Anzeige

Neues Chrome-Experiment nutzt Smartphone-Sensoren

Das neue Chrome-Experiment namens Roll It ist ganz spannend. Es realisiert ein Spiel, welches das Smartphone zum Controller macht, der Rechner ist dabei der Bildschirm. Das Ganze erinnert dabei ein wenig an die Bewegungssteuerung der Wii oder an PS Move. Erstaunlich, wie schnell Chrome synchronisiert und die Bewegungen an das Pendant auf dem Desktop, beziehungsweise den Google-Server übergibt.

Es ist keine komplexe Steuerung die wir vorfinden, im aktuellen Experiment wird lediglich der Beschleunigungssensor genutzt, doch schon interessant zu sehen, was mittels Browser und Smartphone mittlerweile machbar ist. Vielleicht zielen Browser-Games der Zukunft auch auf diese Eingabe ab. Ihr wollt Roll It selber ausprobieren? Da lang!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Weiteres Chrome-Experiment, was dieselbe Steuerung nutzt: http://chrome.com/maze/
    Schon ein bisschen „älter“, aber ne sehr coole Idee mit den Webseiten als Spielfläche.

  2. Muhaha… wie geil ist das denn? Das Spiel fetzt total 😀

  3. Die bei Google haben echt einen laufen… ist das krass xD

  4. geht mit „brass monkey“ auch – app gibts für ios und android =) ist ziemlich witzig und hat ein paar mehr Spiele

    http://playbrassmonkey.com/

  5. Voll geil ! 😀

    Synchronisiert aber gemäß der Internetverbindung, also in schwachen Regionen (ich kann mit 6k problemlos spielen) sicher nicht so flüssig !?

  6. @Michael Weiß Hab hier DSL 2k und hab kaum Verzögerungen.

    Ich frage mich wann die ersten Beschwerden bei google eingehen, weil das Smartphone im Bildschirm steckt 😀

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.