Neue mobile Datentarife bei der Telekom ab Mai

Die Telekom informiert via Pressemitteilung über neue Datentarife, die ab dem 6. Mai für Privat- und Geschäftskunden buchbar sind. Ab 14,95 Euro sind die neuen Datentarife erhältlich. Je nachdem, welche Optionen man zusätzlich wählt, steigt der Preis entsprechend. Immer dabei ist in den Tarifen ein Endgerät. Ohne monatliche Zusatzkosten ist dies ein LTE-Surfstick (einmalig 9,95 Euro), darüber hinaus gibt es Hardware-Zuschläge, die in Basic und Premium unterschieden und für 5 bzw. 10 Euro Aufpreis verfügbar sind. Im Vergleich zu den jetzt verfügbaren Datentarifen sind die neuen Pakete attraktiver, was aber nicht heißen muss, dass sie wirklich gut sind.

Deutsche_Telekom_neue_Datentarife

Wie in der Vergangenheit auch, sind die beiden kleineren (und günstigeren) Pakete in der Übertragungsgeschwindigkeit beschränkt. Will man den vollen LTE-Speed, muss man noch einmal 9,95 Euro mehr berappen, erhält dafür dann aber auch mehr inkludiertes Highspeed-Volumen. Nutzt man diese Option nicht, ist die Downloadgeschwindigkeit im Data Comfort S auf 16 MBit/s und im Data Comfort M auf 50 MBit/s beschränkt. Lediglich im Data Comfort L erhält man die volle Geschwindigkeit von bis zu 150 MBit/s inklusive. Der monatliche Preis für die Pakete reduziert sich um jeweils 5 Euro, falls man bereits Telekom-Kunde ist und die Pakete als CombiCard bucht.

Update (Danke Jörg für den Hinweis in den Kommentaren!): In allen Tarifen ist die Option Internet-Telefonie (VoIP) inklusive.

Wer übrigens noch kein Kunde bei der Telekom ist, kann mit Data Comfort Free zwei Monate lang kostenlos surfen. Das unverbindliche Angebot sieht laut Telekom (weitere Bedingungen werden nicht genannt) so aus:

Zwei Monate zum Nulltarif surfen können alle, die bislang keinen Mobilfunkvertrag bei der Telekom abgeschlossen haben. Das unverbindliche Angebot Data Comfort Free enthält ein Datenvolumen von 5 GB im Monat und ermöglicht die Highspeed-Nutzung des Telekom Netzes mit bis zu 150 MBit/s im Down- und 50 MBit/s im Upload. Einzige Voraussetzung: ein vorhandenes Tablet oder Laptop.

Solltet Ihr einen Datentarif für Euer Tablet oder den Laptop benötigen, schaut genau hin, welcher für Euch am besten geeignet ist. Nicht, dass Ihr dann einen zu kleinen Tarif bucht und mit diversen Optionen, die in einem größeren Tarif inklusive wären, auf einen höheren monatlichen Gesamtpreis kommt. Oder man schaut sich anderweitig um, die Telekom ist ja nicht der einzige Anbieter von Datentarifen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Ich bin mal auf die Bundle Angebote der freien Händler mit Hardware gespannt.

    Warte schon seit ein paar Wochen auf ein gutes Angebot mit einem iPad Mini im Telekom Netz, vielleicht wird’s ja jetzt was.

  2. dieser „speed on“ entdrossel scheißdreck macht mich agressiv

  3. @M3gaFr3ak Besser, als gar keine Möglichkeit zu haben, der Drosselung zu entkommen…

    Weiß jemand, ob man mit dem Tarif in einem iPhone eventuell auch telefonieren kann, wenn auch teuer? Brauche den ganzen Flat-Quatsch in den Complete Comfort-Tarifen nicht, da wäre der Tarif meinen 5-10 Telefonminuten im Monat wirklich toll!
    Bei Vodafone ist das für 0,29€/Minute nämlich durchaus möglich.

  4. Achtet auch auf das Kleingedruckte – bei den bisherigen Datentarifen „mobile data“ sind diverse Anwendungen (VoIP, P2P, Instant Messaging) ausgeschlossen (geblockt wird wohl nur VoIP). Hoffentlich fällt dieser Passus bei den neuen Datentarifen weg (analog den Complete Comfort-Tarifen; hier muss nur für VoIP ggf. extra bezahlt werden).

