Netflix verschwindet bei einigen Root-Androiden aus dem Play Store

14. Mai: Wir haben unten ein Statement von Netflix eingefügt. Original vom 13. Mai: Solltet ihr euer Android-Smartphone dahingehend justiert haben, dass der Nutzer Root-Rechte hat, dann kann es sein, dass es derzeit zu Schwierigkeiten beim Download von Netflix kommt. Nutzer auf der Online-Plattform Reddit berichten darüber, dass für sie die Netflix-App im Google Play Store nicht mehr zu installieren ist, der Play Store meldet dann, dass das Smartphone nicht mit der angebotenen Version der Netflix-App kompatibel sei. Andere Nutzer sagen aus, dass die App gar nicht mehr angezeigt wird, eine Installation über den Play Store also gar nicht möglich ist.

Ist die Frage, wie verbreitet das Ganze ist: Ich habe mit den entsprechenden Thread durchgelesen – einige Nutzer haben trotz Root Zugriff auf die App, andere nicht. Die Sache ist: Wer Root hat und Netflix installiert, der hat eh keine Probleme, da die App weiterhin funktioniert wie bisher. Überhaupt hatte Netflix in den letzten Tagen Probleme, da vielen Nutzern mit „normalen“ Geräten die Installation  nicht möglich war. Root-Nutzern könnte ein Sideload der Netflix-App helfen, alternativ soll die Installation wohl via Magisk Hide machbar sein.

Update, gegenüber AndroidPolice hat man ein Statement abgegeben, es ist tatsächlich eine DRM-Geschichte, hat also mit dem Kopierschutz zu tun:

With our latest 5.0 release, we now fully rely on the Widevine DRM provided by Google; therefore, many devices that are not Google-certified or have been altered will no longer work with our latest app and those users will no longer see the Netflix app in the Play Store.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

37 Kommentare

  1. Die App läuft, wenn man sie nicht aktualisiert via Play Store. Dann hilft in der Tat nur noch Sideload. Allerdings war bei mir (Nexus 6p) nicht root das Problem, sondern der offene Bootloader. Erst das Schließen des selbigen hat geholfen. Habe ihn dann wieder geöffnet und Netflix via Sideload installiert.

  2. Max Power says:

    ich hab LineageOS + Root und in der Tat, sie ist im PlayStore nicht mehr auffindbar.

  3. checkit53 says:

    Habe die App erst vor ner guten Stunde installiert. MagiskSU läuft seit gestern endlich auf meinem 6P, vorher noch SuperSU.
    Obwohl ich kein Magisk Hide für die App eingestellt habe, läuft diese ganz normal.
    Version 4.16.1 build 15145 ganz normal über Google Play gefunden und installiert.
    Bin ich noch mit einer alten Version beglückt worden?
    Magisk Hide ist nur auf Pokémon GO aktiv, da ich dieses als Test für das Feature runtergeladen habe.

  4. kann ich bestätigen. dachte erst mein tablet wäre zu alt aber es lag am root.

  5. Die App ist auch nicht im Store wenn nur der Bootloader entsperrt ist und kein root durchgeführt wurde und die stock recovery installiert ist.

  6. Zweischneidig… Android für mehr Sicherheit aktuell halten und damit kein Multimedia mehr erleben oder Netflix sehr aktuell halten aber dafür viele Sicherheitslücken riskieren, die sogar Netflix Nutzerdaten auslesen könnte.

  7. Daniel Mula-Kerkmann says:

    Ich kann das auch nur bestätigen, habe mir Resurrection Remix auf dem Nexus 6P installiert und könnte es im Play Store nicht mehr finden. Nachdem ich auf meine Apps gegangen bin und dort die App Netflix gefunden habe stand dort, dass mein Gerät nicht unterstützt wird.

  8. Danke für die News.. Weg ists im Store..
    Habe ein LG G2, das offiziell zuletzt 4.3 erhalten hat (5.1 Update wurde mir nie angeboten) und aktuell mit 6.0 läuft.
    Im Zweifel also lieber ein aktuelles OS (sollte bald auf 7 upgraden).

  9. Hans Huckebein says:

    Kann ich bestätigen. Wir haben eine Settop-Box mit root (RKM MK902II) und haben Probleme mit der synchronen Wiedergabe der Audiospur. Als ich ein Kommentar dazu im Playstore hinterlassen wollte, war die App nicht mehr da. Da die Box der wichtigste Weg für uns ist um Netflix zu nutzen, werde ich den Account wohl früher oder später kündigen, wenn die die App nicht wieder freischalten.

