ist nach seiner Aussage für professionelle Anwender gemacht, die Informationen schneller erreichen wollen. Microsoft ist im Business-Bereich nicht unerfahren, die Plattform spielt dabei eine untergeordnete Rolle.

Während der Next Lockscreen bereits einige Features bieten kann, die andere Lockscreen Apps nicht bieten, gibt es auch einen Hinweis, dass dies noch nicht das Ende der Fahnenstange ist. Vor allem im Bereich Cross-Device-Nutzung will man arbeiten, da Android-Nutzer häufig einen Windows-PC nutzen. Kontextsensitivität und smarte Benachrichtigungen sind das Ziel, das unabhängig von der genutzten Plattform erreicht werden will.

Wer den Next Lockscreen in seiner neuen Version ausprobieren möchte, kann dies kostenlos tun. Über Feedback freut sich Team übrigens auch. Fünf Updates gab es in den letzten vier Monaten, die das Kundenfeedback direkt umgesetzt haben. (Quelle: Microsoft)

Next Lock Screen
Next Lock Screen
Preis: Kostenlos
  • Next Lock Screen Screenshot
  • Next Lock Screen Screenshot
  • Next Lock Screen Screenshot
  • Next Lock Screen Screenshot
  • Next Lock Screen Screenshot
  • Next Lock Screen Screenshot
  • Next Lock Screen Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. check ich irgendwie nicht, wenn ich auf dem next lockscreen eine app oder sms aufrufe, schmeißt er mich auf den „normalen“ lockscreen. Hat jmd ne lösung parat?

  2. Soll das ein Scherz sein? Ein Lockscreen, der verpasste Telefonanrufe und zukünftige Termine anzeigt??? Warum dann überhaupt noch das Gerät sperren, wenn Lebensabschnittsgefährtinnen mühelos und ohne ein Passwort zu kennen an solche Informationen kommen?

  3. @KPKoch Und wie würdest du ihr erklären, dass sie niemals dein Spartphone entsperrt in die Finger kriegen darf? Ich meine hier gelesen zu haben dass MS die App für den Businessbereich konzipiert hat.

  4. Liebe Entwickler von Next Lockscreen, schaut euch doch bitte mal die App „Echo Lock-Screen“ an, denn sie hat die Möglichkeit, das Display timeout separat vom globalen timeout einstellen, was den Vorteil haben kann, dass der Schirm nach dem Eingang einer Nachricht nicht vlt 5 Minuten hell bleibt. Ich hoffe dass es dieses tolle Feature noch in die Version 3.0 schafft.

  5. Heiko Lauer says:

    Was überhaupt nicht funktioniert ist, die App Bar. Vollkommen egal welche Apps ich ablege, nach einer kurzen Zeit sind da andere Apps drin.
    Auch wenn ich in -In Arbeit- -Startseite- oder -weder noch- alle Apps lösche und bestätige, sind nach einem Wechsel wieder irgendwelche Apps drin

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.