Netflix: Android-App unterstützt ab sofort AV1-Codec

Wie Netflix auf seinem Technology Blog mitteilt, unterstützt die Android-App des Streaminganbieters ab sofort auch den aktuellen Codec AV1, der laut eigenen Aussagen noch einmal eine 20 Prozent höhere Kompression der Videos als mit dem bisherigen AV9 ermöglichen soll – und das, ohne dass die Bildqualität darunter leiden soll. Weniger Datenverbrauch bei gleichbleibender Qualität? Genau, vorerst wird AV1 erst dann unterstützt, wenn ihr den Datensparmodus der App aktiviert. Außerdem unterstützen zu Beginn noch nicht alle auf Netflix erhältlichen Medien den Codec, doch das wird sich mit der Zeit sicherlich noch ändern. Ebenso teilt das Unternehmen mit, dass in Zukunft alle unterstützten Plattformen AV1-kompatibel werden sollen und dann auch nicht mehr nur noch, wenn der Datensparmodus aktiv ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Welche Mobile SoCs können AV1 hardwarebeschleunigen?

    • Aktuell wohl noch keiner. Die in 2020 kommenden SoCs werden es ggf. können.
      Ansonsten läuft das alles über die CPU über den freien Decoder Dav1d. Golem schreibt dazu: „Die Nutzung von Dav1d bedeutet aber auch, dass Decoding auf der CPU durchgeführt wird, was sich negativ auf die Akkulaufzeit von Smartphones auswirkt.“

  2. oblivionevil says:

    Sollte der codec nicht vp9 heißen ?

  3. Schön dann wird die 4k bitrate ja noch weiter verringert. Habe auch lieber nur 10 mbps statt 30 auf itunes…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.