Netztest 2019: Welcher Provider hat das beste Netz?

Seit nun 10 Jahren gibt es jährlich den Netztest für Deutschland. Im Wesentlichen prüft man dabei die mobilen Telefon- und Internetverbindungen hinsichtlich der Geschwindigkeit und Stabilität in Deutschland. In den letzten Jahren konnte die Deutsche Telekom jedes Mal den Sieg davontragen. 2016, 2017 und 2018 lag der Anbieter jedenfalls vorne.

Durchgeführt wurde der Test von Net Check, beauftragt hat ihn wieder das Magazin Chip. Zu Fuß und im Zug waren die Tester mit zwei Rucksäcken unterwegs. Sie enthielten neun Smartphones und das Messsystem Qualipoc Freerider III von Rohde & Schwarz MNT. Dazu ist man noch über 9.000 Kilometer durch Deutschland gefahren, um das Netz zu testen. Inwiefern es aussagekräftig ist, wenn man 73 Stunden in 5 Metropolen, 10 Groß- und 20 Kleinstädten ist, muss man selbst beurteilen.

Neu ist dieses Jahr zumindest, dass man die Daten von 2,4 Millionen Smartphones auswerten konnte, so Chip. Man habe hier 2,6 Milliarden Samples aus den per Crowdsourcing gewonnenen Daten analysieren können. Beim Crowdsourcing werden Messwerte zur Qualität der Netzversorgung auf den Handys der Nutzer erfasst und später zur zentralen Auswertung an eine Datenbank verschickt.

Hier ergeben sich natürlich diverse Ergebnisse – es wurden ja unterschiedliche Bereiche getestet, des Weiteren wurde nicht nur das Netz generell per Auto, Zug oder zu Fuß getestet, sondern auch noch einmal mit und ohne Crowdsourcing sowie die Kategorie WhatsApp Calls – scheint wohl ein Ding zu sein.

Wer einfach nur das Ergebnis will: Die Deutsche Telekom holt den Testsieg mit der Schulnote 1,3. Vodafone liegt auf dem zweiten Platz und verdient sich mit einer 1,5 ebenfalls eine sehr gute Bewertung. O2 hält ganz gut mit und erreicht mit einer 2,3 ein ordentliches Niveau, aber nicht überall: Das Netz ist in den Städten deutlich besser auf­gestellt als außerhalb, so der Test. LTE? In Sachen Abdeckung ist da O2 hinten:

Wer sich den ganzen Test bei Chip anschauen will, der wird hier fündig.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

37 Kommentare

  1. „Welcher Provider hat das beste Netz?“

    Jeder außerhalb Deutschlands!

    • Das ist die korrekte Antwort!
      Bei uns gibts genug Nachbarorte, wo es immernoch KEIN, absolut kein Netzempfang gibt.
      Und NL schaltet schon bald für das komplette Land 5G an …
      Selbst Polen mitten im Nirgendwo hat eine bessere Abdeckung.

      • Ja, auf meinen Trips nach Österreich bin ich auch immer wieder erstaunt, wie gut Netzempfang doch wirklich sein kann. Die größten Probleme mit dem Netzempfang habe ich übrigens in Deutschland nicht auf dem Land. Dort hat man meist entweder Empfang oder eben keinen. In Städten habe ich mit der Telekom jedoch immer wieder die Erfahrung gemacht, dass es mitten in der Stadt immer wieder blinde Flecken hat. D.h. kleinere Gebiete mit gar keinem Empfang oder es wird zwar Empfang angezeigt, aber nichts geht.

      • Glaub es war gemeint das in D, Jeder der mit Auslandskarte herkommt über Roaming alle 3 Netzt zur Verfügung hat, also gewinnt das Ausland 😉

    • Das liegt aber nicht unbedingt an den Providern sondern das wir halt Vorgaben haben für die Max Sendeleistung. Im Ausland ist das Egal.

  2. Der Test sagt mir also, wer das kleinere Übel ist. Interessant wäre ein europäischer Test für jeweils vergleichbare Gebiete. Da kommen unsere Jungs bestimmt nicht mehr auf eine 1,3 oder 1,5.

  3. Ich bin vor ca 2 Monaten von der Telekom zu Vodafone gewechselt, weil der Magenta Konzern einfach super teuer ist. Nach diesen 2 Monaten muss ich ehrlich sagen das ich den Schritt schon fast bereue! Hätte niemals gedacht das hier der Unterschied (Stadt) so groß ist und Vodafone so schlecht

    • oblivionevil says:

      Ist doch jedes mal eine freude das Netz des großen Riese zu benutzen.
      H+ und nichts geht bis man den Flugzeugmodus einmal anmacht und wieder aus.

