Netflix macht Squid Game zur Reality-Wettbewerbsserie

Die zweite Staffel von Squid Game ist gerade bestätigt, da kommt Netflix schon mit dem nächsten Kracher für Fans ums Eck. Man macht das Ganze zur Reality-Show „Squid Game: Die Herausforderung.“

Mit der größten Besetzung und der höchsten Geldsumme in der Geschichte des Reality-TVs werden 456 Spieler am Spiel teilnehmen, um eine Belohnung von 4,56 Millionen Dollar zu gewinnen. In einer Reihe von Spielen, die von der Original-Show inspiriert sind – und mit überraschenden Neuzugängen – werden Strategien, Allianzen und Charakter auf die Probe gestellt, während die Konkurrenten um sie herum ausscheiden. Der Einsatz ist hoch, aber in diesem Spiel ist das schlimmste Schicksal, mit leeren Händen nach Hause zu gehen.

Das Anmelden ist jetzt auf SquidGameCasting.com möglich. Für diese Runde sucht man englischsprachige Spieler aus allen Teilen der Welt. Die 10-teilige Wettbewerbsserie ist eine Koproduktion zwischen Studio Lambert (The Circle) und The Garden (24 Hours in A&E), die zu den ITV Studios gehören, und wird in Großbritannien gedreht. Stephen Lambert, Tim Harcourt und Toni Ireland von Studio Lambert sowie John Hay, Nicola Hill und Nicola Brown von The Garden werden als ausführende Produzenten fungieren.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Ich hätte eine wichtige Frage: es steht nicht explizit im Artikel, wird Netflix auch die Teilnehmer töten die ein Spiel verlieren?

  2. peinlich, war aber zu erwarten

  3. Wird kein großer Erfolg. Als Reality tv und zweite Staffel wird sicherlich auch nicht den Erfolg bringe .

  4. Black Mac says:

    Also einfach “Takeshi’s Castle”, ohne dass man dabei lachen darf?

  5. „[..]aber in diesem Spiel ist das schlimmste Schicksal, mit leeren Händen nach Hause zu gehen.“

    Also in der original Serie hätten sich die Teilnehmer gefreut mit leeren Händen nach Hause gehen zu dürfen. 😉

  6. Und eine IP wird wieder gemolken….

  7. PixelChris says:

    In Japan gibt es diese Show schon seit längerem.
    Irgendwo online konnte man das auch gucken.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.