Netzwerkverbindungen unter Vista

Wieder eine Eintragung unter dem Stichwort „Unnützes Wissen“ oder auch „Erinnerung, falls ich mal was vergesse“. Windows Vista möchte ja immer einfach sein. Allerdings hat man das Gefühl, dass man wesentlich mehr Klicks mit der Maus braucht um ans Ziel zu kommen, als in den Vorgängerversionen (sofern man nicht das meiste via Tastatur erledigt).

Ein Nervpunkt ist definitiv die Netzwerkverwaltung. Möchte man sich seine Adapter anschauen, so muss man in der Systemsteuerung den Punkt Netzwerk und Internet aufrufen um dort schlussendlich im Netzwerk- und Freigabecenter seine Adapter zu sehen. Das saugt natürlich ungemein.

Mit folgender Verknüpfung kommt man mit einem Doppelklick zu den Netzwerkadaptern:

explorer.exe ::{7007ACC7-3202-11D1-AAD2-00805FC1270E}

Allerdings beachtet, dass ihr nur EIN Leerzeichen vor den Doppelpunkten habt – hier ist die Zitatfunktion des Blogs sehr übereifrig =)

Zum „nachmachen“:

netzwerk1

netzwerk2

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Danke für den Tipp. Gleich umgesetzt 🙂

  2. Ich habe mir (legale Lizenz geschenkt bekommen) Vista mal zum Test installiert. Da ich meinen Router ohne DHCP konfiguriert habe, mußte ich natürlich die IP eintragen. Ich habe ewig gebraucht um die Netzwerkeinstellung zu finden. Vista wurde wohl für UTS geschrieb – oder für Admins die DHCP lieben.

    Danke für den Tipp !!!

    Allerdings benutzen werde ich Vista wohl erst, wenn ich nen neuen PC habe.
    600 MB dauerhaft vom OS belegt ist mir zu „heavy“.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.