Netflix: Musik-Doku „The Defiant Ones“ ist ab 23. März verfügbar

Netflix hat angekündigt, dass ab dem 23. März 2018 die Musik-Dokumentationsreihe „The Defiant Ones“ startet. In den USA ist die vierteilige Mini-Serie bei dem Premium-Sender HBO („Game of Thrones“) gelaufen. Das Format erzählt die Geschichte von Jimmy Iovine und Dr. Dre. Gemeinsam haben die beiden den modernen Hip Hop aber auch Pop entscheidend beeinflusst. Die Dokumentation soll mit klarem Blick auf sowohl die Höhen als auch Tiefen der Karrieren der beiden eingehen.

Im Rahmen der Dokumentation führt Allen Hughes Gespräche mit Dr. Dre und Jimmy Iovine. Es kommen aber auch weitere Persönlichkeiten bzw. Künstler wie Bono, David Geffen, Eminem, Nas, Stevie Nicks, Ice Cube, Gwen Stefani, Jon Landau, Tom Petty, Trent Reznor, Snoop Dogg, Bruce Springsteen, Diddy und will.i.am zu Wort. In „The Defiant Ones“ gibt es aber auch bisher unveröffentlichte Szenen aus den Schreib- und Aufnahmesessions mit beispielsweise Eazy-E, JJ Fad, Stevie Nicks, N.W.A., Tom Petty, Bruce Springsteen und U2 zu begutachten.

Wer sich also für Musikgeschichte interessiert, speziell für Hip Hop, könnte bei „The Defiant Ones“ richtig liegen. Ich selbst stehe Hip Hop zwar eher gleichgültig gegenüber, kann aber den Einfluss und das Talent von sowohl Dr. Dre als auch Jimmy Iovine natürlich nicht bestreiten. Vielleicht schaue ich also trotzdem mal rein, denn der Trailer wirkt schon mal sehr ansprechend.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Ich möchte hier auch mal einen Netflix Serien Tip los werden, in der Hoffnung dass sie doch noch dem einen oder anderen gefällt und es doch noch eine zweite Staffel geben wird. Anscheinend ist das derzeit leider nicht sicher ob es eine weitere Staffel geben wird.

    Die Serie die ich meine nennt sich „Altered Carbon“ mit Joel Kinnaman unter anderem in der Robocop Neuverfilmung zu sehen.

    Ich fand „Altered Carbon“ eine richtig gute Serie für Science Fiction Fans. Ich würde sogar soweit gehen und behaupten das sie neben Star Trek Discovery die wohlmöglich beste Science Fiction Serie ist die auf Netflix läuft. Ich war hammermässig überrascht. Sie bietet einiges, Spezial Effekts (die aufwändigsten und teuersten derzeit auf Netflix), Action, Erotik und eine sehr gute Story. Einfach mal rein schauen und hoffentlich begeistert sein….

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.