  10. Wozu soll das gut sein, außer: Und um mal meinen Nachbarn zu zitieren „to annoy the shit out of us“?
    Ich traue den (meisten) Root Usern durchaus zu, das Teil auch per Sideload zu installieren.
    Wenns dann nicht läuft, ok.
    F*ck you Netflix.
    Die Jungs, die die 4k Streams abgreifen, werden dazu mit Sicherheit keinen gerooteten Androiden benutzen, der dank DRM Gängelung eh meist nur Pixelmatsch ausgibt.
    Irgendwie wird mir NF, seit ihrem VPN/Smartdns Feldzug, immer unsympathischer…

  11. @vel2000
    Das wird wohl schlicht an den Vorgaben liegen welche Netflix von den Rechteinhabern erhält und einhalten muss, wenn sie nicht riskieren wollen ihre Lizenzen zu verlieren.

  12. @elknipso
    Das ist mir schon klar, nur hat NF im Vergleich zu anderen, scheinbar einen heiligen Kreuzzug daraus gemacht, der teilweise sogar dazu geführt hat, das VPN/Smartdns Anbieter z.B. bei Paypal gesperrt wurden.
    Als wenn es nur NF gäbe 🙁

  13. Hier ist NF ebenso im PS verschwunden. (OP3T)
    Bei APToide noch alles hübsch.. :o)

  14. Naja, VLC läuft noch mit root ;).
    Und angesichts dessen, dass es SÄMTLICHE Filme und Serien ALLER Anbieter einen Tag nach der Ausstrahlung im Usenet gibt (ab 3 Euro Monatsgebühr mit unbegrenztem Traffic), sollten die Herrschaften vielleicht wieder ein wenig vorsichtiger werden, was die Gängelung der Kunden angeht.
    Zahle gerne für Streaming, wenn es für mich Komfort und Spaß bietet. Nicht weil man es sonst nicht schauen könnte.

  15. @TVB
    ist das legal?

  16. Na toll ich brauche root aber für AdAway, overide dns, und mi band Tools, kann mich da nur anschließen Fu*k Netflix!

  17. @vel2000
    Du musst das aus Sicht des Anbieters sehen, der sieht nur eine Menge potenzieller Ärger für eine wirtschaftlich vollkommen unbedeutende sehr kleine Randgruppe. Da ist es verständlich, dass er auf diese keine besondere Rücksicht nimmt.

  18. @elknipso
    1. Ich muss gar nichts aus der Sicht unsympathischer AMI-Konzerne sehen.
    Was ich aber sehe, ist der Ärger beim Nutzer (DRM Gängelei) und die Kollateralschäden (Paypal/Visacard Sperrungen), die sie verursachen.
    2. Erläutere dann mal bitte, welchen „potenziellen Ärger“ diese „unbedeutende Randgruppe“, deiner Meinung nach, auf einmal verursachen soll, nachdem es zig Jahre doch wohl funktioniert hat…

  19. > Das wird wohl schlicht an den Vorgaben liegen welche
    > Netflix von den Rechteinhabern erhält

    In Deutschland ist NIE irgendwer verantwortlich. Wenn’s im Schweinske keine Mayonnaise-Buddel am Tisch gibt, ist das „leider“ eine „Vorgabe vom Chef“. Wenn am Handy meine Homebanking-App wegen Root nicht mehr funktioniert, ist das eine „Vorgabe der Bank“. Wenn der Internetanschluss nicht mehr funktioniert, sagt der Provider, es liegt am Router — und der Routerhersteller, es läge am Provider. Nun kappt also NetFlix die App, und es liegt an Hollywood.

    Ich finde, es sollte zur Abwechslung mal an uns als Kunden liegen.
    Dass wir denen die Verträge nämlich vor die Füße schmeissen.
    Und zwar unter Angabe des Grundes.

    Die großen Unternehmen verwandeln nach und nach UNSERE gekauften(!) und bezahlten(!) Endgeräte in Einkaufswagen für ihre Läden. Dann soll NetFlix mir bitteschön das Handy kaufen und bezahlten, dann dürfen sie auch bestimmen, dass der Einkaufwagen auf dem Gelände bleibt. Telefonieren würde ich dann aber lieber mit dem eigenen.