      • Dafür dass dein Handy eine Macke hat, kann aber die Telekom nichts. Keines der vielen von mir betreuten Handys im Telekom-Netz hat ein solches Problem. Auch keines derer im Vodafone-Netz.

    • Das Vodafone Netz ist beim Telefonieren wirklich unter aller Sau. Heute erst wieder erlebt in München, Innenstadt Lehel. Kein Telefonat im Gebäude möglich. Musste dann rausgehen an eine 6spurige Straße. Einfach lachhaft das Angebot der deutschen Provider, keine Ahnung ob die anderen da besser sind, schlechter geht ja kaum.

      • kann ich für unsere Region nur bestätigen – bei uns in der Firma ist Vodafone so schlecht, da kann man besser trommeln und das mitten in Düsseldorf, dem Firmensitz von Vodafone. Hier am Niederrhein ist es auch teilweise unterirdisch – den Sender von Vodafone sehe ich vom Fenster aus aber Bandbreite ist mau.

        Von der Firma aus sind wir eh Großkunde bei der Telekom und privat bin ich auch zur Telekom gewechselt. Über die Firma bekomme ich da einen guten Tarif, da kommt kaum ein Discouter mit.

    • Ich kann über Vodafone überhaupt nichts schlechtes sagen.
      Mein Haus steht zwischen zwei Funkmasten, also genau da wo der Bereich der beiden endet und zuerst hat man das auch gemerkt.
      Inzwischen hat man aber anscheinend aufgerüstet und ich surfe hier dauerhaft mit 4G+
      Telefon Empfang hat früher auch extrem geschwankt. Heute einwandfrei, nichts zu meckern. Die Abdeckung, ebenfalls Stadt, ist wirklich gut.

    • Habe die selbe Erfahrung gemacht, allerdings vor dem geplanten Wechsel zum Glück mit einer Prepaid Karte getestet. Wo Telekom auf 3 Frequenzen mit LTE versorgt (800/900/1800 MHz) und selbst o2 ein dichtes Netz auf 800 und 1800 MHz besitzt, hat Vodafone nur ein löchriges LTE Netz auf 800 MHz das total überlastet ist.
      Da wäre gar nicht so schlimm wenn nicht immer wieder Bereiche vorhanden sind wo LTE fehlt und man sogar im Freien nur EDGE hat.

  4. Ich bin bei Vodafone, und kann es manchmal nicht fassen, dass es bei so einem so teuren Provider mit so einem großen Netz so riesen Löcher ohne Empfang gibt.

  5. Bin von Telekom zu Vodafone und dann zu o2 gewechselt. T ist viel zu teuer, V ist einfach nur Rotz nach meiner Erfahrung und o2 ist für mich persönlich hier am Standort optimal und Preis/Leistung ist unschlagbar. Aber jeder macht ja andere Erfahrung. Ob jetzt der Rufaufbau 1 Sekunde länger braucht ist mir echt schnurz. Aufm Klo hab ich mit o2 LTE 3 von 4 Balken, mit V hatte ich nur Edge. Gleiche Situation im Kino. Ich bin sehr sehr zufrieden mit o2 im Ruhrgebiet

    • Ich habe mich auch durch die niedrigen Preise kurzzeitig zu O2 locken lassen. Das Schlimmste was ich erlebt habe. Laut Anzeige immer LTE, Vertrag bis zu 225mb/s.
      Real konnte ich am Nachmittag nicht einmal den Playstore öffnen, eine WA Textnachricht verschicken oder die Google Seite aufrufen. Den Vertrag habe ich dann, mit langem Hickhack kündigen können. Nie wieder.
      Bei VF erlebe ich etwas ganz anderes. Hier habe ich tatsächlich 200mb/s auch schon erreicht. Vor allem funktioniert das Telefonieren stabil. Bei O2 habe ich damals mein Telefon tauschen lassen, weil mir der Service eingeredet hat, es läge am Telefon. Nur war es mit dem Austauschgerät dasselbe.

  6. Alex (der Echte) says:

    Die wichtigere Frage ist doch: Wo hat Chip über 2 Mio Deppen gefunden, die sich was von denen installiert haben?

      • lol. Ihr seid bestimmt einfach beide alt.

        • Was genau hat die Frage mit dem Alter zu tun, Du „Experte“?
          Entweder haben sich die Deppen irgend etwas installiert. Oder man hat sich die Daten ohne Zustimmung des Users besorgt. Letzteres ist, besonders vor dem Hintergrund der DSGVO, besonders verwerflich. Der Zweck heiligt hier keineswegs die Mittel.

