Netflix: The Rain Staffel 2 startet am 17. Mai

Mir persönlich hat The Rain auf Netflix in der ersten Staffel wirklich gefallen. Hierbei handelt es sich um eine Originalserie, die in Dänemark produziert wurde. Die dänische Produktion spielt in einem postapokalyptischen Szenario, in welcher ein Virus fast die gesamte Menschheit ausgelöscht hat. Eine Gruppe weniger Überlebender sucht nun in Skandinavien nach anderen Menschen. Dabei geht es nicht nur um das Virus, sondern auch die Beziehung der Menschen untereinander. Das Empfinden in Sachen Film und Serie ist natürlich sehr subjektiv, manch einer mag so ein Genre, der andere nicht. Wer seine Filme und Serien anhand von IMDb schaut, der wird eh abwägen, 6,3 Sterne von 10 hat The Rain in der ersten Staffel abkassiert. Ich zumindest weiß, dass ich die zweite Staffel starten werde.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

10 Kommentare

  1. 6,3 sollte eigentlich eine eine recht zuverlässige Warnung vor übersteigerten Erwartungen sein. Bei mir funktioniert die Orientierung an dem IMDb- Rating seit Jahren sehr gut. Nur bei Die Haut des Wolfes und Riviera war ich zuletzt von der relativ schlechten Bewertung überrascht.

  2. Ich fand die schon recht ordentlich. War jetzt keine extrem teure Produktion aber schon spanende Story. Freut mich das es weiter geht.

  3. Ich warte dagegen schon lange sehnsüchtig auf die zweite Staffel von Dark (iMDB: 8,6!).

  4. Ich fand die erste Staffel echt interessant und hatte mir insgeheim keine weitere Staffel gewünscht, da ich mit dem offenen Ende gut leben kann und ich es manchmal gut finde nicht immer allles zu erzählen und die Phantasie des Zuschauers anzuregen, denn leider wird diese (die Phantasie) auch oft enttäuscht. So hätte ich z.B auch kein The Matrix 2&3 gebraucht

    Ich bin daher noch am überlegen ob ich sie schauen werde

  5. Die erste Staffel ging gut los, hat zum Ende hin meiner Meinung nach aber stark nachgelassen. Vor allem ein mächtiges Logikloch zum Ende hin hat mir den Spaß so richtig verdorben. Schon in den letzten Minuten der ersten Staffel dachte ich dann: „Och neee. Müssen sie da jetzt echt noch eine Staffel drauf setzen?“ Wäre die Handlung weiterhin so verlaufen wie in den Folgen 2,3,4,5, in denen immer episodenhaft einzelne Geschehnisse aufgeklärt und zum Episodenende hin „gelöst“ wurden, wäre das aufgegangen. Aber nach dem Showdown der letzten Folge ist mir die Lust ziemlich vergangen.

  6. Ich fand die Serie grottig. Die erste Folge geht sowas von garnicht. Wie sinnlos die Mutter sich opfert allein da war ich schon kurz vorm ausschalten.

    Logikfehler ohne Ende und Dialoge die man selbst nicht schlechter schreiben kann. Die Idee der Serie ist aber wirklich sehr gut. Schade was draus gemacht wurde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.