  20. @ratti

    Sorry, das geht am Thema vorbei. Du erwirbst zwar das Handy, aber der Hersteller muss dir nur die beworbenen Funktionen garantieren. Wenn du dann die Software veränderst, ist dafür niemand verantwortlich außer du selbst.

    Netflix hat Verträge mit den Rechteinhabern, die eigentlich keine Lust auf Netflix hatten, und die sehen sicher vor, dass alle Maßnahmen ergriffen werden müssen, um ein unberechtigtes Mitschneiden zu verhindern.

    Wie man es auch dreht und wendet:
    Du bist selbst verantwortlich. Niemand zwingt dich, dein Gerät zu rooten. Wenn du es doch tust, fällt dir auf das die Menschheit 120 000 Jahre ohne Streaming auf dem Handy überlebt hat.

  21. @moritz
    Handy-Streaming ist eigentlich irrelevant, wer guckt schon Videos auf dem Mäusekino.
    ABER: Das SM wird ja auch z.B. als Chromecast FB eingesetzt.
    Außerdem, wenn NF es sich zudem leisten kann, Millionen von Android Boxen abzuwürgen.
    Warten wir es ab…

  22. @moritz
    Natürlich werde ich gezwungen zu rooten!
    Zwar nicht mit der Pistole auf der Brust, aber mein Smartphone ist eines der wichtigsten Bausteine meiner Existenz. Darauf sind sehr viele wichtige Daten gespeichert, es hängt viel ohne schützende Firewall am Internet und es bekommt offizielle Sicherheitsupdates nur für eine sehr kurze Zeit.
    Mein Handy ist vom Modell her 3.5 Jahre alt und bei mir seit fast 3 Jahren im Betrieb und hat schon lange kein Update mehr erhalten.

    Wenn ich es also sicher halten möchte bleibt mir nur der Weg über root. Dafür opfere ich auch gerne Netflix und ALLE anderen Anwendungen, die nicht mit root funktionieren wollen.
    Die Hersteller, die nicht zumindest 4-5 Jahre Updates herausgeben (also alle), zwingen mich also zu rooten, oder jährlich ein Neugerät zu kaufen – und zwar ein Flaggschiff, da andere Geräte oft überhaupt kein Update erhalten. Dazu dann das nötige Zubehör (zumindest eine gute Hülle)
    Und das ist mir einfach zu teuer und zu verschwenderisch. Bis auf ein paar Mikrokratzer hat es noch nicht einmal äußerlich etwas.

  23. Herr Hauser says:

    @vel2000

    ES gibt Menschen die shoppen und arbeiten (statt am PC) sogar mit dem Mausekino. Ich könnte das nicht, ich mache das lieber am Desktop-PC mit dem großen Bildschirm.

  24. Ich lache ja immer noch über die oben geäußerte Ansicht, ein entsperrter Bootloader und Root-Rechte würden die Sicherheit des Gerätes verbessern…

    Sowohl von außen angeschlossene Geräte als auch Apps können auf so einem Gerät alles tun. Was kann da schon schief gehen?

  25. @Micha
    Ja, das tun sie. Oder möchtest Du etwa behaupten, die neueste Android-Version mit Patchlevel April wäre unsicher?
    Und nur so als Tipp, man kann gerootete Geräte sicherer machen, weil man selbst Zugriff hat. Nicht umgekehrt!

    Was ich ehrlich gesagt am Besten finde bei NF, es bewirkt nicht mal was, für „echte“ root user. Damit sperren sie nur Leute aus, die keine Ahnung vom Thema haben…

    Diejenigen, die wirklich wissen, warum sie Ihr Handy rooten, die brauchen NF wie einen Kropf. Solange der Service im illegalen Download schneller und besser ist, warum das Geld an NF geben, anstatt an einen Premium-Hoster???

  26. @Micha
    Man gibt ja nicht einfach einfach jeder App oder Webseite den Root-Zugriff frei!
    Soll heißen, es ist sicherer als mit einem Gerät unterwegs zu sein das seit 1.5 Jahren bekannte Lücken hat um root zu erlangen.
    Dazu wird ja auch root-Verwaltungssoftware eingesetzt..

    Wenn man allerdings keine Ahnung hat ist es natürlich sicherer gar nicht erst zu rooten..