          • Das ist wieder so ein besorgter Kommentar von einem besorgten Mitbürger betreffs seines bedeutenden Bewegungsprofils, das auf jeden Fall streng geheim bleiben muss, weil… warum auch immer.
            Scheiss auf Datenschutz. Mein Profil können sie haben. Un d es sieht so aus, als würden 95% der Leute das genau so sehen.
            Ich habe diese Heulerei so satt. Und der Gipfel ist, dass die Datenschutzheulsusen die Frechheit besitzen, 99% der Leute als „Deppen“ zu beschimpfen.

        • 😀 Erwischt…

    • Ich dachte schon, das fällt niemanden auf…….

    • Du solltest dir mal beim Installieren von APP das Kleingedruckte durchlesen – vermutlich gehörst du sogar selbern zu den 2 Mio. …

      • Eben. Netcheck als Dienstleister für solche Tests bedient sich dabei zahlreicher „kostenloser“ Apps wie z.B. „Clever Tanken“. Dort steht in den Nutzungsbedingungen, dass Netztests durchgeführt und die Ergebnisse gespeichert werden. Allerdings anonym und damit DSGVO-konform.

      • Alex (der Echte) says:

        Das glaube ich nicht. nahezu alle meine Apps sind gekauft. Ich hasse Werbung und zu irgendwelchen Agenturen oder Netzwerken geht da ganz sicher nichts raus.
        Clever Tanken ist Axel Springer und wer sich sowas installier, ist selbst schuld!

        • Ich hab lange genug im Mobilfunk gearbeitet und da auch Mobilfunkverbindungen jobmässig testen und mittracen können – du glaubst garnicht, wieviel Daten ein Smartphone schon nach Hause telefoniert, bevor die App überhaupt gestartet und für dich nutzbar ist.
          Da tun sich Apple und Google garnichts.

          Gutes Beispiel war eine Telefonie-App, die hat schon alle Wlan-Daten, Geo-Daten, Rufnummer usw. nach Hause geschickt, die für die Nutzung der App irrelevant waren.
          Zudem ist das Smartphone im ständigen Datenaustausch mit dem Mobilfunknetz, ohne würde es garnicht funktionieren.

        • Was glaubst Du nicht? Dass Netcheck seine Daten wie selbst angegeben von zahlreichen Apps hat? Dass Millionen Menschen diese einsetzen? Selbst die von mir genannte Clever Tanken App hat über 200 Tausend Nutzer. Biete den Leuten etwas „kostenloses“ an, dann klappt das schon. Und was die DSGVO-Konformität anbetrifft, was hast Du konkret anzumahnen? Soll heißen: spekulier nicht herum! Wenn Dir das so wichtig ist, dann kannst Du konkrete Vorwürfe an den jeweiligen Landesdatenschutzbeauftragten per DSGVO-Beschwerde richten. Der muss der Sache dann nachgehen.

  7. Ich bin direkt bei der Telekom, da dort bei uns der Empfang am Besten ist (LTE) – aufgrund der Preise habe ich aber nur den Prebaid-M „Vertrag“. Bin sehr zufrieden damit. Trotzdem gibt es noch genügend Funklöcher, in denen komplett gar nichts möglich ist (nicht einmal Telefonie oder Edge)

  8. Ich bin bei Vodafone und kann mich eigentlich nicht beschweren. Ich den Ecken wo ich mich rumtreibe habe ich eigentlich immer Empfang.

  9. Irreführende Überschrift. Korrekt müsste es lauten:

    Welcher Provider hat das am wenigsten schlechte Netz

  10. Ganz einfach die Erklärung:

    Ein Netz hat Löcher sonst wäre es kein Netz sondern eine Decke..

  11. Also was auch nochmal aufgestellt werden sollte ist das Netz bei Veranstaltungen. Wie schnell ist es überlastet. ODer in der nähe von Unis während der Mittagspause. da Kannst O2 ganz vergessen da kommt nichts durch. Aber auch Telekom und Vodafone habe da so ihre Probleme mit.

  12. Ich bin bei O2. Das größte Problem von O2 ist, dass das Netz nciht stark genug ist. Gerade an Bahnhöfen, oder bei Veranstaltungen hat man sehr oft Probleme. Man hat zwar Empfang, aber man kann keine Daten senden. Telefonabbrüche bei Autobahnfahrten, ist leider ebenfalls normal.

  13. Telekom ohne LTE ist in den letzten Monaten unbrauchbar geworden. Da sind die anderen 100%ig besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.