Netatmo stellt smarten Regenmesser vor

Kurz notiert: vor ein paar Tagen stellte ich hier die Netatmo Wetterstation vor. Das 2011 gegründete Unternehmen möchte uns für knapp 170 Euro zu Hobby-Kachelmännern machen, hierfür standen bislang Sensoren für den Innen- und Außeneinsatz bereit, die diverse Werte im Web und mobil abrufbar machen. Zu diesen Sensoren gesellt sich nun ganz aktuell ein Regensensor, wie das Unternehmen heute bekannt gab.

Bildschirmfoto 2014-04-08 um 14.30.13Der Regenmesser von Netatmo zeichnet die Menge an Niederschlag pro Stunde oder kumuliert über einen längeren Zeitraum auf. Die aufgezeichneten Daten werden per WLAN an die dazugehörige App der Wetterstation von Netatmo auf Smartphone, Tablet oder PC übertragen und können dort ganz angeschaut werden, alleine funktioniert der Regenmesser also nicht, hierfür wird die Basisstation benötigt.

Nutzer des recht sehr nischigen Wetter-Gadgets können selbst Benachrichtigungen konfigurieren, zum Beispiel wenn der Sensor einsetzenden Regen oder ein bestimmtes Niveau an Niederschlag meldet. Die Vorbestellung des Regenmessers für 69 Euro ist ab sofort auf der Homepage möglich, Interessierte müssen sich aber noch ca. 14 Tage gedulden – bei Amazon wird der Versand erst ab dem 9. Mai losgehen (Partnerlink).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.