  5. Momentan habe 30 GB bei 30 Euro mit vollem LTE-Speed und kann für jeweils 15 Euro nochmal 30 GB nachbuchen.

    Da sind die neuen Optionen doch eine Frechheit.

    Schade, dass die Telekom, anstatt mal aufzuräumen, den Tarif-Dschungel noch verdichtet.

  6. @worthier: was für ein Tarif ist das, bei welchem Anbieter?

  7. Die sollen mal lieber vernünftige Datenvolumina für die Comfort-Tarife einführen. Was soll ich mit 750 MB im ganzen Monat bei LTE-Speed???? Wenn ich mit verklicke und er mal bissl was synchronisiert und noch 1-2 Videos, dann ist das Volmen in 20 Minuten verbraucht! Lächerlich.

    Online-Backup von Fotos etc. habe ich schon auf WLAN beschränken müssen.

    5GB wären ein Volumen mit dem man etwas anfangen könnte.

    • @Felix
      Das hat mich auch von dem bisherigen regulären Tarif zu den Konditionen bei der Telekom abgehalten. Selbst bei einem Tablet was soll ich da mit lausigen 750 MB im Monat? Selbst wenn man wirklich aufpasst und große Downloads ins WLAN verlagert etc. sind 1-2 GB im nichts weg. Und bei einem reinen Datentarif sind 2-3 GB wirklich das absolute Minimum für eine halbwegs sinnvolle Nutzung. Und selbst dann muss man die größeren Downloads und App Updates noch ins WLAN verlagern.

  8. @Felix: Hier hinken die Netzbetreiber oft noch hinterher, gerade die Discounter (bei denen es dann oft an anderer Stelle hakt) haben schon eher den gestiegenen Datenbedarf erkannt.
    Weiß auch nicht, warum die Netzbetreiber immer ihre Full-Flats verbreiten wollen – ich telefoniere kaum (100 Minuten reichen mir aus), aber will mich beim Surfen nicht/kaum einschränken.

    • @Jörg: Meine Rede. Die Mentalität stammt immer noch aus der dumbphone-Zeit und wird unterstützt durch die Überlastung der Netze. Die haben einfach die nicht ganz unbegründete Angst, dass der Traffic um das fünffache steigt, wenn sie die Volumina um den Betrag anheben.

  9. @worthier: Ist das Angebot noch buchbar?

  10. Schlimm ist das.
    Es gibt bei O2 einen Tarif ab glaube 45€/Monat im ersten, 49€/Monat im zweiten Jahr, in dem wirklich alles Flat ist, bis auf die 5GB Volumen. Die darf man aber sogar für Tethering und VoIP nutzen. Da würde ich alleine vom Kosten/Nutzen echt überlegen. Multi SIM und gut wär’s. Die SMS Telefon Flat für die Nutzung mit dem Smartphone, das Volumen dann mehr fürs Tablet. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob mit LTE. Und das beste Netz hat O2 jetzt ja auch nicht unbedingt.

  11. @Felix: Wo hast du die Info her, dass die Netze überlastet sind? Klar, dass einzelne Zellen in Ballungsgebieten (Hauptbahnhof Berlin zB) zu den Stoßzeiten ausgelastet sein können kann passieren, aber meinem subjektiven Empfinden nach wüsste ich nicht, wie man auf die Idee kommt, dass das ganze Netz überlastet wäre. Gerade bei der Telekom. Selbst wenn das der Grund für die Drossel wäre, könnte man das auch anders regeln. Einfach den Kunden keine 150 Mbit/s anbieten, sondern lieber ungedrosselte 10 Mbit/s.