  27. „Wenn man allerdings keine Ahnung hat…“
    Braucht man auch kein Root… gelle @Micha? 😛

  28. Auf mein One Plus One mit Lineage OS ist die App auch nicht mehr im PlayStore​ zu finden.
    Netflix selbst bietet eine Lösung an, die App kann man direkt bei Netflix herunterladen.

    https://help.netflix.com/de/node/12983

  29. Genau, der Hersteller der Reifen gibt frei, welche Straßen man fahren darf. Bei nicht zertifizierten Straßen dürfen die Reifen dann während der Fahrt verschwinden.

    Unglaublich, wie viele User inzwischen das Stockholm-Syndrom gegenüber den Herstellern haben.

  30. Martin M. says:

    @TVB
    Wo gibt es denn usenet für 3 Euro?

  31. @vel2000
    Deine „Argumentation“ geht komplett am Thema vorbei. Und zwar völlig.
    Was Deine Frage in Punkt zwei betrifft, habe ich den Grund oben bereits angeführt.

  32. Mhm … Nexus 5X, Stock 7.1.2, offener Bootloader, gerootet per Magisk / Magisk-SU, Netflix nach wie vor per PlayStore installierbar. Geht die Prüfung bei Netflix auch über den Safety Net Status?

  33. Die sollten die App lieber im Store drin lassen und als „Root-Bestrafung“ Fehler in den Stream einstreuen. Bildaussetzer, falscher Ton, vorzeitiges Stoppen. Das wäre viel Effektiver.

  34. @Horst
    Und sonst so, alles ok soweit?

  35. Rien ne Variante plus!

    Ich hatte auf meinem Nexus 7 2013 den letzten Cyanogen-Mod von Dezember drauf. Netflix lief bis dahin, wurde mir jedoch nicht mehr PlayStore angezeigt.

    Also dachte ich, bevor Netflix noch andere Sauereien einfallen, flashe ich das neueste LineageOS, um auf dem neuesten OS- und Sicherheits-Stand zu sein. Überraschender Weise musste ich danach Netflix nicht per Sideload installieren. Google hat es bei der Einrichtung zurückgespielt und die App wurde mir sogar wieder im PlayStore angezeigt.

    Die Freude währte aber nur kurz. Ich konnte die App zwar starten und Videos auswählen, beim Start kam jedoch nur eine nichtssagend Fehlermeldung, der Dienst stünde nicht zur Verfügung und ich solle es später nochmal probieren. Ich konnte auch Videos downloaden. Beim Versuch sie abzuspielen kam wieder eine nichtssagende Fehlermeldung, es gäbe Probleme mit dem Video.

    Inzwischen habe ich das letzte verfügbare Factory Image von August 2016 geflasht und Netflix läuft wieder.

    Der Sicherheits-Patch-Level von letzten August, der ja nie mehr geupdated wird, ist ein Risiko.

    Das Verhalten von Netflix ist unverantwortlich und gehört verboten.

    Die heimliche Ausblendung der App aus dem Store und die in die Irre führenden Fehlermeldungen sind alles andere als ehrliche Kommunikation mit zahlenden Kunden.

  36. Mein OnePlus One ist ohne Root und trotzdem finde ich Netflix nicht mehr im Pay Store.

  37. Jean-Luc Picard says:

    Also ich habe zwar kein Netflix, habe aber auch schon gelegentlich Apps gehabt, welche mit root ihren Dienst verweigerten. Ich hab das dann immer so gelöst, solche Apps erst gar nicht mehr zu benutzen, es zwingt einen ja keiner dazu.

    Root ist allerdings für mich inzwischen eine absolute Grundvoraussetzung für ein Mobilgerät, schon allein wegen AdAway. Allein das sehe ich schon als Rechtfertigung für root, schließlich will ich ja auch nicht, dass mir der kostbare Traffic mit Werbemüll quasi gestohlen wird!

    Außerdem habe ich auch das Problem, keine offiziellen Updates mehr zu bekommen. Habe hier ein S5 mit lineageOS und root. Das Stock ROM war erstens voller Müll, den ich nicht brauche (16GB interner Speicher sind schnell weg, wenn man mal ein paar mehr andere Apps haben möchte), und außerdem ärgerte mich immer Googles Gängelung in Sachen SD-Karte.

    Ich sehe es auch nicht ein, immer ein neues Handy zu kaufen, wenn es das alte doch noch tut. Wenn ich sehe, dass die guten Geräte inzwischen selbst für völlig überzogene 700€ nicht mehr zu haben sind, dann warte ich doch lieber, bis der Preis sich normalisiert hat, roote und update dann und hab trotzdem ein sehr gutes Gerät 🙂

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.