    Allgemein verstehe ich aber auch nicht, wie man so viel Volumen mit einem Smartphone/Tablet verbrauchen kann. Streamt ihr euer VoD unterwegs oder wofür braucht man so viel Volumen? Ich hab 750 MB in meinem Complete M Friends (exklusive Spotify) und ich komme mit reichlich Youtube, Surfen und dem üblichen Foto/Video sharing nicht an mein Limit. Nun gut seit ich den Tkom Tarif habe ziehe ich durch Spotify ~1Gb mehr im Monat. Aber Offline Sync und Cloud Backups kann man imho auch über Wifi machen. Versteht mich um himmelswillen nicht falsch, ich bin auch absolut für unbeschränktes mobiles Internet. Einfach der Flexibilität halber und weil ich nicht immer nach dem Traffic Counter schauen will. Ich versteh nur nicht wie man mobil so viel Datenvolumen verbrauchen kann. Ich komme gerade einmal auf meine 10Gb mit meinem Tablet. Aber auch nur arbeitsbedingt und das zahlt aber auch die Firma.

    @Jorg: Die genannten Dienste sind aber nur auf dem Papier verboten und das Instant Messaging nicht gestattet ist wäre mir neu. Damit würde die Tkom ja den Einsatz von Whatsapp & Co verbieten und sich so selber das Genick brechen. VoIP ist in der Tat nicht gestattet, wird aber auch nicht geblockt. Zumindest bei mir nicht. Ich tele regelmäßig über Lync, Skype und meinen Sipclient. Gibt seit 2 Jahren keine Probleme. Selbst wenn sie es blocken … VPN Tunnel & Thema erledigt. Klar ist keine Lösung für den Normalo, aber eine Möglichkeit.

    • „reichlich Youtube, Surfen und dem üblichen Foto/Video sharing“ …. mit 750MB im MONAT meinte ich. Nicht am Tag!!

      Also reichlich Youtube vernascht die paar MB im Nullkommanix.

      LTE ist noch relativ wenig ausgelastet. HDSPA etc. schon sehr überlaufen. Frag mal Leute ohne DSL. Abends geht oft gar nichts.

  12. 200-300€ im Jahr nur um unterwegs Facebook zu gucken oder Mails zu lesen? Da kann ich mit meinem Geld was besseres anfangen. Die deutschen Mobiltarife sind einfach unverschämte Abzocke.

    • @Mike
      Es steht Dir frei, eine Firma zu gründen, ein Deutschland weites Mobilfunknetz aufzubauen, zu unterhalten und dann günstigere Tarife deinen Kunden anzubieten.

  13. @Vorredner
    Seltsam, dass es in anderen Ländern weit günstigere Tarife gibt. Und das bei genauso stabiler Datenübertragung. (Und ich glaube nicht, dass dort die Antennen und Router wie by MacGyver aus Büroklammern gebaut werden….) Aber leider haben bei uns eben (genau wie bei der Elektrizität) einige wenige Großkonzerne das ganze unter Kontrolle und die von denen bezahlten Politiker regulieren höchsten etwas zuungunsten der Bürger….

    • @Mike
      Dann nenne auch mal konkrete Beispiele. In Österreich ist es z.B. so dass die günstigen Inlandstarife durch hohe Roaminggebühren (welche dann die Urlauber in Osterreich gezahlt haben) quer subventioniert waren. Zudem ist Osterreich aufgrund der Topografie des Landes auch einfacher und somit günstiger mit Mobilfunk zu versorgen als dies ein Land wie Deutschland z.B. ist. Wie Du siehst ist nicht alles immer nur schwarz und weiß wenn man sich mal näher mit dem Thema beschäftigt.

      Was die Strompreise angeht ist dies ein völlig anderes Thema, da läuft in der Tat einiges schief, in dem Bereich versagt die Politik vollkommen. Das ist aber wie gesagt wieder ein ganz anderes Thema, und hat nichts mit Mobilfunk zu tun.

  14. Marco Everts says:

    Hallo,
    hab grad bei t-mobile Angerufen und mal wegen Bereitstellungsgebür und Versand bei dem Data Comfort Free Angebot gefragt: Ist alles kostenlos!

    Nur zur Info, weil ich die Info im Netz auch nirgends finden konnte. =)

    Gruß Marco

  15. Voll lächerlich 2/5 GB anstatt 10/30…

    • elknipso says:

      @G
      Dafür hast Du die Datenmenge aber auch sehr schnell, zuverlässig und stabil zur Verfügung.
      Die anderen Anbieter haben mit ihren deutlich schlechteren Netzen überhaupt keine andere Wahl als an der Preisschraube zu drehen und mehr Datenvolumen zur Verfügung zu stellen wenn sie überhaupt Kunden bekommen wollen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.